[hoffnungslos?] unbekannter deutscher Flughafen

Recherche, Diskussion und Klärung ungeklärter historischer Fotos
Antworten
Benutzeravatar
mcpot
Forenuser
Beiträge: 46
Registriert: 30.03.2010 19:47
Ort/Region: Sachsen
Kontaktdaten:

[hoffnungslos?] unbekannter deutscher Flughafen

Beitrag von mcpot » 13.11.2014 18:03

Hallo Kameraden,

ich stehe bei diesem Bild etwas auf dem Schlauch.
Es zeigt den Ausschnitt einer Landung des LZ 130 "Graf Zeppelin" auf einem Flughafen in Deutschland.
Die Aufnahme stammt aus dem Jahre 1939.
Gelandet ist der Zeppelin in diesem Jahr auf folgenden Flughäfen (nur eine Auswahl der sinnvollen):
Bielefeld
Münster
Kassel
Eger
Essen/Mühlheim

Wäre supi, wenn mir hier jemand hilfreich unter die Arme greifen kann.

Viele Grüße
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
katschützer
Forenuser
Beiträge: 1351
Registriert: 28.03.2004 16:35
Ort/Region: Bundesweit

Beitrag von katschützer » 04.06.2016 21:50

Moin.

Die beiden Hallen erinnern mich an den FlgH Jagel, damals Schleswig/Land. Die rechte scheint die heutige Halle 36 zu sein (200m S/W der Hauptwache.

Prüf am besten mal, ob das ein möglicher Landeplatz war.

Mfg
Bei strenger Pflicht
Getreu und schlicht

Sunninger
Forenuser
Beiträge: 146
Registriert: 23.05.2018 10:12
Ort/Region: Sonnen

Re: [hoffnungslos?] unbekannter deutscher Flughafen

Beitrag von Sunninger » 10.04.2019 10:35

So mal wieder was Altes aufmachen.

ich denke es handelt sich um die ATG Werke in Leipzig-Mockau.
Die Anordnung der Hallen entspricht den vorhandenen Luftbildern und LZ130 war am 09.07.1939 dort.
Zwischen den Hallen dürfte eine Junkers Ju 90 stehen.

Deadalus
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 09.09.2012 13:20
Ort/Region: Thüringen

Re: [hoffnungslos?] unbekannter deutscher Flughafen

Beitrag von Deadalus » 10.04.2019 15:51

Das ist definitiv nicht ATG. Da gabs nicht eine Halle, die auch nur entfernt so aussah.
Gruß D.

Sunninger
Forenuser
Beiträge: 146
Registriert: 23.05.2018 10:12
Ort/Region: Sonnen

Re: [hoffnungslos?] unbekannter deutscher Flughafen

Beitrag von Sunninger » 10.04.2019 21:53


Sunninger
Forenuser
Beiträge: 146
Registriert: 23.05.2018 10:12
Ort/Region: Sonnen

Re: [hoffnungslos?] unbekannter deutscher Flughafen

Beitrag von Sunninger » 10.04.2019 22:44

und die Zeichnung mit den drei Hallen oben in der Mitte.
http://www.luftfahrtstaetten.de/luftfah ... au-map.jpg

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3356
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: [hoffnungslos?] unbekannter deutscher Flughafen

Beitrag von zulufox » 11.04.2019 16:13

Moin,

ich habe mir erlaubt, das Ausgangsbild mal etwas zu bearbeiten (Farbe, Farbton, Kontrast und insbesondere Schärfe) und bin der Meinung, DREI Hallen zu sehen:
Von RECHTS:
Halle A mit Toren an der Längsseite der Halle und von den Längsseiten ausgehend leicht gewölbtem Dach OHNE Dach"aufbauten"
dazu in leichtem Winkel
Halle B typische Bogenbinderhalle mit von den Schmalseiten ausgehend stark gewölbtem Dach
dazu im Winkel von (fast) 90 Grad am Bildrand links
Halle C ebenfalls Bogenbinderhalle, nur Schmalseite sichtbar.

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob das Bild tatsächlich das Werk III der Allgemeinen Transportanlagen-Gesellschaft zeigt.

MfG
Zf :holy:
Flughafen-drei Hallen.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Deadalus
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 09.09.2012 13:20
Ort/Region: Thüringen

Re: [hoffnungslos?] unbekannter deutscher Flughafen

Beitrag von Deadalus » 11.04.2019 16:41

ATG war eine Flugzeugfabrik, in der Flugzeuge hergestellt worden sind. Die Hallen waren hohe Stahlgerüstbauten, die mit Ziegeln ausgemauert worden sind. Dazu waren noch Oberlichter vorhanden. Auf dem Foto sieht man eindeutig Luftwaffenhallen, wie sie auf Fliegerhorsten erstellt worden sind.

Anbei ein Lageplan von ATG in Mockau, auf dem unten auch die Bauform der Hallen vorhanden ist. Die Ausführung entspricht in etwa denen bei Junkers in Dessau und Bernburg. Eventuell hat der Architekt Werner Issel die Hallen entworfen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten