[erledigt] MZA und SSR in Bönnigheim

Diskussionen und Hinweise rund um die Zivilschutzanlagen-Datenbank
Antworten
Baum
Forenuser
Beiträge: 917
Registriert: 15.12.2003 20:50
Ort/Region: 74223 Flein

MZA und SSR in Bönnigheim

Beitrag von Baum » 22.02.2013 23:49

Hallo zusammen,

die 3 Schutzräume in Bönnigheim können auch als bestätigt gelten.

MZA Gustav-Werner-Straße 4
größere Wohnanlage mit Tiefgarage. Diese war jedoch mit Gittertor verschlossen.
Von außen sichtbar ein lüftungsbauwerk und der Notausgang (vermutlich).
Unmittelbar neben der Anlage steht passenderweise noch eine Sirene.

Amanstr. 9 SSR I und SSR II
zwei Schulschutzräume mit jeweils 299 Plätzen.
Als erstes fiel die Lüftung recht hoch an der Wand auf. Dann fand sich noch der Ausgang sowie zwei Zuluftrohre (?).
da diese beiden Rohre deutlich auseinanderlagen und jedes an einem Schenkel des gewinkelten Schulgebäudes gehe ich davon aus, dass die beiden Schutzräume hier drunter sind (haben ja auch die selbe Hausnummer).
Auf der Suche nach dem Hausmeister konnte ich noch kurz eine Schleusentür im Untergeschoß sichten und schnell ein Bild machen.
Leider war der Hausmeister nicht auffindbar, so dass die beiden Räume nicht endgültig und eindeutig verifiziert sind. Aber es wird schon so sein.
Da gerade Unterricht war wollte ich aber auch nicht unnötig verdächtig lange mit dem Fotoapparat über das Gelände schleichen.

Baum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Baum
Forenuser
Beiträge: 917
Registriert: 15.12.2003 20:50
Ort/Region: 74223 Flein

Beitrag von Baum » 22.02.2013 23:56

und jetzt noch die kmz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8482
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 23.02.2013 11:37

Moin Thomas!

Danke für die Ergänzung, habe die Daten gerade in die Datenbank übernommen. Wie schon gesagt: Man kann solche Erghänzungen auch sehr einfach selbst in die Datenbank eingeben, das geht vor allem bei den Ortskorrekturen dann noch einfacher als per KMZ.

In jedem Fall super - wieder zwei "weiße Flecken" weniger!

Mike

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutzanlagen Datenbank“