Bunker in NRW zum Verkauf

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Andre Dortmund
Forenuser
Beiträge: 36
Registriert: 27.06.2015 12:36
Ort/Region: Dortmund

Bilder aus Keller

Beitrag von Andre Dortmund » 13.06.2017 13:57

Hier Bilder aus dem UG aus Juni 17. Teilw. versch. Bilder des selben Raumes..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2577
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Versteigerung eines Hochbunkers in Hagen

Beitrag von klaushh » 22.06.2017 18:13

Moin, moin!

Bei der Versteigerung am 19.6.2017 ist es zu keinem Verkauf gekommen.
Ob "er" wohl im Rahmen des Nachverkaufs weggeht? (Ich glaube kaum).

Gruß
klaushh
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2577
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

erneute Versteigerung Hochbunker Tuchmacherstraße Hagen

Beitrag von klaushh » 24.08.2017 22:15

Moin, moin!

Der Versteigerer macht am 16. September 2017 einen erneuten Versuch.
Seit Juni 2017 ist der Ausrufpreis von 69.000,-- auf nunmehr 55.000,--€ gesunken.

Gruß
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4719
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Verkauf Hochbunker in Bochum-Wattenscheid

Beitrag von redsea » 24.10.2017 22:37

Hallo zusammen,

die BImA bietet zur Zeit den Hochbunker in der Bahnhofstraße 67 bei immowelt.de zum Kaufpreis von 107.000 EUR an:

Verkaufsangebot auf immowelt.de

Exposé

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2577
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Verkauf eines Hochbunkers in der Rudloffstraße

Beitrag von klaushh » 25.10.2017 20:13

Moin, moin!

Noch einer in NRW:

https://oma-pro-buckets-documents-myfpz ... 690090.pdf

Der Bunker ist während des Kalten Krieges nicht wieder hergestellt worden, deswegen auch kein Eintrag in der ZS-Anlagen-Datenbank.
Die BIMA erwartet Angebote bis zum 24.11.2017. Danach wird das Expose sofort verschwinden.

Hier einige Infos zu dem Bunker:
- drei-geschossig plus Walmdach;
- an einer Ecke Anbau eines runden Treppenhausturmes als Zugang zum Dachgeschoss;
- der Bunker ist ganz mit Klinker- und Bruchsteinen verkleidet;
- äußerlich macht er nicht den Eindruck eines Bunkers;
- der Bunker idt als Daudenkmal in die Denkmalliste eingetragen;
- das Dachgeschoss ist als Wohnung ausgebaut und sicher nach dem Krieg auch als solche genutzt (mit Erdgasanschluß);
- wegen der Wohnung ist en der Rückseite eine eiserne Wendeltreppe errichtet worden;
- auf den Grundrissen sind die Außenwände zweiteilig gezeichnet (0,50 m + 0,60 m zuzüglich äußere Verkleidung 0,30 m).

Optisch nach meiner Meinung ein Schmuckstück!

Gruß
klaushh
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2577
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Hochbunker Ahsener Straße zum Verkauf

Beitrag von klaushh » 13.11.2017 17:59

Moin, moin!

Ein weiterer Hochbunker aus dem Bundesbestand wird im Rahmen einer Versteigerung angeboten:

http://www.wdga-ag.de/Auktion/Objektunt ... -Winter-17

Der Bunker verfügt über einen auffälligen Dachaufbau (wie er auf westdeutschen Bunkern häufiger anzutreffen ist). Aus den Fotos im Exposé geht deutlich hervor, dass der Aufbau (auch) als Dachausstieg diente. Es ist nicht zu erkennen, ob er auch als geschützter Beobachtungsstand dienen sollte.
Kann jemand durch Dokumente belegen, wofür derartige Dachaufbauten dienen sollten?

Der Bunker wurde bereits zur Versteigerung im September angeboten (ebenfalls Anfangsgebot 50.000 €). Lt. der Erlösliste des Versteigerers erfolgte der Zuschlag bei 80.000 €. Daraus schließe ich, dass es mehr als einen Bieter gegeben hat. Warum der Bunker jetzt erneut angeboten wird (wieder 50.000 € Mindestgebot) entzieht sich meiner Kenntnis, wäre aber sicher interessant zu wissen (liegt da irgendwo ein "Pferdefuß"?).

