Munitionsdepot Sönnenbüll

Depots, Tanklager, Munitionsniederlagen, Versorgungs- und Nachschub-Infrastruktur des Militärs
olaf20
Forenuser
Beiträge: 20
Registriert: 09.03.2010 18:24
Ort/Region: Duisburg

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von olaf20 » 10.08.2022 17:46

Nee die lagen in Meyn (4/650 und 611) und in Kellinghusen (5/62). Wobei in Meyn Sprengköpfe für die Lance lagen und Granaten für die Panzer- und Feldartillerie, Kellinghusen waren es Lance und FA.

Aber selbst die Bewohner von Meyn wussten nicht genaues obwohl der Ort direkt an das Lager grenzte und viele Einwohner auch für die Bundeswehr arbeiteten. Einige sogar als Hundeführer in beiden Lagern (Standortmunitionsniederlage und SAS Meyn).

Aber soviel war auch nicht nötig da 650 nur 2 Werferbatterien hatte und 62 sogar nur eine!

hulla66
Forenuser
Beiträge: 126
Registriert: 30.08.2009 10:53
Ort/Region: hulla66

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von hulla66 » 11.08.2022 23:22

olaf20 hat geschrieben: 10.08.2022 17:46 ... und 62 sogar nur eine!
Ich behaupte, dass das RakArtBtl 62 ebenfalls über 2 Werferbatterien verfügte: https://pzgrendiv6.de/regimenter/artrgt ... iederungen
Die private und umfangreiche Webseite über die ehemalige 6. PzGrenDiv und das TerrKdo SH sowie deren Verbände im Internet: https://pzgrendiv6.de

olaf20
Forenuser
Beiträge: 20
Registriert: 09.03.2010 18:24
Ort/Region: Duisburg

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von olaf20 » 13.08.2022 13:49

hulla66 hat geschrieben: 11.08.2022 23:22
olaf20 hat geschrieben: 10.08.2022 17:46 ... und 62 sogar nur eine!
Ich behaupte, dass das RakArtBtl 62 ebenfalls über 2 Werferbatterien verfügte: https://pzgrendiv6.de/regimenter/artrgt ... iederungen
Aber nur eine mit Lance, alle anderen Anfangs mit LARS und nachher mit MARS.

Antworten