Bunker Hamburg-Rothenburgsort Teil 3

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
oliver1

Beitrag von oliver1 » 23.09.2003 20:58

Auch von mir ein Dankeschön für den tollen Beitrag. Es gibt doch noch mehr solcher "unberührten" Bunker in Hamburg. Ich kenne auch noch einen! Also, wenn jemand Fotos von ähnlichen Objekten hat, immer her damit ;)
Danke auch das die örtlichen Angaben nicht veröffentlicht werden.

Gruß Oliver

Dirk Heinrich

Beitrag von Dirk Heinrich » 24.09.2003 13:35

Hallo,

Rothenburgsort 3 ist jetzt eingezäunt, mit einem Bauzaun der Firma Ehlert und Söhne. Diese Firma ist ein Abbruchunternehmen.

Gruss
Dirk

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2767
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Leif » 24.09.2003 14:15

Zu finden unter Abbruch-Referenzen der Firma:

Röhrenbunker / Landwehr
3.600m²³ umbauter Raum
Kubische Bewehrung
Ausführungszeitraum 10 Wochen

Vielleicht ruft einfach mal jemand dort an fragt nach, ob und wenn ja, was sie dort planen.

Viele Grüße,
Leif

Dirk Heinrich

Beitrag von Dirk Heinrich » 24.09.2003 14:19

Leif hat geschrieben:Zu finden unter Abbruch-Referenzen der Firma:

Röhrenbunker / Landwehr
3.600m²³ umbauter Raum
Kubische Bewehrung
Ausführungszeitraum 10 Wochen

Vielleicht ruft einfach mal jemand dort an fragt nach, ob und wenn ja, was sie dort planen.

Viele Grüße,
Leif
Die wohnen hier gegenüber, ich geh gleich mal hin.

Dirk

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2576
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von klaushh » 24.09.2003 16:05

Moin, moin!

Na und, heißt doch nicht, dass der Schutzraum auch gleich abgebrochen wird!

Wie ich kürzlich von der Firma erfuhr, hat sie keinen Auftrag zum Abbruch.

Heißt allerdings auch nicht, dass er nie abgebrochen wird.

Tatsächlich sind einige Geschäfte abgebrochen worden, die vor und teilweise auf dem Bunker standen.

Gruß
klaushh

Langer Heinrich

Beitrag von Langer Heinrich » 24.09.2003 17:24

Schade, da wird anscheinend schon wieder ein schöner Bunker geopfert :(
Sollte der tatsächlich entfernt werden, so wäre es schön, wenn jemand Fotos der Bewehrung machen könnte (auch Detailaufnahmen, wo sich Stäbe kreuzen, Haken ineinander greifen etc.) Schon mal Danke im voraus (wobei ich hoffe, daß der Bunker noch lange, lange stehen wird!!!)

Gast

Bunker Rothenburgsort Teil 3

Beitrag von Gast » 25.09.2003 16:07

Wer Interesse an weiteren Daten zu diesem Objekt hat, möge mir per privater Nachricht die Lage des Objekts mitteilen. Dann schaue ich nach, ob ich etwas finde.

Sir Vivor

Beitrag von Sir Vivor » 25.09.2003 16:33

Hallo alle,

ich möchte mich hiermit noch einmal speziell bei klaushh für seine Informationen bedanken (auch bei Dir, Timo... ;) ), auch wenn es nun kein '9-Röhren-Bunker' mehr ist... Schnief, Schneuz, Schnodder!!! :lol:

Aber ich bin ja immer kompromißbereit: '9-röhriger-Bunker' :lol: :lol: :lol:

Aber im Ernst: Danke an alle, die mit Ihren Informationen zur Klärung des Objektes bzw. der Sachlage beigetragen haben!!! Es hat mir einen Heidenspaß gemacht!

In diesem Sinne,

Sir Vivor

Peh Eß: War nicht der letzte 'Anschlag' dieser Art von mir / uns... :)

Gast

Beitrag von Gast » 25.09.2003 17:04

Aber ich bin ja immer kompromißbereit: '9-röhriger-Bunker
nur mal so bemerkt... ich finde es ungewöhnlich (weil aus meiner sicht in der herstellung aufwendiger....) das die bunkerdecke in einer art gewölbeform ausgeführt sind.

fertigungstechnisch wäre eine "gerade" decke einfacher gewesen.
statische gründe für die bogenförmige decke sehe ich im moment nicht dafür....

holger

Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Oliver » 25.09.2003 19:43

Hi zusammen,
statische gründe für die bogenförmige decke sehe ich im moment nicht dafür....
Ich meine mal was gelesen zu haben das gewölbte Decken Druckwellen bzw Belastungen im allgemeinen besser standhalten als ebene Decken.
Muss aber dazu sagen dass ich keine Statiker oder ähnliches bin.

Gruß
Oliver

Antworten