Neckartalkaserne

Militärische Objekte und Anlagen ab 1945
Benutzeravatar
milhouse
Forenuser
Beiträge: 67
Registriert: 04.10.2004 21:18
Ort/Region: Mayen

Beitrag von milhouse » 10.04.2012 02:36

Also die Untertageanlage war Heer und Luftwaffe. Bei der Kaserne würde ich doch sagen, dass es eine reine Luftwaffenkaserne war. Ich wüsste von keiner Herreseinheit oder -dienststelle die in der Kaserne untergebracht war.

Das unbekannte Gebäude auf den letzten Bildern ist der Bordkanonenschießstand. Die Luftwaffenwerft 41 (ab ca 2002 Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 11) war für die Instandhaltung der Bordkanonen M61 und BK27 verantwortlich. Nachdem die Waffen überholt worden sind, hat man sie getestet/geschossen.

der kleine Bazi
Forenuser
Beiträge: 130
Registriert: 28.04.2010 00:57
Ort/Region: Goldbach

Re: Neckartalkaserne

Beitrag von der kleine Bazi » 10.04.2012 10:46

zulufox hat geschrieben:
der kleine Bazi hat geschrieben:
Es war definitiv ein LW Kaserne, ich hatte während meiner aktiven Zeit ein 12 Rifu Kanal Endstelle dort in der Betreuung, die Dtrecke gin nach Reisenbach / Mudau.
Hallo,

nicht streiten: Es war definitiv eine Heeres- und Luftwaffenkaserne (siehe auch Standortdatenbank), auch die Untertageanlage war zweigeteilt: Heer und Luftwaffe. Führte manchmal zu Problemen, denn als Besucher (im weitesten Sinne) der Luftwaffenanlage durfte man natürlich nicht in den Heeresteil und umgekehrt. Das führte bei Ortsunkundigen schon mal zu Problemen. Ich habe mich dort unten als Kurier auch mal heftig verfahren :lol: .

MfG
Zf :holy:
Ich hatte mich extra nur auf die Kaserne bezogen weil es hies, der "Berg" sei noch in Betrieb. Ich war ein paarmal drinne und es war mit Abstand das begeisternde was ich in meiner aktiven Zeit erleben durft. Dieser war zweigeteilt und wir sin immer in der Heereskantine frühstücken gegangen, da die Besser war.

HW (†)
Forenuser
Beiträge: 1990
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW (†) » 11.04.2012 17:33

Hallo,

ich bringe mal eine kleine Verbindung zu Mosbach

viewtopic.php?t=1412&postdays=0&postorder=asc&&start=0

KleeBuchemer

Stationierung und Funktion Neckartalkaserne

Beitrag von KleeBuchemer » 31.01.2013 13:12

Hallo alle zusammen.

Ich bin in Neckarelz geboren und mein Vater war von 1984-89 in der Neckartalkaserne stationiert. Sie gehörte zur Luftwaffe und beherberte damals u.a. Luftwaffenpioniere (die gab es damals anscheinend!). Mein Vater tat dort u.a. in der KFZ-Staffel Dienst und war LKW-Fahrer. Im V-Falle hätten die "Neckarelzer" Behelfsflugplätze für die Flieger gebaut (dazu standen u.a. Radlader zur Verfügung). Die KFZ-Staffel hätte dazu das nötige Material transportiert (das LW-Material lagert immer noch im Stollen in Neckarzimmern. Die Stollen lagen direkt unter der Kaserne). ich kann mich noch daran erinnern, dass die "Neckarelzer" dazu öfters Konvoitransport-Übungen abhielten bei denen 50 Fahrzeuge hintereinander keine Seltenheit waren.

Des Weiteren wären die Neckarelzer Soldaten im V-Falle für den Objektschutz des Fernsehturms Reisenbach zuständig gewesen.

Die Luftwaffenpioniere wurden irgendwann in den 90ern aufgelöst. Danach befand sich dort für eine Außenstelle der Unteroffiziersschule der Luftwaffe.

