Fernmelderegiment 12 - 1970

Militärische und militärisch (mit)genutzte Fernmeldeanlagen und -einrichtungen, Netze und Infrastruktur (ohne ELOKA)
Antworten
kalli49
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2022 12:06
Ort/Region: Fürth/Odenwald

Fernmelderegiment 12 - 1970

Beitrag von kalli49 » 14.02.2022 21:51

Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum. Leider habe ich es erst kürzlich gefunden.
Ich diente als Wehrpflichtiger von Oktober 1969 bis zum März 1971 bei der 2. FmRgt 12 in Karlsruhe. In 1970 fuhren wir mehrere Trassenausleuchtungen mit unserer mobilen 120/5000 RiFu-Anlage. Ein Trupp hatte einen Unimog auf dem die 120/5000 untergebracht war und zwei weitere Unimogs mit dem Material für den Mast und die Parabolantennen. Voll aufgebaut hatte der Mast eine Höhe von 30 m. Material war Dural. Die einzelnen Etagen waren etwa 2m x 2m x 2m groß und konnten im Baukastenprinzip aufeinander gesteckt werden.
Da ich in den Beiträgen zu verschiedenen Stationen, die auch mir noch in Erinnerung sind, gelesen. Dazu von mir ein Beitrag dazu:
Hornisgrinde: Hier haben wir den bestehenden 30 m Mast (wie oben beschrieben) abgebaut, da ihm die Witterung auf dem Berg ziemlich zugesetzt hatte. Die Richtfunkantennen bauten wir dann an den bestehenden Sandsteinturm an. Heute kann dieser Turm wieder als Aussichtturm bestiegen werden.
Schindelberg: Auf dem Schindelberg machten wir eine Streckenausleuchtung Neureut - Reisenbach. Um auf ein brauchbares Ergebnis zu kommen mussten wir drei Gittermasten á 30 m aufeinander bauen, hatten also dann eine Höhe von 90 m. Der Mast Stand in unmittelbarer Nähe zu einem Gasthaus mit Brennerei.
Plettenberg: Hier Stand zu der Zeit ein Gittermast. Diesen haben wir mit zwei unserer 2 m Mastetagen um 4 m erhöht. Wie lange dieses Professorium Bestand hatte kann ich nicht sagen.
Reisenbach: Hier bauten wir einen Mast in der Regelgröße 30 m auf und testen nach Schindelberg und weiter in Richtung Neunkirchner Höhe im vorderen Odenwald. Diese Strecke ging meines Wissens nicht in Betrieb.
Das war ein kleiner Beitrag von mir zum Luftwaffen-Richtfunknetz, das sich zu der Zeit in Teilen noch im Aufbau befand.
Falls die Forenregeln es erlauben noch eine persönliche Anmerkung:
Trotz Wehrpflicht war es eine Zeit die ich nicht missen möchte!

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3618
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: Fernmelderegiment 12 - 1970

Beitrag von zulufox » 18.02.2022 16:45

Hallo,

da haben sich 1970 unsere Wege gekreuzt, ich war von Oktober bis Ende Dezember 1970 als Leutnant in der 2. Kompanie. Chef war Hauptmann Thienel, Kommandeur der I. Abteilung Oberstleutnant Jordan.

Übrigens: 3 mal 30 Meter zusammengesteckt: Wie habt ihr denn da die Etagen über den ersten Mast hinauf hochgezogen?

MfG
Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

kalli49
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2022 12:06
Ort/Region: Fürth/Odenwald

Re: Fernmelderegiment 12 - 1970

Beitrag von kalli49 » 19.02.2022 12:50

Hallo Zulufox,
da wir nicht vorschriftmäßig vorgehen konnten, möchte ich es auch heute nicht näher kommentieren. Nur soviel: Wir hatten ja Unimogs mit Anhängerkupplungen und es gibt ja auch Umleknrollen uns entsprechend lange Seile.
Viele Grüße aus dem Odenwald.
kalli49

kalli49
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2022 12:06
Ort/Region: Fürth/Odenwald

Re: Fernmelderegiment 12 - 1970

Beitrag von kalli49 » 27.03.2022 21:39

Hallo,
zu meinem Beitrag vom 14.02.2022 habe ich einige Bilder gefunden.

