[offen] unbekannter Lkw an welchem Ort ?

Recherche, Diskussion und Klärung ungeklärter historischer Fotos
OWW
Forenuser
Beiträge: 595
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

[offen] unbekannter Lkw an welchem Ort ?

Beitrag von OWW » 22.08.2018 18:35

Hallo,
noch eine schwere Nuss - vermutlich jedenfalls. Kann Jemand den Lkw Typ erkennen ? Das ist so gar nicht mein Thema, aber trotzdem spannend. Ich tippe so ein wenig in Richtung Mercedes Benz Typ Lo 3500.
Auch die Ortschaft ist schwer zu entziffern - zumal die Fotoecken ein wenig im Weg sind. Im hinteren Teil des Wortes lese ich jedenfalls .....hausen. Eventuell ist das in der Nähe von Bremen aufgenommen worden.
Danke für Eure Hilfe
Gruß
Oliver
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

tobias
Forenuser
Beiträge: 146
Registriert: 03.02.2016 08:24
Ort/Region: hannover

Beitrag von tobias » 24.08.2018 00:40

Wie wäre es hiermit ? https://www.man-truckers-world.de/de/fi ... Cnchen.jpg

Ist ein man Typ kvb

isch
Forenuser
Beiträge: 262
Registriert: 16.05.2010 15:35
Ort/Region: Weißenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von isch » 24.08.2018 06:35

Hallo,

Vermute mal Hachenshausen T - dann eine Vorwahl.

radar
Forenuser
Beiträge: 183
Registriert: 26.08.2006 21:17
Ort/Region: Gangelt

Beitrag von radar » 24.08.2018 07:00

@tobias,
Bei deinem Vorschlag stimmt nicht die Position der Vorderache und der Kotflügel.
radar

OWW
Forenuser
Beiträge: 595
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Beitrag von OWW » 24.08.2018 11:11

Hi,
danke schon mal nicht für die Rückmeldungen. beim MAN bin ich auch skeptisch, die Kühlerform scheint auch nicht zu stimmen.

Auch die Ortsangabe finde ich schwierig. Ich finde das "ch" nicht. Vielleicht hilft es weiter, dass die Bilder angeblich in der Nähe von Bremen entstanden sein sollen.

Gruß
Oliver

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3344
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 24.08.2018 12:28

Hallo Oliver,

aus dem zweiten Bild ist links über Am Graben folgendes zu erkennen:

L 02 640 Das dürfte der Hinweis sein, dass der Fotograf Dienst in der 7. Batterie Flak-Regiment 22 tat.
Quelle: Norbert Kannapin: Die deutsche Feldpostübersicht 1939 - 1945 Band 1.
Passt auch zur Luftwaffenschwinge auf der rechten Brustseite.

Jetzt halt nur die Einsatzorte der Batterie suchen :-)

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4705
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: unbekannter Lkw an welchem Ort ?

Beitrag von redsea » 24.08.2018 12:48

OWW hat geschrieben:[...] Mercedes Benz Typ Lo 3500 [...]

Hallo Oliver,

das sehe ich auch so: Mercedes-Benz 3,5t Pritschenwagen Lo 3500.

Viele Grüße

Kai

.

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2766
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 24.08.2018 14:06

Sorry, aber zu 100% geht der noch nicht bei mir durch.

Auf dem fraglichen Bild sehe ich mit grosser Wahrscheinlichkeit eine geteilte Frontscheibe. Ganz sicher aber sehe ich ein kastenförmiges Führerhaus mit davor gesetztem Motorgehäuse, an dem die seitlichen Lüftungsschlitze zweigeteilt sind. Der verlinkte Lo3500 hat eine einteilige Frontscheibe, einen abgerundeten Übergang zwischen Führerhaus und Motorgehäuse und Lüftungslamellen ohne horizontale Trennlinie. Ich will MB als Hersteller ja nicht grundsätzlich ausschliessen. Eine Punktlandung ist der Lo3500 noch nicht.

Thorsten.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4705
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 24.08.2018 23:03

Hallo Thorsten,

nein, eine Punktlandung ist der Lo 3500 in der von mir verlinkten Ausführung sicher nicht, eben auf Grund der Abweichungen die Du ansprichst.

Zu meinen Gedankengängen: Die zweigeteilte Scheibe und die zweireihige, vertikale Kiemenanordnung (Lüftungsschlitze) haben auch mich grübeln lassen. Aufgrund letzterer hatte ich zunächst an MAN und Kaelble gedacht. Kaelble scheidet wohl aus, da sie meines Wissens nach nur Schlepper, Zugmaschinen und Spezial-NFZs gebaut haben. So weit ich weiß hat Opel nur Haubenbleche mit schräg angeordnete Kiemen gefertigt, auch die Opel die bei Mercedes-Benz gefertigt wurden und die Opel hatten ein runderes Design. Büssing hat bei vertikal angeordneten Kiemen ausgeprägtere Kiemen gehabt als Mercedes und die anderen. MAN hat ebenfalls ein runderes Design, so wie Henschel, Deutz und Magirus auch. So bin ich wieder bei Mercedes gelandet und habe festgestellt, dass sowohl der 3 Tonner wie auch der 4,5 Tonner ebenfalls ein runderes Design haben, als der von uns gesuchte. Den 3,5 Tonner gab es jedoch auch mit anderen Fahrerhäusern, u.a. auch mit vertikal zweigeteilter Frontscheibe. Den 4,5 Tonner gab es allerdings auch mit zwei übereinander liegenden Reihen vertikal angeordneter Kiemen, wie auf unserem Suchfoto zu sehen. So bin ich dann beim 3,5 Tonner hängen geblieben.

Aber gut, dann werfe ich mal noch Krupp-Junkers mit dem Krupp Junkers LD 5 N 132/142 bzw. den Krupp L 5 N 62/162 ins Rennen. Letzterer hat keine quadratischen Frontscheiben, sondern der zur Mitte hin schräg zulaufenden Haube angepasste Frontscheiben.

Wenn ich mir unser Suchfoto vergrößert anschaue, scheint es, als ob bei diesem die Scheiben ebenfalls dieser Form angepasst sind. Insgesamt gleichen auch alle anderen Bauteile vom vorderen Chassisbereich über die Haube bis hin zum Führerhaus, stark dem LKW auf unserem Suchfoto.

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2766
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 25.08.2018 08:06

Der Zweite gefällt mir schon wesentlich besser. Bleibt für mich nur die Frage, ob das Verhältnis von Führerhaushöhe und Haubenhöhe zu einem Teil den Aufnahmen geschuldet ist oder ob da statt eines 5t noch eine andere Gewichtsklasse her muss. Neben den angesprochenen Differenzen passt hier auch die nach hinten leicht ansteigende Dachform viel besser. Sieht auf jeden Fall besser aus als ein MB.
Thorsten.

Antworten