Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Bauliche Infrastruktur der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze und des Eisernen Vorhangs
Benutzeravatar
deku
Forenuser
Beiträge: 279
Registriert: 07.01.2016 21:25
Ort/Region: Ba-Wü & Hessen

Re: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Beitrag von deku » 05.11.2023 15:08

Bildschirmfoto 2023-11-05 um 14.59.23.png
innen im Wachturm Vacha
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)

Benutzeravatar
deku
Forenuser
Beiträge: 279
Registriert: 07.01.2016 21:25
Ort/Region: Ba-Wü & Hessen

Re: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Beitrag von deku » 05.11.2023 17:51

Oberbreizbach:
Screenshot_20231105_174653_Gallery.jpg
Screenshot_20231105_174723_Gallery.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)

Benutzeravatar
deku
Forenuser
Beiträge: 279
Registriert: 07.01.2016 21:25
Ort/Region: Ba-Wü & Hessen

Re: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Beitrag von deku » 05.11.2023 17:52

Hochrhön beim schwarzen Moor:
Screenshot_20231105_174941_Gallery.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 2104
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Re: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Beitrag von Djensi » 08.11.2023 10:20

Moin,

der Turm in/bei Varcha ist ja geradezu gemütlich. :8):
Gab es bei den anderen Türmen im Inneren auch einen "Rückzugsbereich?"

Besten Gruß

Benutzeravatar
deku
Forenuser
Beiträge: 279
Registriert: 07.01.2016 21:25
Ort/Region: Ba-Wü & Hessen

Re: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Beitrag von deku » 08.11.2023 11:54

@Djensi
Wir durften in den Turm bei Vacha ein paar Tage vor der Eröffnung des Museums, das war Ende Juli 2020.
Screenshot_20231108_115203_Gallery.jpg
Screenshot_20231108_115307_Gallery.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)

Thunderhorse
Forenuser
Beiträge: 348
Registriert: 21.07.2006 13:41
Ort/Region: Bayern

Re: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Beitrag von Thunderhorse » 29.12.2023 16:11

deku hat geschrieben: 05.11.2023 14:52

Ebenfalls museal hergerichtet ist ein Grenzturm beim schwarzen Moor in der Hochrhön.
(auch hierfür muss ich erst noch nach Fotos suchen)

Der Turm am Grabenberg?
MfG. TH

Benutzeravatar
deku
Forenuser
Beiträge: 279
Registriert: 07.01.2016 21:25
Ort/Region: Ba-Wü & Hessen

Re: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Beitrag von deku » 29.12.2023 17:15

Thunderhorse hat geschrieben: 29.12.2023 16:11 Der Turm am Grabenberg?
der beim schwarzen Moor - da gibt es Führungen (paar Grenz-Relikte, in den ansonsten verschlossenen Turm reingehen)
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)

Thunderhorse
Forenuser
Beiträge: 348
Registriert: 21.07.2006 13:41
Ort/Region: Bayern

Re: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Beitrag von Thunderhorse » 29.12.2023 17:48

Hier mal lesen.
viewtopic.php?t=11859
Mit der einstigen Realität geht nicht alles konform.
Und klar muss man da bei Führungen was erzählen.
MfG. TH

Toliman
Forenuser
Beiträge: 279
Registriert: 28.11.2017 20:58
Ort/Region: Böblingen

Re: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Beitrag von Toliman » 06.05.2024 20:37

Warum hat die DDR Wachtürme aus Beton errichtet, während es an der tschechoslowakischen Grenze seinerzeit Wachtürme in ziemlich leichter Stahlbauweise ( https://english.radio.cz/cizov-last-fra ... in-8234323 ) taten?

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 2104
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Re: Wachtürme an der innerdeutschen Grenze?

Beitrag von Djensi » 22.05.2024 15:47

Die Betonwachtürme wurden erst nach 1969 errichtet.

Die Seite http://grenzkommando.de/grenzanlagen-west-1.html schreibt dazu (Zitat):

...1949 - hölzerne Beobachtungstürme nach sowjetischem Muster auf topographischen Anhöhen...
...
Beobachtungstürme „BT“
Unmittelbar am Kolonnenweg sind in regelmäßigem Abstand Beobachtungstürme errichtet. Anfangs sind diese – ähnlich größerer Jägerständen - aus Holz gebaut. Seit 1969 werden die runden BT-11 (Bez. „11“ auf Grund der max. Anzahl der 1m hohen Turmringelemente aus Röhrenschächtstücke mit achteckiger Beobachtungskanzel) errichtet. Die Türme gibt es auch in geringeren Höhen, diese werden dann bei 6 Stck. Turmringen mit„BT-6“ bezeichnet.

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang“