Kaserne in Hörnum

Militärische Objekte und Anlagen ab 1945
Deichgraf63
Forenuser
Beiträge: 464
Registriert: 19.04.2013 12:05
Ort/Region: Hamburg

Das nächste ehemalige Kasernengebäude in Hörnum verschwindet.

Beitrag von Deichgraf63 » 02.12.2016 10:02

Hallo,
wieder ein Abriss in Hörnum.
Das Gebäude war erst 2003 vom Eigentümer Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie energetisch saniert worden (Die NGD gehört der Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland.
Trotz Wohnraumknappheit in Hörnum wird das Haus abgerissen, jetzige Eigentümer sind die sogenannten Wella Erben, die dort bereits den Golfplatz und ein Luxushotel betreiben.
Stattdessen sollen dort sogenannte Golf Häuser errichtet werden.
Herr Bürgermeister Speth scheint mir mehr in Diensten der Eberts als der Hörnumer Bürger zu stehen.
Es gibt vom Planer der Wella Erben auch bereits Pläne für weitere Abrisse, wie das Fünf-Städte-Heim:

http://www.shz.de/lokales/sylter-rundsc ... 67951.html

Hier der aktuelle Stand vom Abriss:

http://www.sylt-tv.com/haus-budersand-i ... 11163.html

http://www.shz.de/lokales/sylter-rundsc ... 88871.html

Im shz Bericht ist von einem 3 Meter tiefen Keller die Rede.
Ich nehme mal an, es handelte sich da um eine Art Luftschutzkeller, wie beispielsweise unter den Pinneberger Kasernengebäuden.
MfG Deichgraf63

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3615
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 02.12.2016 11:01

Hallo,

ja, schon interessant, der Umgang mit alten Gebäuden aus "finsteren Zeiten".

Anbei ein Bild des Blocks vom 17. September 2014.

Bin ja mal gespannt, wie lange das "Fünf-Städte-Heim" nach stehen bleiben darf. Streit mit den Nutzern des Neubaus an dieser Stelle und dem Jugendherbergswerk dürfte vorprogrammiert sein.

Übrigens, nur so nebenbei: Eigentümer sind NICHT die sogenannten Wella Erben, sondern nur eine davon, die Enkelin des Firmengründers Franz Ströher, Claudia Ebert. Die anderen drei Erben (bisher) sind Sylvia Ströher, Gisa Sander und Erika Pohl-Ströher.

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

RonnyM
Forenuser
Beiträge: 23
Registriert: 10.01.2008 16:57
Ort/Region: Walsrode

Beitrag von RonnyM » 02.12.2016 11:04

Moin.

da gebe ich dir recht Deichgraf63, das ist eine schlimme Entwicklung. Die Insulaner werden immer mehr gezwungen, sich Wohnraum auf dem Festland zu suchen. Mein ehemaliger Schirrmeister Rolf Speth von der Radarstation wendet sich vom sozialen eher dem kapitalen Stand zu. Traurig.

So wurden sie jedenfalls von der "Flüchtlingsflut" - geplante 70 Personen - verschont.

Grüße Ronny

Deichgraf63
Forenuser
Beiträge: 464
Registriert: 19.04.2013 12:05
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Deichgraf63 » 02.12.2016 13:58

Hallo,
die Entwicklung in Hörnum ist tatsächlich nicht gut.
Das ehemalige Kasernengelände durch den Golfplatz wieder zum "Sperrbezirk" zu machen, war ein Fehler.
Die Südspitze der Insel wird von der Nordsee geschluckt und hier hätte man erst einmal Ruhe gehabt.
Allerdings haben die Gemeinden auf Sylt nicht die Chance genutzt, das Areal zu erwerben: Die Kaserne in Hörnum stand über 10 Jahre lang zu Verkauf.
Bei der Preisentwicklung auf Sylt wäre der Kauf ein gutes Geschäft geworden.

