US Army Flugplatz Erlensee/Hanau

Fliegerhorste, Militärflugplätze, Ausweich- und Notlandeplätze und zugehörige Anlagen
Antworten
Benutzeravatar
Hesse
Forenuser
Beiträge: 102
Registriert: 22.02.2013 09:49
Ort/Region: Osthessen

US Army Flugplatz Erlensee/Hanau

Beitrag von Hesse » 23.06.2020 08:48

War am Wochenende mal da unten gewesen, traurig, traurig, was da so passiert, zumal ich da mal als Wachsoldat bei 9/11 tätig war. Größtenteils wird alles renaturiert, respektive der Industrie zugewiesen. 90% der Gebäude wurden abgerissen, obgleich sie noch in gutem Zustand waren :megawut: ist wahrscheinlich usus!
An die Bunkeranlangen, auch die Sonderbunker kommt man so nicht mehr ran, zumal die Stadt Bruchköbel dort einen Außenstelle hat. Tagsüber so nicht möglich, und nach Feierabend ist das sicherlich eine rechtliche Grauzone.Alle Bilder von den objekten sind aber erlaubt, da frei zugänglich!
Die Flugabwehrstellung ist nicht mehr vorhanden, leider, dort lagert nur noch Abraum, diese war von der Bundesstrasse aus einzusehen!
gruß Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
No progress without struggle

Benutzeravatar
Hesse
Forenuser
Beiträge: 102
Registriert: 22.02.2013 09:49
Ort/Region: Osthessen

Re: US Army Flugplatz Erlensee/Hanau

Beitrag von Hesse » 23.06.2020 09:29

Sonderbunker = Sondermunitionslager Hanau-Erlensee (US Site #5)
Sorry! :oops:
No progress without struggle

Benutzeravatar
darkmind76
Forenuser
Beiträge: 944
Registriert: 20.04.2007 14:59
Ort/Region: Wörth am Main

Re: US Army Flugplatz Erlensee/Hanau

Beitrag von darkmind76 » 28.06.2020 17:31

Hallo,

das Sondermunitionslager ist leider jetzt auch Geschichte:

https://www.gewerbepark-fliegerhorst.de ... 5D=Slider

Natürlich ist es vielleicht schade, daß vieles verschwindet/verschwunden ist, aber man kann ja auch nicht alles aufheben und manches war auch nicht mehr im besten Zustand.

https://www.gewerbepark-fliegerhorst.de/?L=42

Benutzeravatar
Hesse
Forenuser
Beiträge: 102
Registriert: 22.02.2013 09:49
Ort/Region: Osthessen

Re: US Army Flugplatz Erlensee/Hanau

Beitrag von Hesse » 29.06.2020 12:13

Hi,
das stimmt schon, wenn sich jemand in den Ruinen verletzt, ist nicht grade schön. Das mit der Wache ist ja ein Ding, die sah verlassen aus, sicherlich sitzt der neue RA in der Zelle :mrgreen:
Trotzdem tuts weh, wenn man es von früher kannte...

Danke für die info´s
No progress without struggle

Benutzeravatar
Pinguin der 2.
Forenuser
Beiträge: 132
Registriert: 09.09.2012 15:39
Ort/Region: Seevetal

Re: US Army Flugplatz Erlensee/Hanau

Beitrag von Pinguin der 2. » 29.06.2020 19:51

Hesse hat geschrieben: 29.06.2020 12:13...Trotzdem tuts weh, wenn man es von früher kannte...Danke für die info´s
Kenn ich auch. Ich fühle mich schon wie der Terminator. Überall wo ich mal war gibts nur noch Trümmer. :tischbeiss:
sapere aude

Benutzeravatar
Hesse
Forenuser
Beiträge: 102
Registriert: 22.02.2013 09:49
Ort/Region: Osthessen

Re: US Army Flugplatz Erlensee/Hanau

Beitrag von Hesse » 01.08.2021 13:09

Gehört zwar bedingt zum US Army Flugplatz Erlensee, aber bitte
War gestern mal in HU/Erlensee unterwegs bei der NatoSite#5.
Also, der äußere Zaun steht noch, allerdings mit vielen Löchern drin, wobei ich dazu sagen musste, das ich mich über den Magistrat der Stadt Bruchköbel. Die für diese Gemarkung zuständig ist, angemeldet habe. Ich habe das Areal dennoch nicht betreten, da ich nicht die Vegetation zertrampeln wollte. Der innere Zaun ist vollständig abgebaut, man sieht allerdings noch den Grünstreifen, welcher zwischen beiden Zäunen mal war.
Die Bunker an sich sind verlassen, beschmiert, was die Stadt Bruchköbel damit machen will ist fraglich, das Industriegebiet wächst immer weiter in diese Richtung. Nächstes Mal werde ich mir allerdings mal den Turm genauer ansehen und auch die Bunkeranlage 100m östlich von er NatoSite. War denn das auch ein SW Lager?
Die Eisenbahnlinie ist mehrfach unterbrochen, ich denke, sie wird auch zurückgebaut werden.

Gruß Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
No progress without struggle

Antworten