Das Exposé wird erfahrungsgemäß nur bis zum Versteigerungstermin am 8.12.2017 zur Verfügung stehen.

Gruß
klaushh
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2577
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Hochbunker Ahsener Straße zum Verkauf

Beitrag von klaushh » 18.12.2017 20:39

Moin, moin!

Der Bunker wurde für 50.000 € aufgerufen und ging dann für 66.000 € weg.

Gruß
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2577
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Hochbunker Inrather Straße erneut zum Verkauf

Beitrag von klaushh » 22.09.2018 11:40

Moin, moin!

Bunker finden wohl nicht mehr überall und sofort einen Käufer: die BIMA bietet den Hochbunker in der Inrather Straße in Krefeld erneut zum Verkauf an:
https://d2qfnj9mv71tll.cloudfront.net/f ... 648387.pdf
Das erste Mal wurde er im Frühjahr 2017 für 210.000,-- € angeboten (siehe Beitrag hier vom 13.2.2017 und nunmehr für 220.000,-- € (Inflationsrate?).
Einsendeschluß für Angebote ist der 23.11.18, dann wird das Exposè verschwinden.

Gruß
klaushh
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2577
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Ankündigung eines Bunkerverkaufes

Beitrag von klaushh » 22.09.2018 12:23

Moin, moin!
Jetzt werden Bunkerverkäufe schon monatelang vor dem eigentlichen Angebot angekündigt: die Marktplazierung ist erst für das erste Halbjahr 2019 vorgesehen, aber schon heute gibt es ein ausführliches Exposè:

https://d2qfnj9mv71tll.cloudfront.net/f ... 648387.pdf

und die Zeichnungen:

https://d2qfnj9mv71tll.cloudfront.net/b ... 637073.pdf

Zusätzlich gibt es noch ein Schreiben bezüglich Kampfmittelverdacht:

https://d2qfnj9mv71tll.cloudfront.net/b ... 637073.pdf

Der Bunker mit 2 m Außenwandstärken ist nach Kriegsende gründlich entfestigt worden und anschließend zu Lagerzwecken genutzt worden. Den Bildern nach zu urteilen, sieht das Innere sauber und ordentlich aus.

Gruß
klaushh
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2577
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Hochbunker Gelsenkirchen Vandalenstraße

Beitrag von klaushh » 17.11.2018 13:13

Moin, moin,

der Ausverkauf -hier geneuer: Versteigerung- von Hochbunkern in NRW geht mit großen Schritten weiter.
Z.Zt. bietet die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG den o.g. Hochbunker an.
Das Objekt besteht eigentlich aus zwei Teilen, die durch eine jeweils 0,4 m dicke Mauer mit einem Abstand on 5 cm voneinander getrennt sind. Zwischen beiden Hälften gibt es je Geschoss zwei Durchgänge.
Das 5-geschossige Bauwerk verfügt über ein Flachdach mit einem großen Luftungsaufsatz.
Das Exposé enthält eine große Anzahl von Fotos (auch Luftbilder):

https://www.wdga-ag.de/fileadmin/user_u ... 04-014.pdf

Leider sind die gezeigten Pläne etwas dürftig.
Interessant aber zweifellos die auf S. 11 des Exposés gezeigte erhaltene Inschrift Osowohl inhaltlich als auch von der Schrift her).
Umfangreich sind die gezeigten Miet- und Nutzungsverträge.

Kein Eintrag in der ZS-Anlagen-Datenbank bei Geschichtsspuren, da keine Wiederherstellung während des Kalten Krieges.

Die Versteigerung findet am 10. Dezember 2018 statt. Das Exposé wird vermutlich nur bis zu diesem <datum zur Verfügung stehen.

Wünsche interessante Lektüre.

Gruß
klaushh
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Antworten