Die Betreiber vom Golfplatz wollen jetzt sicher noch mehr von Hörnum, um finanzstarke Gäste anzulocken.
Ständiges Wachstum ist ja die "Seele" vom Kapitalismus: sonst funktioniert er nicht.
Das Fünf-Städte-Heim ist so ein Kandidat für die Golfplatz Betreiber.
Mit Sicherheit macht das Heim ein Defizit und die Trägerkommunen sind teilweise völlig klamm, wie beispielsweise Pinneberg.
Zu dem Heim scheint ein größeres Areal zu gehören, 2013 bot man der Gemeinde Hörnum bereits Bauland an:
http://www.shz.de/lokales/sylter-rundsc ... 14604.html
Das Problem an dem Heim ist wohl auch, dass es für heutige Verhältnisse zu viele Betten hat und die Bewertungen im Internet sehr durchwachsen sind.
Wie auch immer, die Kasernengebäude sind ein Teil der Geschichte von Hörnum und es wäre sehr bedauerlich, wenn sie Stück für Stück alle entsorgt werden, damit die "Investoren" ihr Kapital zügig vermehren können.
Mal schauen, im Frühjahr werde ich Hörnum wieder besuchen: darf man den Golfplatz eigentlich durchqueren oder gibt das Ärger?
MfG Deichgraf63

uly
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 21.06.2017 00:09
Ort/Region: 51588 Nümbrecht (Oberbergischer Kreis)

Beitrag von uly » 02.11.2017 01:59

Ned Flanders hat geschrieben:Hallo !
Sanitäter waren dort stationiert. Mein Vater hat dort Anfang der 70er Jahre mal eine Reserveübung absolviert. Werde mal nachfragen, was für eine Einheit dort genau stationiert war. Bis dann! Ned
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
uly-Dienstzeit Marine 64-68

RonnyM
Forenuser
Beiträge: 23
Registriert: 10.01.2008 16:57
Ort/Region: Walsrode

Beitrag von RonnyM » 02.11.2017 10:28

Moin uly,

herzlich Willkommen im Forum. Es wäre toll, wenn du hier Bilder aus der Zeit einstellen könntest. Da hatte Hörnum noch eine Südspitze und die Tetrapoden fingen grade an der Südspitze zu knappern...

Grüße Ronny

Benutzeravatar
Sicherheitsmann
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 14.08.2018 11:15
Ort/Region: 25899 Nordfriesland

Re: Hörnum Kaserne Stand 08/2005

Beitrag von Sicherheitsmann » 14.08.2018 21:19

Moin ich war als Wachmann und Hundeführer von Anfang 1990 - die SAZ 600 geschlossen wurde im Jahr 1993 hier, ist noch ein Kollege hier im Forum. Wachleiter war (Charly) Karl-Anton Andresen aus List
Bild ist die MVS LIST auch geschlossen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sicherheitsmann
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 14.08.2018 11:15
Ort/Region: 25899 Nordfriesland

Radarstation Bunker Hill in Hörnum Wer hat von dort noch Bilder?

Beitrag von Sicherheitsmann » 14.08.2018 23:30

Radarstation( Bunker Hill) in Hörnum Wer hat von dort noch Bilder? Unterhalb lag der FKK-Strand,er ist heute noch da.

RonnyM
Forenuser
Beiträge: 23
Registriert: 10.01.2008 16:57
Ort/Region: Walsrode

Beitrag von RonnyM » 15.08.2018 17:43

Moin Sicherheitsmann,

auf Buker Hill war keine Radaranlsge aufgebaut. Während der Raketenversuche, von den Firmen VFW-Fokker, Bremen und General Dynamics, USA war dort eine Telemetrie-Anlage aufgebaut.

Natürlich haben sich auch die Russen über gewonnende Daten gefreut. Deshalb wurden wir von den LTG 61 und 63 (Hohn + Ahlhorn)mit ihren NORAs unterstützt. Sie wurden von der MFmSt. 622 in Hörnum geführt und hielten Ausschau nach russ. Fischereifahrzeugen mit gaaanz viel Antennen drauf. Waren die Positionen bekannt, wurden entsprechend die Sektoren festgelegt, in denen die Versuche stattfanden. So kamen sie nicht an unsere Telemetriedaten.

Die Versuche fanden in den Sommermonaten statt - während der Hauptsaison. :-)
Heute steht auf Bunker Hill ein Wetter-Radar...

Grüße Ronny
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HMutschler
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 15.06.2022 16:59
Ort/Region: Schwalm-Eder Kreis

Re: Kaserne in Hörnum

Beitrag von HMutschler » 15.06.2022 18:52

Ronny erwähnt Bootsmann Speth, ich kannte in 71 einen Pülle Speth auf der 622, reden wir über die selbe Person?

Antworten