Liegenschaft an der A92/Landshut?

Militärische Objekte und Anlagen ab 1945
m01
Forenuser
Beiträge: 8
Registriert: 27.09.2019 18:22
Ort/Region: Landshut

Liegenschaft an der A92/Landshut?

Beitrag von m01 » 05.04.2020 11:14

Hallo zusammen,

da ich in der Nähe wohne und öfters bei Freizeitaktivitäten dran vorbeifahre/laufe - frage ich mich was das für eine Anlage ist. Habe ich hier auch noch nicht gefunden: bei 48.561097N, 12.081192E durchkreuzt die A92 nordöstlich von Landshut einen kleinen bewaldeten Höhenzug.

Auf beiden Seiten der Autobahn befinden sich hangparallel angeordnete Fahrspuren. Auf der nördlichen Seite an höchster Position zwei kleine Gebäude - vor Ort ist bis auf eine Antenne wenig erkennbar. Das gesamte Gelände ist umzäunt und alle Zufahrten mit Toren versehen. Jedoch keinerlei Beschriftung. Es gibt eine verschlossene Zufahrt zur A92 in Fahrtrichtung München. Die öffentlich zugänglichen Wege rund um die Anlage und Brücke sind alle asphaltiert (was für mich ungewöhnlich ist, weil es in der Umgebung ausschließlich Waldwege gibt).

Nachdem die A92 an diesem Gebiet erst ab den 70ern gebaut wurde, muss die Liegenschaft relativ neu sein. Für die Trasse der A92 wurde der Höhenzug durchschnitten und offenbar viel Erdreich abgetragen. Historische Karten zeigen einen durchgehenden Höhenzug.

Hat das geologische Gründe, oder einen militärischen Hintergrund?

Viele Grüße und Danke!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8586
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Re: Liegenschaft an der A92/Landshut?

Beitrag von MikeG » 05.04.2020 15:30

Hallo m01!

Zunächst mal herzlich Willkommen hier im Forum. Zu Deiner Frage kann ich tatsächlich momentan nichts beitragen, vielleicht postest Du noch mal ein paar Fotos?

Eine Bitte habe ich aber: Die Nutzung von Google-Maps-Screenshots ist von Google laut Nutzungsbedingungen untersagt. Die Nutzung von Google-Earth-Screenshots ist dagegen erlaubt, so lange die Beschriftungen nicht weggeschnitten werden. Im Forum-Board findest Du dazu einen Beitrag, der das erklärt und noch einige weitere Beiträge zum Thema. Eine andere, gute Möglichkeit ist die Nutzung von KMZ-Dateien, wie Google Earth sie erzeugt und verarbeitet. Ich habe die von Dir hochgeladene Datei entsprechend ersetzt, bitte Dich aber, das zukünftig zu beachten.

Mike

Benutzeravatar
Pinguin der 2.
Forenuser
Beiträge: 122
Registriert: 09.09.2012 15:39
Ort/Region: Seevetal

Re: Liegenschaft an der A92/Landshut?

Beitrag von Pinguin der 2. » 05.04.2020 15:37

Willkommen m01, schön daß du dabei bist. Von deinem wording schließe ich, daß du militärisch vorgebildet bist. Ich kenne diese Strecke und und habe mich das gleiche gefragt. Ist wohl so wenn ein Veteran auf Reise geht. Die Regeln bestimmen leider nicht wir sondern Abmahnanwälte. Cheers Wolf
sapere aude

m01
Forenuser
Beiträge: 8
Registriert: 27.09.2019 18:22
Ort/Region: Landshut

Re: Liegenschaft an der A92/Landshut?

Beitrag von m01 » 05.04.2020 21:49

Hallo zusammen,

oh, zunächst mal sorry für den Screenshot! War mir nicht bekannt, dass Google Maps dahingehend kritisch ist. Ich werd demnächst vor Ort noch mal Fotos machen und die Aufnahme in GE markieren. :-)

Habe gerade festgestellt, dass ich zwar ein paar Monate mitlese, aber mich noch gar nicht vorgestellt habe. :oops: Also: bin der Florian, komme aus der Nähe von Landshut und habe als ehemaliger Zivi absolut keine militärische Vorbildung. :mrgreen: Aber Interesse ist natürlich vorhanden, eher unter technischen Aspekten - als Techniker fallen einem tendenziell eher unplausible Dinge auf; etwa: warum mitten im Wald asphaltierte Fahrbahnen, auf denen außer Joggern und Mountainbikern nie jemand unterwegs ist...