Was sich dort sonst alles noch befand weiß ich leider nicht. Wenn ich meinen Vater das nächste Mal sehe werde ich versuchen mehr Information heraus zu bekommen. Vielleicht finden sich hier noch ein paar weitere Neckarelzer oder Mosbacher die Informationen dazu haben.


Gruß KleeBuchemer

Franz Christian Hotz
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 02.03.2017 19:38
Ort/Region: Berlin

Neckartalkaserne - Standort des Luftwaffenversorgungsregiments 4

Beitrag von Franz Christian Hotz » 04.03.2017 15:46

Die längste Zeit ihres Bestehes hieß die Kaserne einfach nur TUK (für Truppenunterkunft)- die Bezeichnung Neckartalkaserne erhielt die Anlage erst in den 90er Jahren. Ich diente in der darunterliegenden UTA (Untertageanlage) Anfang der 90er einige Jahre als Nachschuboffizier. Das LwVersRgt 4 war eine interessante und insgesamt schöne militärische Heimat, wobei das Regiment alle für eine LwDiv wichtigen Nachschub- bzw Inst-Funktionen umfasste, und all das in einem riesigen Berg untergebracht. Der Kontakt zur Bevölkerung und lokalen Politik war sehr gut - dazu trug bei, dass geschätzt rund 40 % der Regimentsangehörigen Zivilbeschäftigte waren (!) , zum Teil MobBeorderte.
Franz Christian

suchratte
Forenuser
Beiträge: 214
Registriert: 22.09.2003 15:24
Ort/Region: KÜN

Beitrag von suchratte » 04.03.2017 18:57

Hallo
War gestern wieder oben bei der Kaserne.
Hat viel getan seit meinem letzten Besuch.
In der Feldwebel Häusern sin jetzt Flüchtlinge drinn.
Da sah ich viel Schutt liegen auf einem Treffen habe ich dann nach gefragt.
Zurzeit wird der ( Bordkanonenschießstand ) zerlegt.
Gruß Suchratte

Claus P.
Forenuser
Beiträge: 233
Registriert: 11.01.2004 14:31
Ort/Region: 22607 Hamburg

Beitrag von Claus P. » 20.03.2017 18:19

Hallo.

Ich habe mir grad die Kaserne bei G-Earth angesehen.
Unterhalb dieser Kaserne ist ein großer Parkplatz und auch Gebäude zu sehen und etwas weiter links auch sehr viele BW-Container ? oder ähnliches auf einem Lagerplatz. Gehört das alles zu dieser Kaserne dazu.War das mal ein Depot oder ist das noch aktiv ?
Gruß Claus

Franz Christian Hotz
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 02.03.2017 19:38
Ort/Region: Berlin

Re: Neckartalkaserne

Beitrag von Franz Christian Hotz » 11.04.2024 11:57

Hallo in die Forum Runde! Seit dem letzten Eintrag zur Neckartal-Kaserne und der UTA sind einige Jahre vergangen. Vor dem Hintergrund der neuen Lage per April 2024 gefragt: gibt es etwas Neues zur Nutzung? nach meinem letzten Stand wurden Teile des Berges nach wie vor vom Heer genutzt. Könnte mir gut vorstellen, dass auf längere Sicht vielleicht auch wieder die Luftwaffe einzieht… Wer hat aktuelle Neuigkeiten?
Franz Christian

suchratte
Forenuser
Beiträge: 214
Registriert: 22.09.2003 15:24
Ort/Region: KÜN

Re: Neckartalkaserne

Beitrag von suchratte » 12.04.2024 18:07

Hallo
UTA ist aktiv
Kaserne ist Lost
Neue Besitzer: INAST Abfallbeseitigung
Teile der Gebäude: Rettungshundestaffel Trainingszentrum, TrainingCenter Retten und Helfen, TCRH Mosbach, H.E.A.T. Akademie
Gruß Suchratte

Antworten