Muna Hohenbrunn

Depots, Tanklager, Munitionsniederlagen, Versorgungs- und Nachschub-Infrastruktur des Militärs
HW
Forenuser
Beiträge: 1963
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Re: Muna Hohenbrunn

Beitrag von HW » 31.05.2019 15:06

Hallo,
die Gemeinde Hohenbrunn hat 6 eigene Brunnen zur Förderung von Trinkwasser. Brunnen I und II sind im Wald bei der Luitpoldsiedlung Hohenbrunn-Wächterhof wo auch die Muna ist. Brunnen V und VI sind im Wald bei Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Westlich der Muna an der Autobahn ist das Wasserwerk mit Wasserbehältern. Nordöstlich der Muna im Wald ist soweit mir bekannt mind. ein Brunnen, der einer anderen Gemeinde gehört. Von den einzelnen Gemeinden gibt es bei den Brunnen größere Wasserschutzgebiete und sogar die Landeshauptstadt München (Münchner Stadtwerke) hat im Wald bei Höhenkirchen-Siegertsbrunn Brunnen zur Wasserförderung.

https://www.hohenbrunn.de/Wasserversorgung.n19.html

Auf topographischen Karten sind die Brunnen eingetragen und auch auf Lageplänen des Wasserwerk Hohenbrunn, die manchmal bei Veranstaltungen (z.B. Gewerbeschau Riemerling) gezeigt werden.

Gruß
HW

Markman07
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 04.09.2021 19:23
Ort/Region: Planegg

Re: Muna Hohenbrunn

Beitrag von Markman07 » 06.09.2021 09:45

Wir sind Anfang der 50 er Jahre oft an Wächterhof vorbei geradelt, auf dem Weg von Ottobrunn zum Steinsee.
Im Wald führte eine Stichstrasse zu einem Schlagbaum und dahinter befand sich ein geheimnisvoller komplex, den wir "Albanerlager" oder "Albanersiedlung" nannten.
Lebten dort zeitweise internierte Albanische Soldaten?

Antworten