[erledigt] Saarbrücken/Burbach, Tiefbunker Jakobshütter Weg

Diskussionen und Hinweise rund um die Zivilschutzanlagen-Datenbank
Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2782
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Saarbrücken/Burbach, Tiefbunker Jakobshütter Weg

Beitrag von Shadow » 11.09.2012 02:41

Moin,
https://www.geschichtsspuren.de/datenba ... r-Weg.html
Diese Anlage trägt in der Quellenliste leider nur den Strassennamen und keine genauere Lokalisierung.
Bei der Suche mit Luftbildern springt der Terassenartige Vorbau der Lehrwerkstatt des ehemaligen EAW Burbach ins Auge, an deren Fuss eine Stahltür zu sehen ist. Auf der anderen Seite gibt es an verschiedenen Stellen im Netz Hinweise darauf, dass dieser Tiefbunker "Ausgangs Burbach" als Proberaum für Kunst und Kultur zur Verfügung gestellt worden ist. Kann ein Ortskundiger die genaue Lage benennen und vielleicht auch noch Fotos für die DB zur Verfügung stellen ?

MfG, Shadow.

Saarlandpower
Forenuser
Beiträge: 72
Registriert: 07.09.2011 07:15
Ort/Region: Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von Saarlandpower » 18.09.2012 07:07

Welch ein Zufall. Dort war ich vor ein paar Monaten mal.


Koordinaten: 49.255384,6.93325
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2782
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 18.09.2012 07:44

Danke für das Foto. Bleibt nur noch die Frage, ob es das ist, was wir suchen, oder ob der Schutzraum noch woanders ist.

Shadow.

Saarlandpower
Forenuser
Beiträge: 72
Registriert: 07.09.2011 07:15
Ort/Region: Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von Saarlandpower » 18.09.2012 12:35

Werde bei Gelegenheit mal wieder vorbeifahren und mir die Sache genauer ansehen

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4725
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 18.09.2012 18:22

Hallo Mathias,

wenn Du dort mal wieder vor Ort bist, könntest Du mal direkt bei den Damen und Herren der GIU Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH nachfragen, die die einzelnen Objekte vermarkten.

Wenn es dort auf dem Gelände Schutzräume bzw. einen Tiefbunker gibt, dann sollte es dort bekannt sein. Im Exposé der AW-Lehrwerkstatt findet sich leider kein Hinweis auf Schutzräume.

Grüße

Kai

Saarlandpower
Forenuser
Beiträge: 72
Registriert: 07.09.2011 07:15
Ort/Region: Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von Saarlandpower » 18.09.2012 23:03

Vor Ort kann ich Arbeitsbedingt meistens erst dann sein, wenn andere nicht mehr arbeiten. Heißt: Abends oder Sonntags... leider :cry:

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2782
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 18.09.2012 23:58

Ich hänge da immer noch an dem Hinweis, dass der gesuchte Bunker als Proberaum für Musiker umgenutzt worden sein soll und sich "Ausgangs Burbach" befinden soll. Bei so einer Umnutzung würde ich zumindestens von irgendwelchen äusseren Spuren ausgehen, und wenn es nur ein Schild an der Tür ist. Gegen eine regelmässige Nachnutzung des "Kellerraumes" unter der Lehrwerkstatt spricht für mich im ersten Moment schon das Vorhängeschloss an der Tür. Das halte ich nicht für eine adequate Schliessmethode für einen regelmässig genutzten Raum. Da fände ich die Gefahr schon zu gross, dass da aus Versehen jemand eingeschlossen wird.

Shadow.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8485
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 19.09.2012 00:21

Moin!

Schon auf Grund der Lage dürfte es sich - wenn es überhaupt ein Schutzraum war - zumindest bis zur Aufgabe des Ausbesserungswerkes um eine bahneigene Anlage für interne Nutzung gehandelt haben. Wie Thorsten schon andeutete, ist auch die Tür eher ein Indiz dafür, dass es sich nicht um die gesuchte, öffentliche Zivilschutzanlage handelt.

Aber wo ist die dann?

Mike

Saarlandpower
Forenuser
Beiträge: 72
Registriert: 07.09.2011 07:15
Ort/Region: Saarland
Kontaktdaten:

Beitrag von Saarlandpower » 19.09.2012 06:49

Habe auch schon eine weile überlegt. Ich denke noch zu wissen, dass sich im Jakobshütter weg, wenn man Richtung Ortsausgang unterwegs ist, kurz hinter der Kreuzung "Im Füllengarten", "Am Freibüsch", auf der rechten Seite ein "buntes" Gebäude befindet. bin dort schon sehr lange nicht mehr vorbeigefahren. Aber irgendwas habe ich da in Erinnerung....

Könnte etwa hier sein: https://maps.google.de/maps?q=49.252824 ... 1&t=h&z=20

Ich fahre da bei Gelegenheit einfach mal vorbei. Wird wohl bis Samstag dauern.

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2782
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 19.09.2012 06:59

Also wenn man in GE die Zeitleiste auf April 2006 schiebt, dann sieht das Grundstück mit dem weissen Auto an der Strasse durchaus interessant aus. Ich bin gespannt.

Shadow.

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutzanlagen Datenbank“