Zusehen ist der "aufgestockte" Gittermast auf dem Plettenberg, der Sandsteinturm auf der Hornisgrinde und in Reisenbach ein mobiler Turm im "Regelaufbau"(230 m).
Leider habe ich vom Schindelber keine Fotos mehr aufgetrieben.
220327_Plettenbg_Reisenb_Hornisgr.jpg
Viele Grüße aus dem Odenwald.
kalli49
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3618
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: Fernmelderegiment 12 - 1970

Beitrag von zulufox » 27.03.2022 22:45

kalli49 hat geschrieben: 27.03.2022 21:39 Hallo,
zu meinem Beitrag vom 14.02.2022 habe ich einige Bilder gefunden.

Zusehen ist der "aufgestockte" Gittermast auf dem Plettenberg, der Sandsteinturm auf der Hornisgrinde und in Reisenbach ein mobiler Turm im "Regelaufbau"(230 m).
Hallo Kalli,

der "Regelaubau" für dem "ZIP-UP" hatte aber eine Höhe von nur 30 m

Nur damit da sich nichts Falsche in den Köpfen festsetzt, das würde man sonst heute "FAKE" nennen.

Gruß in den Odenwald
Zf :holy:

P.S.: Der 40 m-Mast von Ellenberg 1973 ist hier viewtopic.php?p=187064 zu sehen.
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

kalli49
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2022 12:06
Ort/Region: Fürth/Odenwald

Re: Fernmelderegiment 12 - 1970

Beitrag von kalli49 » 28.03.2022 21:35

Hallo Zulufox,
230 m war ein Tippfehler, gemeint sind natürlich 30m!.
Danke für den Hinweis!
Grüße aus dem Odenwald!
Kalli49

der kleine Bazi
Forenuser
Beiträge: 127
Registriert: 28.04.2010 00:57
Ort/Region: Goldbach

Re: Fernmelderegiment 12 - 1970

Beitrag von der kleine Bazi » 05.05.2022 22:08

Denke mal Bild 4 stammt aus Reisenbach , zu meiner Zeit waren die Spiegel / Antennen auf dem Post /Telekom Turm montiert, von der Zufahrt her waren Links die Amis, Mitte die Post und rechts die Luftwaffe, Schön war die Zufahrt via. Oberscheidental, die für viel Witze sorgte.

Benutzeravatar
Firefighter112
Forenuser
Beiträge: 314
Registriert: 09.07.2006 21:30
Ort/Region: Dahn (Pfalz)

Re: Fernmelderegiment 12 - 1970

Beitrag von Firefighter112 » 06.05.2022 10:14

der kleine Bazi hat geschrieben: 05.05.2022 22:08 Denke mal Bild 4 stammt aus Reisenbach , zu meiner Zeit waren die Spiegel / Antennen auf dem Post /Telekom Turm montiert, von der Zufahrt her waren Links die Amis, Mitte die Post und rechts die Luftwaffe, Schön war die Zufahrt via. Oberscheidental, die für viel Witze sorgte.
Die Bilder 3 und 4 sind definitiv aus Mudau-Reisenbach, auf dem Gelände der US Army stand der Dreibein-Mast aus Holz.
Die Bw nutzte dann zunächst den südlichen Bereich der Liegenschaft?
Auf Luftbildern von 1968 ist der Holzmast zu erkennen, das Bw-Gelände rechts neben der Bundespost war anscheinend grad im Bau.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Sonderwaffenlager Fischbach bei Dahn
Interessengemeinschaft „Area 1" militärgeschichtlicher Verein e.V.
http://www.ig-area-one.de

kalli49
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 11.02.2022 12:06
Ort/Region: Fürth/Odenwald

Re: Fernmelderegiment 12 - 1970

Beitrag von kalli49 » 06.06.2022 12:25

Hallo kleiner Bazi und firefighter,
vielen Dank für eure Anmerkungen. Bilder 3 und 4 sind aus Reisenbach.
Viele Grüße aus dem Odenwald.
kalli49

Antworten