Festung Wangerooge

Westwall, Atlantikwall, Neckar-Enz-Stellung, Ligne Maginot und andere Befestigungslinien und -anlagen
g.aders
Forenuser
Beiträge: 396
Registriert: 04.05.2013 10:25
Ort/Region: Altenberge

Festung Wangerooge

Beitrag von g.aders » 26.07.2016 10:31

Gruß an alle,

da ich demnächst Urlaub in Wangerooge machten werde, suche ich nach Hinweisen auf die ehemaligen Küstenbatterien Graf Spee und Friedrich Augst. Wann sind die gebaut worden? Welche Geschütze hat man verwendet? Gibt es noch Reste im Gelände zu sehen?
Dank für Eure Auskünft
Euer
G. Aders

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3636
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 26.07.2016 10:58

Hallo Herr Aders,

da gibt es dieses Buch

http://www.zvab.com/buch-suchen/titel/z ... r/juergens

könnte sogar in einer der niedersächsischen Bibliotheken zu entleihen sein :-)

Ansonsten im Urlaub auf Wangerooge hier http://www.teestube-wangerooge.de mal reinschauen. Da war mal ein Anschauungsexemplar da und unter Veranstaltungen wird auf der website auch was für solche Wissbegierigen angeboten ;)

Schönen Urlaub
Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

g.aders
Forenuser
Beiträge: 396
Registriert: 04.05.2013 10:25
Ort/Region: Altenberge

Beitrag von g.aders » 26.07.2016 14:55

Lieber Herr Z.,
ganz herzlichen Dank
Ihr
Aders

aflubing
Forenuser
Beiträge: 494
Registriert: 24.03.2006 17:30
Ort/Region: Ostfriesland

Beitrag von aflubing » 26.07.2016 16:05

Hallo Herr Aders,
Herr Jürgens, der Autor des von Zulufox genannten Buches, dürfte der kompetente Ansprechpartner sein.
Auf dem Luftbildplan Wangerooge von 1937 und auf dem britischen Luftbild des Sidney Cotton Flights vom 02.03.1940 sind beide Batterien gut erkennbar.
Mit freundlichen Grüßen
aflubing.

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 747
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Beitrag von janne » 26.07.2016 19:27

Das Buch kann ich auf jeden Fall wärmstens empfehlen. Ich hatte es mir kürzlich entliehen, um Informationen zu Langeoog zu erhalten. Hauptsächlich sind aber detaillierte tagebuchartige Einträge, Bilder und Karten zu Wangerooge enthalten.

Benutzeravatar
deku
Forenuser
Beiträge: 143
Registriert: 07.01.2016 21:25
Ort/Region: Ba-Wü & Hessen

Re: Festung Wangerooge

Beitrag von deku » 18.08.2022 19:23

...zugegeben, es wirkt sonderbar, einen 6 Jahre alten Thread zu reanimieren... Aber der Titel "Festung Wangerooge" ist schuld daran.
Wir waren vor Corona auf Wangerooge. Sichtbare und erreichbare Überbleibsel der Festungsanlagen sind:
- das zentrale Café Pudding, das auf einem Bunker steht (eventuell hat dort der Keller noch Betonfundamente vom Bunker)
- der komplett erhaltene Lazarett-Bunker, museal hergerichtet
- ein Deckungsgraben mitten im Ort
- ein Kleinbunker am Ortsrand
- einige Luftschutzkeller/Bunker im Ort
- der Ehren/Kriegerfriedhof an der Stelle eines Befehlsstands, der von einem Volltreffer zerstört wurde (keine bombensichere Decke)
- große Trümmer der Bunkeranlagen der Jade-Ost-Batterie
(darüber hinaus weitere Sprengtrümmer von Bunkern und Ringständen, aber abseits erlaubter Wege in den Dünen und die darf man nicht betreten)

Bildschirmfoto 2022-08-18 um 19.14.34.png
Bildschirmfoto 2022-08-18 um 19.16.46.png
Bildschirmfoto 2022-08-18 um 19.18.27.png
Bildschirmfoto 2022-08-18 um 19.19.44.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)

Benutzeravatar
deku
Forenuser
Beiträge: 143
Registriert: 07.01.2016 21:25
Ort/Region: Ba-Wü & Hessen

Re: Festung Wangerooge

Beitrag von deku » 20.09.2022 10:57

Vor drei Jahren wusste google maps noch nichts von den Trümmern der Jade-Ost-Batterie, mittlerweile tauchen sie als Sehenswürdigkeit auf:
Zuletzt geändert von redsea am 20.09.2022 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Screenshot aus Urheberrechtsgründen entfernt.
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)

Benutzeravatar
deku
Forenuser
Beiträge: 143
Registriert: 07.01.2016 21:25
Ort/Region: Ba-Wü & Hessen

Re: Festung Wangerooge

Beitrag von deku » 21.09.2022 11:07

Sorry wegen maps s creenshot. Kommt nicht wieder vor.

Das Tool "Flopps Map" lässt sich leicht finden, ist kostenlos, nützt zur Lokalisierung. Die Reste der Jade-Ost Batterie finden sich bei:
N 53 47.347
E 007 55.383
Gibt man diese Koordinaten auf Flopps map ein, kann man diese Lokalisierung sowohl auf drei Kartentypen und auf Google maps sehen.

Ich hoffe, der Hinweis auf Flopps Karte ist ok.
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)

Benutzeravatar
deku
Forenuser
Beiträge: 143
Registriert: 07.01.2016 21:25
Ort/Region: Ba-Wü & Hessen

Re: Festung Wangerooge

Beitrag von deku » 29.09.2022 12:36

https://luftfahrtarchaeologie.de/?Spezi ... ufruestung

sehr interessante Auflistung und Deskription der Wangerooge Festungsanlagen samt historischen Fotos!
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)

OWW
Forenuser
Beiträge: 702
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Re: Festung Wangerooge

Beitrag von OWW » 29.09.2022 18:42

Hi,
schöner Fund.
Das jetzt noch etwas erweitert und gedruckt als Publikation: perfekt!
Gruß
Oliver

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen“