Freiwaldau 1939.

Fliegerhorste, Feldflugplätze, Einsatzhäfen und E-Stellen der Luftwaffe und andere, zugehörige Infrastruktur
Antworten
Benutzeravatar
ju55dk
Forenuser
Beiträge: 142
Registriert: 09.04.2007 11:07
Ort/Region: Dänemark

Freiwaldau 1939.

Beitrag von ju55dk » 06.08.2018 16:45

Parade der Fliegerhorstkompagni, Herbst 1939.
Eigenes Archiv.
Junker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3280
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 10.08.2018 12:51

Hallo Jörn,

das Gebäude könnte sogar noch stehen :-)

Herzliche Grüße

Jürgen :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
Seb
Forenuser
Beiträge: 29
Registriert: 15.05.2011 23:57
Ort/Region: Muenster

Beitrag von Seb » 10.08.2018 23:44

zulufox hat geschrieben:das Gebäude könnte sogar noch stehen :-)
Falls es auf dem Flugfeld oder in der Nähe stand eher nicht ;)
https://binged.it/2KJ5hY6

lg
Seb

Max S
Forenuser
Beiträge: 45
Registriert: 14.07.2018 03:37
Ort/Region: Berlin

Re: Freiwaldau 1939.

Beitrag von Max S » 11.08.2018 19:08

Fliegerhorste und Einsatzhäfen (von Karl Ries und Wolfgang Dierich) sagt mir:

Freiwaldau/Schles., 35km N Görlitz; Einsatzhafen, Grasnarbe. (512740N - 150630O)


Planskizze ist nicht vorhanden, nur die von den umliegenden Plätzen.
Und auf der Nachtjagdkarte ist der Platz auch nicht verzeichnet.

Und aus dem Kartenmaterial aus der Zeit werde ich auch nicht schlau.
https://www.landkartenarchiv.de/tk25r.p ... aldau_1940
MfG Max

Geschichte verstehen, um Zukunft zu gestalten.

Antworten