BW RiFu-Stelle Reinwarzhofen – Aktiv oder "Lost Place&a

Militärische und militärisch (mit)genutzte Fernmeldeanlagen und -einrichtungen, Netze und Infrastruktur (ohne ELOKA)
Antworten
Hans Ludwig Wiegel
Forenuser
Beiträge: 177
Registriert: 28.09.2004 10:52
Ort/Region: Nordbayern

BW RiFu-Stelle Reinwarzhofen – Aktiv oder "Lost Place&a

Beitrag von Hans Ludwig Wiegel » 14.05.2005 19:57

Hallo,

bei meinem letzen besuch im Raum Weißenburg/Bayern im April 2004 sah ich kurz vor der Ortschaft Reinwarzhofen (kreis Roth) zwei Richtfunkstationen.

Die Eine, auf dem unteren bild oberhalb der Straße gelegen, brannte selbst am Tag die starke Beleuchtung des Stacheldrahtzaunes, was darauf schließen lies, das die Station noch aktiv ist, und für dieses Form absolut „Off-Topic“ ist. Englisch- und deutschsprachige Warnhinweise lassen auf einer Verwendung durch die US-Army schließen.

Die Andere, auf dem Bild rechts, unterhalb der Straße, bei dieser Station waren die Bundeswehr-üblichen Warnhinweise zu lesen. Beim persönlichen Umrunden des Gebäudes stellte ich leider keinerlei Geräusche fest.

Bei einer aktiven Station müssten, meiner Meinung nach, zumindest die Ventilatoren der Kühlung der technischen Anlagen zu hören sein.

Weiß Jemand Näheres, ob die Station noch aktiv ist?

Für etwaige Antworten vielen dank in Voraus.

Gruß

Hans Ludwig
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HW
Forenuser
Beiträge: 1819
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW » 16.05.2005 20:09

Meines Wissen sind beide Stationen noch aktiv.
Interessant ist, dass die Bw hier einen Gitterturm hat, wie ihn die US-Fernmeldeeinheiten oft haben und auf der anderen Straßenseite die US-Station einen Betonturm haben, wie er sehr häufig im Bw AutoFüFmNLw zu finden war. Nach Augenzeugenaussagen soll in der Bw-Station auch ein AMA stehen, wie die FmRgtér 11 und 12 ihn hatten, obwohl diese Station nie zum AutoFüFmNLw gehörte.
Da aber die Anlage noch aktiv ist können wir nicht näher darauf eingehen.

Antworten