Munitionsdepot Sönnenbüll

Depots, Tanklager, Munitionsniederlagen, Versorgungs- und Nachschub-Infrastruktur des Militärs
Antworten
HW
Forenuser
Beiträge: 1990
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von HW » 25.06.2022 18:50

Hallo,
bei einem Stammtisch von einem Verein der sich mit der großen und kleinen Eisenbahn befasst, wurde ich gefragt, ob ich etwas über das Munitionsdepot Sönnenbüll in Nordfriesland wüsste (Hintergrundinformation: Der Verein hat 60 Mitgieder, viele davon waren Soldaten der Bundeswhr, einige stammen auch aus Norddeutschland. Es wird eben nicht nur über Eisenbahn geredet, im Moment ist der G 7-Gipfel in Elmau aktuell mit den über 3.000 Polizeibeamten aus ganz Deutschland in München und Garmisch-Partenkirchen. Am Donnerstag lief mir in München-Ramersdorf eine Hundertschaft aus Berlin über den Weg und als die vorbei waren kam eine Hundertschaft aus Nordrhein-Westfalen. Aber nun zurück nach Sönnenbüll).
Ich konnte aber zum Punkt Zugehörigkeit und Unterstellung keine Auskunft geben. Weder beim Heer (Versorgungskommando 600, Korpsdepot ab 651) noch bei der Luftwaffe und der Marine konnte ich beim Schnell-Suchen davon etwas finden, außer das in diesem Munitionsdepot Raketenmotoren des Raketenartilleriebataillon 650 gelagert waren.
Auch ein Einwand, dass es für den Bundesgrenzschutz/Bundespolizei aus Bredstedt ein Munitionsdepot war, habe ich verneint. Diese hatten zwar auch Munitionslager, ich weiß von einem bei Rosenheim/Oberbayern, aber die waren wesentlich kleiner.
Vielleicht kann jemand helfen, in 3 Wochen ist wieder Stammtisch :lol:

Grüße
HW

Benutzeravatar
Michael aus G
Forenuser
Beiträge: 456
Registriert: 01.03.2003 21:44
Ort/Region: OTH

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von Michael aus G » 26.06.2022 01:17

HW hat geschrieben: 25.06.2022 18:50
Ich konnte aber zum Punkt Zugehörigkeit und Unterstellung keine Auskunft geben. Weder beim Heer (Versorgungskommando 600, Korpsdepot ab 651) noch bei der Luftwaffe und der Marine konnte ich beim Schnell-Suchen davon etwas finden, außer das in diesem Munitionsdepot Raketenmotoren des Raketenartilleriebataillon 650 gelagert waren.
Na, da haste doch schon alles was du brauchst. RakArtBtl 650 war der 6.PzGrenDiv in S-H unterstellt. Aufgestellt mitte der 60iger und ausgerüstet mit dem SERGEANT Raketensystem. Ab Mitte der 70iger Umrüstung auf LANCE Raketensystem mit atomaren Einsatzauftrag. Dazu truppendienstlich und wirtschaftlich wurde die Nachschubkompanie Sonderwaffen 611 unterstellt. Die Sonderwaffen lagen im Sonderwaffenlager Meyn, westlich Flensburgs. Das Sonderwaffendepot Meyn unterstand dem US Arty Army Group HQ LANDJUT. Das MunDpt Sonnebüll dem dt. Territorialkommando Schleswig-Holstein. Die nebenanliegende BGS Schule Bredstedt wurde anfang der 60iger ursprünglich als Kaserne für das Technisches Bataillon Sonderwaffen 660 geplant, aus Kostengründen aber von der Bundeswehr als Standort aufgegeben. Die BGS Schule hatte ihre eigene Munitionsniederlage, allerdings nur für Handwaffenmunition.
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!

olaf20
Forenuser
Beiträge: 18
Registriert: 09.03.2010 18:24
Ort/Region: Duisburg

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von olaf20 » 28.06.2022 18:57

650 hatte seine Raketenmotoren in Ladelund liegen, Sönnebüll hatten wir nichts mit zu tun und lag auch viel zu weit weg!

Wie kommt diese Aussage zustande?

Viele Grüße

Olaf

olaf20
Forenuser
Beiträge: 18
Registriert: 09.03.2010 18:24
Ort/Region: Duisburg

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von olaf20 » 28.06.2022 19:38

Okay, hab's gesehen! Bredstedt war mal als Standort für die Sondermunition angedacht in den sechzigern des letzten Jahrhunderts. Meyn ist es dann aber tatsächlich geworden!

Wenn in Sönnebüll Munition lag hätte man die Raketenmotoren da aber auch nicht gelagert! Das hätte im Falle eines Unfalls zu viel Probleme gemacht!

Benutzeravatar
Michael aus G
Forenuser
Beiträge: 456
Registriert: 01.03.2003 21:44
Ort/Region: OTH

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von Michael aus G » 29.06.2022 02:36

Danke für die Ergänzungen. Wann hast du dort gedient?
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!

olaf20
Forenuser
Beiträge: 18
Registriert: 09.03.2010 18:24
Ort/Region: Duisburg

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von olaf20 » 29.06.2022 17:18

Michael aus G hat geschrieben: 29.06.2022 02:36 Danke für die Ergänzungen. Wann hast du dort gedient?
1987/88 in der 4/650

HW
Forenuser
Beiträge: 1990
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von HW » 29.06.2022 19:52

Hallo,
vielen Dank für die schnellen Antworten. Dann ist die nordöstlich von Sönnebüll gelegene Liegenschaft kein ehem. Munitionsdepot, auch kein ehem. Korpsdepot, sondern eine Standortmunitionsniederlage und nach einer kleinen Recherche von mir müsste es die Standortmunitionsniederlage 111/2 vom Verteidigungskreiskommando 111 sein (O.W. Dragoner meinen Dank).
Auch in der Standortdatenbank des MGFA ist die Standortmunitionsniederlage 111/2 aufgeführt, hier aber als StOMunNdlg 111/2 in Vollstedt und diese wird nach meiner Auffassung falsch angezeigt. Hier wird eine kleine unbebaute Fläche, auch für eine StOMunNdlg zu klein, nördlich von Vollstedt an der Flensburger Straat/kleine Au angezeigt.

https://www.deutsche-militaerstandorte- ... 1&id=29095

Grüße
HW

Benutzeravatar
Michael aus G
Forenuser
Beiträge: 456
Registriert: 01.03.2003 21:44
Ort/Region: OTH

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von Michael aus G » 29.06.2022 22:07

003.png
54°38'29.16" N 9°01'36.11" O
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!

HW
Forenuser
Beiträge: 1990
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von HW » 30.06.2022 19:28

Ja, Danke, das sieht mir schon eher nach einer Standortmunitionsniederlage aus.
Gruß
HW

HW
Forenuser
Beiträge: 1990
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Re: Munitionsdepot Sönnenbüll

Beitrag von HW » 05.08.2022 18:39

Hallo,
in der Zwischenzeit war wieder Stammtisch und ich konnte dem "Stammtischbruder" die Infos hier aus den Antworten weitergeben. Er erzählte, dass er vor vielen Jahren in dieser Gegend gewohnt habe und die Bewohner damals "munkelten", dass in dieser Liegenschaft in den Bunkern "Atomwaffen" (so sein Ausdruck) gelagert seien.

Grü0e
HW

Antworten