Grundnetzschalt- und Vermittlungsstelle (GSVBw)

Militärische und militärisch (mit)genutzte Fernmeldeanlagen und -einrichtungen, Netze und Infrastruktur (ohne ELOKA)
Antworten
Benutzeravatar
Hatzihutza
Forenuser
Beiträge: 81
Registriert: 18.09.2011 21:41
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Hatzihutza » 16.03.2015 20:27

Hatte ich schonmal eine KMZ gepostet zu dem Thema? Bin zu faul jetzt zu suchen...
Gruß von der Küste
Jan

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4666
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 16.03.2015 20:33

Hatzihutza hat geschrieben:Hallo, Meinst Du damit den Schacht mit dem Kran drüber?
Hallo Jan,

ja, es ist der Montageschacht mit dem Kran gemeint, der auch der einzige Montageschacht ist. Anhängend noch zwei Bilder der GSVBw 36 Rheda-Wiedenbrück des leider etwas zugewachsenen Montageschachtes mit Schwenkkran.

Den GeoTag habe ich in diesem Beitrag nochmal eingefügt.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hatzihutza
Forenuser
Beiträge: 81
Registriert: 18.09.2011 21:41
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Hatzihutza » 16.03.2015 20:45

Hai Kai,
toll,ich bin einpoet....
warum sind diese dinger immer nochvergraben?
Der hier oben beimir gehört einemnamhaften Hühnerfrabrikanten. Aber der ist Graf von schiessmich tot,und weigert sich strikt das Gelände zu betrachten bzw zu begehen
Gruß von der Küste
Jan

gung
Forenuser
Beiträge: 62
Registriert: 11.07.2011 15:57
Ort/Region: Landkreis OS

Beitrag von gung » 16.03.2015 21:34

Nabend!

Nachdem mein "Verkaufsangebot" mit Beitrag vom 11.03.2015 22:35 relativ sang und klanglos hier in diesen Thread verschoben wurde gehe ich jetzt mal davon aus das es sich bei der GEOPHYS um "DIE" GSVBw Jengen handelt?!?

Ist der oberirdische Teil, bzw. das Verwaltungsgebäude nun grösser ausgefallen als bei den anderen GSVBw´s weil die GEO-Jungens mit darin beherbergt wurden?

Ausserdem - hat einer von euch Infos zu der wohl in der Nähe befindlichen zugehörigen Sendestelle?:

http://www.geocaching.com/geocache/GC4A ... 7cae9f4318

Gruß Gung

aso - hier der wohl eigentliche, schon angesprochene Notausgang:

http://www.vorbei-ev.de/index.php?optio ... iew&id=249

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8463
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 16.03.2015 23:15

Moin!

Als ich vor einigen Jahren dort war, war schon vieles umgebaut (Nachnutzung des oberirdischen Gebäudes), aber es schien mir auch im Ursprung etwas größer (T-Form) als bei den GSVen. Im Schutzbau gab es im Bereich schräg gegenüber der Vermittlung Räume, die anders genutzt waren als das in Standard-GSV war. Zudem gab es direkt auf dem Grundstück eine Antennenanlage.

Mike
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

gung
Forenuser
Beiträge: 62
Registriert: 11.07.2011 15:57
Ort/Region: Landkreis OS

Beitrag von gung » 16.03.2015 23:38

@ Mike - du sprichst jetzt von Jengen?!

gab es nur diesen einen Masten? Ich sehe keine Abspannungen....und so riesig ist der auch irgendwie nicht....

Wenn man hier mal schaut - die mit der WetterFernmeldeStelle haben ja scheinbar dicke Abspannungspunkte... wobei ich den Mast noch nicht auf der Zeichnung gefunden hab...

http://www.vorbei-ev.de/index.php?optio ... iew&id=175

Hatte eigentlich jede GSVBw "Irgendeine" FUNK-Sendemöglichkeit, oder ebend nur die 4? oder nur die eine in Jengen?!?

Gruß Gung
Zuletzt geändert von gung am 17.03.2015 00:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hatzihutza
Forenuser
Beiträge: 81
Registriert: 18.09.2011 21:41
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Hatzihutza » 17.03.2015 00:12

Die hattten Masten?
Gruß von der Küste
Jan

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8463
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 17.03.2015 07:11

Moin!

Zu Jengen: Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr genau, wie viele Masten es in Jengen gab - aber es waren ja noch ein paar andere Leute mit - weiß es noch jemand?

Mike

Wetback
Forenuser
Beiträge: 277
Registriert: 23.08.2002 20:52
Ort/Region: Bergisches Land

Beitrag von Wetback » 17.03.2015 08:38

Moin,
war zwar nicht dabei aber Jengen hatte 2 Stahlgittermasten und 2 Stahlrohrmasten, die Rifu-Station der Bundespost, lag ca 1.5km Nördlich davon.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4666
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 17.03.2015 09:16

gung hat geschrieben:Hatte eigentlich jede GSVBw "Irgendeine" FUNK-Sendemöglichkeit, oder ebend nur die 4? oder nur die eine in Jengen?!?
Hallo gung,

so aus dem Stegreif heraus wüßte ich nicht, dass und wenn doch welche GSVBw nicht über Funkverbindungsmöglichkeiten verfügte. Für die Querverbindungen wurden neben den Trägerfrequenzfernleitungen der Deutschen Bundespost auch Richtfunkverbindungen genutzt.

Viele Grüße

Kai

Antworten