Benutzeravatar
Wilhelm94
Forenuser
Beiträge: 120
Registriert: 07.05.2011 12:57
Ort/Region: Westheim

Re: Liegenschaft an der A92/Landshut?

Beitrag von Wilhelm94 » 06.04.2020 10:10

Hallo m01
nach meinen Unterlagen waren die Bundeswehrliegenschaften und Übungsplatz ca. 10 km entfernt auf der anderen Seite der A92

m01
Forenuser
Beiträge: 8
Registriert: 27.09.2019 18:22
Ort/Region: Landshut

Re: Liegenschaft an der A92/Landshut?

Beitrag von m01 » 06.04.2020 11:44

Ja richtig, der bekannte Standortübungsplatz ist östlich von Landshut, ich gehe davon aus dass die beiden Liegenschaften nichts miteinander zu tun haben.

Hier habe ich noch was interessantes gefunden: "Die so wichtige Umfahrung von Landshut zwischen Moosburg und Essenbach wurde mit einer Länge von 21 km im Oktober 1984 eröffnet. Der Grund für die lange Bauzeit lag vor allem in Finanzierungsschwierigkeiten in den Jahren 1981 und 1982, die sich aus starken Mittelkürzungen im Bundesfernstraßenhaushalt ergaben."

Also datieren wir die Anlage auf Anfang der 80er Jahre. Reiner Zufall, dass die Bauzeit aufgrund Finanzierungsschwierigkeiten so lange wurde?

Benutzeravatar
Wilhelm94
Forenuser
Beiträge: 120
Registriert: 07.05.2011 12:57
Ort/Region: Westheim

Re: Liegenschaft an der A92/Landshut?

Beitrag von Wilhelm94 » 06.04.2020 15:56

Auch zu Zeiten des kalten Krieges gab es hier nichts von der BW

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2827
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Re: Liegenschaft an der A92/Landshut?

Beitrag von Shadow » 06.04.2020 16:16

Moin,
schiebt man die Zeitleiste in GE auf 3/18/2016, dann sieht man, dass die Hänge auf beiden Seiten mit Kanalschächten vollgestopft sind.
Von der Brücke, die beide Hangseiten verbindet, führt auf der südlichen Seite der Autobahn scheinbar ein Kanal Richtung Nord-Ost zu einem Vorfluter, der direkt unter der Autobahnbrücke liegt.
Ich bin mir nicht sicher, ob das Thema im "Kalten Krieg" zu halten ist und würde im Bereich Wasserwirtschaft suchen.

Thorsten.

m01
Forenuser
Beiträge: 8
Registriert: 27.09.2019 18:22
Ort/Region: Landshut

Re: Liegenschaft an der A92/Landshut?

Beitrag von m01 » 06.04.2020 22:15

Gut erkannt! Ja, wäre möglich - also im Grund eine Art Drainagesystem für den abgetragenen Berg und womöglich durchtrennte Grundwasserschichten.
Andererseits: wozu benötigt eine Drainage die Gebäude obendrauf mitsamt Funkanlage? Werde demnächst mal Fotos mitbringen...

Andreas- Elmshorn
Forenuser
Beiträge: 31
Registriert: 19.07.2015 16:09
Ort/Region: Elmshorn

Re: Liegenschaft an der A92/Landshut?

Beitrag von Andreas- Elmshorn » 07.04.2020 12:21

m01 hat geschrieben:
06.04.2020 22:15

Andererseits: wozu benötigt eine Drainage die Gebäude obendrauf mitsamt Funkanlage? Werde demnächst mal Fotos mitbringen...
Moin!
Das können Pumpenhäuser sein, die im Falle eines Ausfalls den Verantwortlichen informieren. Haben wir hier oben in der Marsch häufig. Also..die Pumpen, nicht die Ausfälle ;) . Möglicherweise sind da auch noch Sensoren im Grund, die ggf. ein Rutschen des Berghangs melden sollen.
Grüße, Andreas

Antworten