Ehemaliger Flugplatz Trier-Euren

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der zivilen Luftfahrt
Björn
Forenuser
Beiträge: 760
Registriert: 11.03.2003 21:35
Ort/Region: Igling

Beitrag von Björn » 14.12.2010 11:33

Ich wärme das Thema kurz mal wieder auf...

Trier-Euren wurde bekanntlich 1977 geschlossen und nach Trier-Föhren verlegt. Also reden wir doch mal ein bißchen über den Nachfolgeflugplatz:

soweit ich weiß, war Föhren wiederum ein militärischer Fliegerhorst, auf dem eine zivile Mitnutzung jedoch von Anfang an erlaubt war. Im westlichen Bereich müssten eine Gruppe französischer Heeresflieger mit ihren (Verbindungs?)Hubschraubern stationiert gewesen sein. Durch die Bundeswehr erfolgte u. a. eine Nutzung durch die WTD 41, die hier diverse Tests an neuen Fahrzeugen durchführte. Noch gegen Ende der 1980er Jahre wollte man auf dem Fliegerhorst wehrtechnische Betriebe für EloKa und Luftaufklärung ansiedeln. Diese Vorhaben hätten die militärischen Aktivitäten in Trier-Föhren wesentlich verstärkt. Dazu gekommen ist es jedoch nicht mehr.

Wann zogen eigentlich die französischen Heeresflieger aus Föhren ab? Ist der Flugplatz heute offiziell immer noch eine militärische Liegenschaft?

Die Infos im www zum Flugplatz Föhren sind leider sehr dürftig.
Aber hier im Forum schlummert sicher noch einiges an Wissen :-)

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3498
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 14.12.2010 13:15

Moin,

auf die Schnelle gefunden:
GC II/5 mit P-47 waren von August 1945 bis Ende 1948 auf dem Fliegerhorst Trier-Euren stationiert. Ab dann bis Ende 1976 eine Hubschraubereinheit der Heeresflieger. Dann wurde der Flugplatz aufgelöst und in ein Industriegebiet umgewandelt. Für die Heeresflieger wurde allerdings bei Föhren Kreis Trier ein komplett neuer Flugplatz angelegt. Dieser besand bis 1999, dann wurde die Einheit aufgelöst und der Flugplat auch hier in ein Industriegebiet umgewandelt.
Q: http://flugzeugforum.de/forum/showthrea ... eutschland

Nach meiner Kenntnis stimmt 1999 allerdings nicht so ganz. Eigentlich müßte ca. 1992 dort mit den regelmäßigen fliegerischen Tätigkeiten durch die Franzosen Schluß gewesen sein, danach war nicht mehr viel los. Vielleicht wurden aber die letzten Truppenteile tatsächlich erst 1999 abgezogen.
Siehe dazu hier: http://doumelico.perso.sfr.fr/basetreves.htm oder hier: http://lesvieillestigesalat.blogspot.co ... n-des.html


Gruß, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3605
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 14.12.2010 13:49

Hallo,

in der FLIP Mai/Juni 1999 steht Trier-Fohren :lol: als MIL/CIV drin.

MfG
Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 695
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Flugplatz Euren

Beitrag von cebulon66 » 13.03.2011 16:42

anbei zwei kleine Fotos aus der Chronik 25 Jahre Fernmeldebereich 70 (1971-1996).
Das eine zeigt die Gesamtansicht Richtung Südost, das andere einen Ausschnitt mit gleicher Blickrichtung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

matug
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2015 13:37
Ort/Region: Rhein-Main

Re: Ehemaliger Flugplatz Trier-Euren

Beitrag von matug » 23.06.2022 16:54

Moin moin,

nach laaanger Zeit nochmal ein Beitrag zum Flugplatz Trier Euren... ;)

Ich schreibe hier einfach mal, was mir zu dem Platz so noch einfällt...

Ich hatte mich Anfang 1976 bei der IGL Trier (Interessengemeinschaft Luftfahrt Trier) zur PPL Ausbildung angemeldet.

Der Vorsitzende der IGL war damals Herr Helmut Roth, Architekt aus Trier, der Lehrer für Technik ein Herr Hermann, da gabs noch einen Lehrer Hendrichs oder so ähnlich und mehrere, die mir jetzt nicht mehr einfallen.

