Bunker mit unbekannter Bauform im Bereich der Pommernstellung

Westwall, Atlantikwall, Neckar-Enz-Stellung, Ligne Maginot und andere Befestigungslinien und -anlagen
Hungriger Wolf
Forenuser
Beiträge: 91
Registriert: 25.10.2008 14:10
Ort/Region: Nienborstel

Bunker mit unbekannter Bauform im Bereich der Pommernstellung

Beitrag von Hungriger Wolf » 14.04.2017 12:54

Moin.

Ein guter Freund von mir hat bei einer Erkundung im Bereich der Pommernstellung,ein merkwürdiges Bauwerk gefunden. Ich war im letzten Jahr auch vor Ort und habe mir das " Ding" einmal angesehen. Ausser einem Metallring in dem Deckendurchbruch,sind keine Anbauten,wie Halter für Fernsprecher, Kabeleinführungen, etc. vorhanden.Der Boden wurde kürzlich aufgestemmt. Könnte sein das darüber eine Abdeckung , Gitterrost oder ähnlich war.
Ganz in der Nähe,40 und 70 Meter, sind 2 völlig zerstörte Kampfstände.
Hat irgendjemand eine Idee was das gewesen sein könnte?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus dem Norden,
Achim

Marek
Forenuser
Beiträge: 85
Registriert: 20.07.2005 16:21
Ort/Region: bei Hamburg

Beitrag von Marek » 14.04.2017 19:58

Was ist da auf der Skizze geschwärzt?

Ansonsten hab ich keine Idee. Zuerst dachte ich an einen Beobachtungsstand, aber das kann nicht sein - da fehlen dann ja im inneren die entsprechenden Anbauten.
Macht auf mich den Eindruck eines "Wartungszugangs" zu was auch immer...

Hungriger Wolf
Forenuser
Beiträge: 91
Registriert: 25.10.2008 14:10
Ort/Region: Nienborstel

Beitrag von Hungriger Wolf » 14.04.2017 21:43

Moin Marek,
geschwärzt sind nur Adressdaten, nichts was das Bauwerk betrifft
Grüße aus dem Norden,
Achim

lucius
Forenuser
Beiträge: 42
Registriert: 29.12.2016 10:20
Ort/Region: Annaburg
Kontaktdaten:

Beitrag von lucius » 16.04.2017 17:44

Ich denke schon, daß es sich um einen Artilleriebeobachter handelt. Im Nordabschnitt im Bereich "De" hatten wir mal ein identisches Objekt, da war bzw. da fehlte oben drauf eine Panzerplatte mit einem Loch für ein Periskop, genau wie hier.
Muß mal suchen, ob ich noch Bilder und Koordinaten finde.

Hungriger Wolf
Forenuser
Beiträge: 91
Registriert: 25.10.2008 14:10
Ort/Region: Nienborstel

Beitrag von Hungriger Wolf » 17.04.2017 09:28

Moin Lucius.

Danke für den interessanten Beitrag.Die Idee mit der Artilleriebeobachtung hatte ich auch schon.Dagegen spricht eigentlich das Fehlen jeglicher Einrichtungen, Halter für Fernsprecher usw. ,die man sonst in allen Befehlständen finden kann.

Beobachter machen eigentlich auch nur Sinn, wenn sie zur Feindseite, vor der Artillerie,gebaut sind. Befestigte Artilleriestellungen sind dort nicht zu finden.
Bilder von dem von dir gefundenen Bauwerk würden vielleicht weiterhelfen. Gern auch als PN.
Bleibt spannend.
Grüße aus dem Norden,
Achim

lucius
Forenuser
Beiträge: 42
Registriert: 29.12.2016 10:20
Ort/Region: Annaburg
Kontaktdaten:

Beitrag von lucius » 17.04.2017 09:32

Ich muß schauen, ob ichs noch finde. Es war definitiv identisch, nur die Deckenplatte fehlte.
Übrigens sind die Beobachter oft zurückgesetzt. An der Oderstellung z.b. immer in der zweiten Linie.Die MG-Schartenstände waren ja eher zur Nahverteidigung.

lucius
Forenuser
Beiträge: 42
Registriert: 29.12.2016 10:20
Ort/Region: Annaburg
Kontaktdaten:

Beitrag von lucius » 17.04.2017 09:35

In welchem Abschnitt ist denn deiner?

Hungriger Wolf
Forenuser
Beiträge: 91
Registriert: 25.10.2008 14:10
Ort/Region: Nienborstel

Beitrag von Hungriger Wolf » 17.04.2017 16:55

Moin

Die Koordinaten werde ich hier nicht einstellen.Ich möchte verhindern das die Reste der Pommernstellung noch weiter sinnlos zerstört werden.Die Anlage ist nirgendwo beschrieben und liegt weiter von der eingentliche Linie entfernt.

Die Deckendurchführung könnte,laut Panzeratlas auf Seite 63, eine735 P2 sein.
Grüße aus dem Norden,
Achim

lucius
Forenuser
Beiträge: 42
Registriert: 29.12.2016 10:20
Ort/Region: Annaburg
Kontaktdaten:

Beitrag von lucius » 17.04.2017 17:19

Nein, die sehen in natura anders aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Hungriger Wolf
Forenuser
Beiträge: 91
Registriert: 25.10.2008 14:10
Ort/Region: Nienborstel

Beitrag von Hungriger Wolf » 17.04.2017 17:30

Hallo Lucius

Ja, magst rechthaben aber auf Seite 63 oben ist eine Durchführung ohne Panzerschließung abgebildet. Das sieht verdammt ähnlich aus.
Grüße aus dem Norden,
Achim

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen“