Bunker in Flensburg

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Benutzeravatar
Christel
Moderator
Beiträge: 2335
Registriert: 04.05.2003 22:54
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Christel » 22.05.2004 20:35

Hallo Leif,

besteht bei Dir die Chance näheres über die beiden Türme in Erfahrung zu bringen :?: Trotz Deiner Vergrößerung kann man einfach nicht sagen wozu das im Dachbereich erkennbare Muster gewesen sein soll.

Gruß Christel

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2761
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Leif » 22.05.2004 22:04

:) Sollte machbar sein. Dauert allerdings etwas. Falls hier ein Flensburger rumturnt, so kann er in den ersten Turm jeden Freitag und Samstag reinkommen. Dann wird er als Disco genutzt.

Viele Grüße,
Leif

Gast

Beitrag von Gast » 22.05.2004 22:18

nach meiner völlig unmaßgeblichen meinung... sind das holzlatten die als unterkonstruktion in dem beton eingelassen/eingegossen sind.
auf diesen konnte dann die "normale" dachlattung aufgenagelt werden.
dadurch war eine billige und vor allem materialsparende verbindung vom (bunker)-beton zur dachkonstruktion möglich.

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3461
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 23.05.2004 10:34

Moin,

nach meiner Auffassung halte ich es für möglich, daß unter Zuhilfenahme dieser in das Betondach eingelassenen Latten zur besseren Tarnung des Bunkers ein "normales" Dach aufgesetzt werden konnte. Viele Bunker erhielten ja speziell aus Gründen der besseren Tarnung ein normales Hausdach, damit sie halt auf Luftbildern nicht oder nicht sofort ins Auge fallen sollten.

Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2761
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Leif » 14.11.2004 20:09

Hallo.

Der Discoturm ist hier zu "bewundern": http://www.bunker-flensburg.de/location.htm

Der andere ist eine Begegnungsstätte, welche die Begnung behinderter und nicht behinderter Leute fördern soll. Siehe auch die Seite der Diakonie: http://www.hollaenderhof.de/de/projekte ... b=trollsee

In den Kieler Nachrichten wird auf eine Veranstaltung in diesem Turm hingewiesen:
Hochbunker des Holländerhofes: Gerrit Becker, Karl Siebig, Richard Wester - "Im Bunker - Raum der leisen Stimmen" Installation zum Thema Gewalt; Mo-So 10-17 Uhr, Trollsseweg 19a (bis 30.11.2004)

Ich werde es mir ansehen und berichten.

Viele Grüße,
Leif

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1813
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Beitrag von bettika » 10.03.2012 19:53

Hallo,
anlässlich einer Ausstellung http://flensburg-szene.blog.de/2012/02/ ... -12960357/
ist einer der Trollseetürme z.Zt zu besichtigen.
Eine stimmige Umgebung für eine Ausstellung und eine sinnvolle Nachnutzung.
Der Name der Zombecktürme resultiert aus dem "Trollsee" der 1935 noch existierte.
Neben den Luftschutztürmen befand sich später das gleichnamige Lager http://www.bilder-flensburg.de/gallery/details/772/


Grüsse
bettika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1813
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Beitrag von bettika » 12.11.2012 10:40

Leif hat geschrieben:Hallo.
Der Discoturm ist hier zu "bewundern": http://www.bunker-flensburg.de/location.htm
Viele Grüße,
Leif
Hallo,
die Discothek, die zuletzt als "Vega Palace" firmierte, ist bei einer Explosion und anschließendem Großbrand zerstört worden. Dabei wurden 2 Menschen verschüttet.
http://www.shz.de/nachrichten/lokales/f ... ettet.html
Inwieweit der Turm dabei beschädigt wurde, ist auf den Bildern http://www.shz.de/artikelbilder/bild/1/ ... istid%5D=1 nicht zu erkennen,
Der Turm war in den Discobereich mit einbezogen http://www.airbrushnewsmagazine.com/air ... glanz.html

Grüsse
bettika
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Benutzeravatar
Hatzihutza
Forenuser
Beiträge: 81
Registriert: 18.09.2011 21:41
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Hatzihutza » 18.11.2012 17:36

Als Dachdecker "der Reserve" glaube ich nicht das da ein Dach drauf war, das eine Lattenunterkonstruktion erforderte, zu aufwändig. Ich kann mir eher eine Zink - oder Kupferfalzeindeckung vorstellen. Im Gegensatz zu Pfannen, Schiefer oder Biberschwanz kommt man da wegen der Einzelteilgrösse besser und schneller klar.
Gruß von der Küste
Jan

Bunkerteam Flensburg
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 31.01.2018 18:52
Ort/Region: Flensburg

Beitrag von Bunkerteam Flensburg » 04.03.2018 19:57

Wir durften in beide Zombecktürme rein und haben Videos gemacht. Beeindruckend wenn man mal selber drinn steht! Ganz besonders ist die Treppenführung. Diese wurde so konzipiert, dass man nur eine Laufrichtung hatte. Zwei entgegengesetzte Treppenhäuser die sich oben und in der Mitte treffen. Selten, dass man sowas noch sehen kann.

Abgebrannter Turm:
https://youtu.be/M6TAqhBC2Q8

Holländerhof Turm:
https://youtu.be/lWLFxTkUJgo

Antworten