Wir waren 3 Flugschüler, die sich zu diesem Kurs angemeldet hatten, mein Freund Fritz Freis aus Dudeldorf und noch ein anderer junger Mann, ich glaube aus der Gegend von Neuerburg/Eifel... wir hatten nach der Ausbildung leider keinen Kontakt mehr....

Meine Fluglehrer waren ein H. Schmitt (damals irgendwie Direktor einer Milchfabrik in Trier oder Umgebung), der fuhr damals einen schicken grünen BMW 3.0 CSI. Er war ein toller Fluglehrer, er war ME-109 Pilot im Krieg gewesen, hat aber über die Zeit so gut wie nie gesprochen.. War auch insgesamt ein schweigsamer Mensch.

Als ich einmal nicht zur Flugstunde kam, weil m.E. ziemlich beschissenes Wetter zum Trainieren herrschte , hat er mich total angeschissen und gemeint " Ob wir fliegen oder nicht, das bestimme ICH "...... :oops:

Mein zweiter Fluglehrer war Herr Herbert Montebaur, Architekt aus Trier, ein guter Flieger und lustiger Typ, mit ihm haben die Flugstunden wesentlich mehr Spass gemacht und waren lockerer als mit H. Schmitt ....

Der Flugplatz selbst war genial angelegt, ich glaube damals RWY 05/23 und lag total im Tal, zwischen 2 Gebirgshügeln, d.h. der Wind kam entweder immer von vorne oder von hinten, durch die Hügel so gut wie nie Seitenwind. Aber die Mosel "durchquerte" den Abflug RWY 05 und es passierte bei heissem Wetter ständig, dass man beim Überfliegen der Mosel von der Thermik tierische Schläge unter der Cessna 152 verpasst bekam, so dass man da kräftig hin- und hergerissen wurde, da hatte ich jedesmal ziemlichen Schiss vor und bin dann lieber am späten Nachmittag geflogen, wenn die Thermik weg war, das war dann wunderschön....

Irgendwann Anfang 1977, ich glaube Februar oder so, wurde Euren dann geschlossen und wir sind nach Trier-Föhren umgezogen. Dort am Platz waren damals u.a. auch französiche Hubschrauber stationiert. Der Platz Föhren war auch nicht schlecht, der hatte immerhin eine 1200 Meter Asphalt-Piste, also lang genug um für die PPL Prüfung zu lernen :lol: (Die ich dann im Nov. 77 auch geschafft habe) ...

VG Franz

Landvogt1756
Forenuser
Beiträge: 64
Registriert: 03.05.2021 12:05
Ort/Region: Trier

Re: Ehemaliger Flugplatz Trier-Euren

Beitrag von Landvogt1756 » 25.06.2022 15:34

Moien,
von der GC II/5 gibt es einen kompletten Akt in frz. Luftwaffenarchiv, darunter Bilder und auch die Akten der im Raum Trier abgestürzten P-47 bzw. F-6. In Euren ist auch mal in den 60er eine Passagiermaschine der spanischen Spantax gelandet, die Landebach hat wohl gerade so gereicht! Der Pilot hatte Euren mit dem lux. Findel verwechselt! In Föhren ist vor Jahren ein hier bekannter Geschäftsmann mit seiner Frau und erlegtem Wild dort bruchgelandet, es gab Tote. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, durfte die Maschine gar nicht in Föhren landen, angeblich waren die Gebühren in Findel zu hoch. In meiner aktiven Grenzerzeit sind wir sehr oft nach Föhren gefahren um gelandete Flugzeuge aus dem Ausland zu kontrolieren, der Mann im Tower war vereidigter Zollhilfsbeamter!!
h.

matug
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2015 13:37
Ort/Region: Rhein-Main

Re: Ehemaliger Flugplatz Trier-Euren

Beitrag von matug » 26.06.2022 12:22

Danke für die Infos...
Hier ein Link zur der damaligen Landung einer DC-6, ich hoffe er bleibt noch lange erhalten ....

https://www.volksfreund.de/region/trier ... id-5484164

Antworten