Post/Telekom-Bunker / geschützte Verstärkerstellen

Militärische und militärisch (mit)genutzte Fernmeldeanlagen und -einrichtungen, Netze und Infrastruktur (ohne ELOKA)
Antworten
stefan83

Beitrag von stefan83 » 08.06.2010 17:44

hab ich schon versucht. die nachbarn wissen auch nicht´s. und bei der telekom kennt man das gelände scheinbar nichtmehr.

Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag von derlub » 14.06.2010 18:04

Anbei ein paar Außenaufnahmen der geschützten Schalt-Verstärkerstelle bei Willich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Bobbele
Forenuser
Beiträge: 214
Registriert: 17.05.2008 11:28
Ort/Region: Langeoog
Kontaktdaten:

Fernmeldeturm Willich

Beitrag von Bobbele » 04.07.2010 21:52

Hallo zusammen,

als Ortsansässiger ist mir der Turm und das Gelände von vor dem Zaun bestens bekannt. Die von Christoph fotografierten Aufbauten sind mir schon lange ins Auge gefallen und ließen mich auch so etwas vermuten. In einem anderen Thread in diesem Forum, den ich leider nicht mehr finden kann, hatte ich das Thema Fernmeldetürme und Schutzräume aufgebracht, worauf sich einer meldete, der dort öfters tätig war und die existenz von Schutzräumen verneinte. Vielleicht finde ich den Thread noch......... :cry:

Zum Turm selbst ist zu sagen, daß er auch "Römerturm" genannt wird und eines der Wahrzeichen von Willich ist. Er ist 123 m hoch und ging am 25.09.1970 in Betrieb. Der Turm wird heute lediglich noch von einigen Mobilfunkanbietern genutzt und ist weitesgehend leer. Ein Teil des Geländes mit einzelnen Betriebsgebäudeteilen wurde vor einigen Jahren privat verkauft und zu einem Wohnhaus umgebaut. Alle Sendeanlagen von Lokalsendern, wie NEWS 89,4 (sendet seit 1996 vom Turm Düsseldorf), sowie alle Richtfunkantennen sind schon vor Jahren verschwunden. Also man braucht den Turm nicht mehr und der Eigentümer, soweit ich weiß die Telekom, will sich davon trennen. Untrennbar ist dieser Turm mit Willich verbunden, nur ist das für die Stadt eine finanziell nicht zu stemmende Aufgabe den Turm zu unterhalten.

Ferner schauen die unmittelbaren Anwohner um den Turm herum mißmutig in seine Richtung. Häufen sich doch in den letzten fünf Jahren bei den Nachbarn Gehirntumorerkrankungen. Man gibt dem Turm die Schuld, aber das ist nicht erwiesen.
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/

honeyhobo
Forenuser
Beiträge: 19
Registriert: 12.08.2004 20:42
Ort/Region: Düsseldorf

Ehemalige Verstärkerstelle Willich1 der DBP

Beitrag von honeyhobo » 28.07.2010 21:25

Verbunkerte Verstärkerstelle Willich1 auf dem Gelände unter dem Fernmeldeturm.
Außerbetriebnahme in 1997, durch die Übergabe des Geländes an die DFMG (Deutsche Funkturm) ist sie heute unter deren Betreuung.
Gegenstellen waren soweit noch ersichtlich unter anderem Düsseldorf, Mönchengladbach, Essen-Kettwig, Stolberg-Gressenich aber es gab wohl auch ein TF-Kabel nach Stuttgart. Wahrscheinlich wurden hier auch militärische Durchleitungen verbunden.
Als ehemalige TF-Kabel waren hier wohl bis zu 28! Tubenkabel abgeschlossen.
Das die Technik in weiten Teilen noch nicht entkernt ist liegt wohl an den Kosten zur Entsorgung durch die DFMG. Anbei einige Bilder aus der heute im Dornröschenschlaf liegenden Vrst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

honeyhobo
Forenuser
Beiträge: 19
Registriert: 12.08.2004 20:42
Ort/Region: Düsseldorf

Verstärkerstelle Willich1

Beitrag von honeyhobo » 28.07.2010 21:51

Weitere Bilder...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8580
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 28.07.2010 22:03

Moin!

Vielen Dank für die Fotos. Das sieht sehr nach einem der klassischen Vrx-Typbauten aus.
Mike

Benutzeravatar
Bobbele
Forenuser
Beiträge: 214
Registriert: 17.05.2008 11:28
Ort/Region: Langeoog
Kontaktdaten:

Beitrag von Bobbele » 28.07.2010 22:04

Das ist ja toll. Lange war ich schon am rätseln und da liegt so etwas direkt vor der Haustür!

Sehr schöne Bilder mit, wie ich finde erhaltenswerter Technik!
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/

honeyhobo
Forenuser
Beiträge: 19
Registriert: 12.08.2004 20:42
Ort/Region: Düsseldorf

Willich1

Beitrag von honeyhobo » 28.07.2010 22:19

Hier noch ein paar mehr Bilder.
Außenaufnahmen stelle ich nicht, ein da diese hier ähnlich bereits vorhanden sind.
Da es sich in Willich 1 um einen Typenbau der ehemaligen DBP handelt, sind in Westdeutschland etliche von dieser Bauart vorhanden zum Beispiel (Overath/Hohkeppel, (Alfter/Heidgen). Da viele der Bauwerke keine Technik mehr haben, ist die Verstärkerstelle mit ihrer alten Technik hier noch am interessantesten. Leider sind alle Betriebs-Unterlagen vor Ort mittlerweile entfernt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 827
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Wien

Beitrag von TimoL » 28.07.2010 22:41

Sach' mal, wie findet Ihr die Verstärkerstellen "auf der Wiese" eigentlich immer !? :x

Ich habe so ein Gebäude noch NIE in freier Wildbahn gesehen... :cry:
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
Bobbele
Forenuser
Beiträge: 214
Registriert: 17.05.2008 11:28
Ort/Region: Langeoog
Kontaktdaten:

Beitrag von Bobbele » 29.07.2010 12:41

Hallo zusammen,

was mich hier in diesem Zusammenhang irritiert, ist , daß hier immer von "Willich 1" gesprochen wird. Was bedeutet Willich 1? Bezeichnung der Verstärkerstelle ohne postalischen Hintergrund? Denn der Standort ist definitiv ehm. Gemeindegebiet Schiefbahn. Und Schiefbahn war postalisch "Willich3". :?:
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/

Antworten