I./Luftgau-Nachrichten-Regiment 14 (später Luftgau-Nachrichten-Abteilung 14)

Funkmess-, Funkpeil-, Funkleit- und Funkstörtechnik des 2. Weltkriegs
Antworten
Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3281
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

I./Luftgau-Nachrichten-Regiment 14 (später Luftgau-Nachrichten-Abteilung 14)

Beitrag von zulufox » 10.08.2018 11:13

Hallo LnNerds,

außer der Entstehungs- und Umbenennungsgeschichte dieser Abteilung ist bisher wenig über ihre Geschichte nach dem Rückzug aus dem Luftgau Belgien-Nordfrankreich bekannt.

Erster Standort des Abteilungsstabes soll ja Eltville im Rheingau gewesen sein.
Quelle: Hoffmann, Band II Teil 2 Seite 644.

Hier interessiert mich, wo waren Personal und Geschäftszimmer untergebracht?
Welche Fernmeldeverbindungen wurden genutzt/betrieben?

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3463
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 13.08.2018 13:09

Moin Jürgen,

Deine Frage kann ich (natürlich) leider nicht beantworten.

Erlaube es mir dennoch, Deinen Beitrag um eine kleine Information zu ergänzen, die ich über die Suchbegriffe Eltville und Luftgau gefunden habe: Lt. Tessin, der online aber leider nur als Snippet-Ansicht eingesehen werden kann, lag ab Herbst 1944 der Stab 5. in Eltville, die 5. Kompanie selbst in Rüdesheim, Wiesbaden und Gelnhausen.

Im Ansatz könnte noch dieser Artikel von Interesse sein - auch wenn ich hier das Wort Wehrmacht nicht gleich eins zu eins durch Luftwaffe ersetzen möchte... http://www.wiesbadener-kurier.de/lokale ... 790899.htm#

Vielleicht aber ein kleines Mosaiksteinchen?


Gruß, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3281
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 13.08.2018 14:09

Hallo Eric,

wie geschrieben: Mich interessiert besonders der Standort des Stabes und seine Unterbringung in Eltville.

Hoffmann hat für die Kompanien der Luftgau-Nachrichten-Abteilung 14 (ab 6.12.44) folgende Standorte:

1. Stabsnachrichten-Kp. Rüdesheim (am Rhein und NICHT an der Nahe ;) )
2. Funk-Kp. Wiesbaden
Kleine Luftmeldessammelstelle Wiesbaden
3. Fernsprech- und Fernschreib-Betriebs-Kp. Meerholz bei Gelnhausen
4. Fernsprech- und Fernschreib-Betriebs-Kp. Mannheim-Käfertal
5. Telegrafenbau-Kp. Naurod bei Wiesbaden

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
Cremer
Forenuser
Beiträge: 900
Registriert: 23.02.2010 11:26
Ort/Region: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Beitrag von Cremer » 14.08.2018 21:08

Hallo Jürgen

Fernmeldemäßig könnte der Stab in Eltville über die Maschenkabel Fk 217 Saarbrücken -Bingerbrück II und Fk 243 Bingerbrück II - Gelnhausen angeschlossen gewesen sein. Bingerbrück II war das Verstärkeramt in Rüdesheim. Von dort vermutlich über Feldkabel oder Drehkreuz nach Eltville.
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.

Antworten