Unbekannte Geschütze Stellungen (Danzig)

Westwall, Atlantikwall, Neckar-Enz-Stellung, Ligne Maginot und andere Befestigungslinien und -anlagen
Antworten
Benutzeravatar
beaviso
Forenuser
Beiträge: 194
Registriert: 04.08.2004 01:49
Ort/Region: Gdansk (Danzig), Polen

Unbekannte Geschütze Stellungen (Danzig)

Beitrag von beaviso » 18.12.2003 18:34

Ich habe vier unbekannten betonierten Stellungen gefunden.
Sie waren beim Wald hergestellt. An den anderen Seite des kleines Walds ist der Strand. In die Nachbarschaft war der Flugplatz Danzig-Langfuhr.
Sie sind klein (Achteck mit 8 regelmäßig Seiten, jede 2.3 m lang), aber der Sockel ist gross - er hat 30 Schrauben! (Durchmesser des Kreises mit Schrauben: 1.75 m).

Die Stellungen sind atypisch - Flak??? Küstenbatterie??? (Sperrbatterie?)

Ich habe keine ähnliche Stellungen gesehen (30 Schrauben!)

Bitte, helfen Sie mir!

Vielen Dank,
Gruße,
Michal
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Lord
Forenuser
Beiträge: 94
Registriert: 16.12.2003 14:53
Ort/Region: Nürnberg

Beitrag von Lord » 19.12.2003 10:55

Hi Beaviso,

ich würde mal pauschal auf Vierlingsflakstellungen 2cm Flak 38 oder 3cm Flak tippen.
Bitte berichtigt mich wenn das nicht stimmen sollte.

Gruss

Sven

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8482
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 19.12.2003 12:46

Moin!

Leichte Flak 2cm/3,7cm und dann so ein Sockel? Glaube ich nicht. Sieht für mich ebenfalls völlig unbekannt aus - ich bin aber auch alles andere als ein Experte für non-Flak-Geschützbettungen.

Mike

Benutzeravatar
Lord
Forenuser
Beiträge: 94
Registriert: 16.12.2003 14:53
Ort/Region: Nürnberg

Beitrag von Lord » 19.12.2003 13:35

hi,

ja Mike da haste schon recht hab nur halt ein Bild mit ähnlicher Betonumrandung gefunden und da stand eben ne Vierlingsflak drauf.
Hab beim Suchen auch noch andere Varianten gefunden aber da stimmen die Schrauben auch nicht überein.Hab bei dem einen 5 Schrauben weniger gezählt.War ne Geschützstellung mit einem 15,5cm 414(f)Geschütz und das andere mit einem 19,4cm. Aber wenn ich mir die Bilder von heute (Metallringe) und die schwarzweiss Foto´s von früher ansehe dann kommen mir mit den Vierlingen auch schon ein paar Zweifel auf, da hast du vollkommen recht Mike :oops:. Danke für die Berichtigung.

Gruss Sven

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen“