Fernmeldeweitverkehrstation Bad Bergzabern

Militärische und militärisch (mit)genutzte Fernmeldeanlagen und -einrichtungen, Netze und Infrastruktur (ohne ELOKA)
Antworten
Benutzeravatar
sebastien
Forenuser
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2013 22:21
Ort/Region: Alsace

Re: Fernmeldeweitverkehrstation Bad Bergzabern => Feldbe

Beitrag von sebastien » 26.08.2013 00:53

michel hat geschrieben:
Rick hat geschrieben:Bis vor einigen Jahren betrieb die Fernmeldeweitverkehrkompanie der Luftwaffe in Euskirchen verschiedene Tropospheric-Forward-Scatter-Stationen in der Bundesrepublik. Diese wurden dann durch SATCOM abgelöst.

FmWVS 6 Feldberg AFEZ FE = Feldberg
Ist das die gleiche wie die hier gezeicht wuerde:

http://usarmygermany.com/Communities/Fr ... 0tower.htm

Oder gibt er mehrere "Feldberg"?

Gruss,
Michel

Feldberg ist der höchste Punkt des deutschen Schwarzwaldes (1493 m). Aus aus diesem Grund findet man dort ein Wetteramt und einen Fernsehsender.
Aber während der Besatzungsperiode der Kraft Allièes des letzten Krieges fand man dort auch eine amerikanische Funkstelle der NATO, deren Bündel von Schweden nach der Türkei, der Funkstelle des FFA ging (Zwingst Französin in Deutschland) die erlaubte, die Telefonverbindungen auf aller Militärbasis FFA und Staffeln Radio von Polizeï abzulösen.
Die Richtfunkstrecke der NATO war aus einer metallischen parallèlipipédique vier riesiges Gleichnis UHF vertragenden Struktur, zwei in Richtung Schwedens zusammengestellt und zwei in Richtung der Türkei.
Die französische Funkstelle war in einem alten Turm beherbergt. Das französische und amerikanische militärische Personal war in einem aus Wald mit Balkon châlet einen großartigen Blick auf den Alpen gebenden Riesengroßen untergebracht.
Die Staffeln war Radio der deutschen Polizei(Police) auch im Turm beherbergt, aber vom Lokal der französischen Ausrüstungen getrennt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
La Paix, ce n'est pas un mot, c'est un comportement / Der Frieden, das ist kein Wort, das ist ein Verhalten

Benutzeravatar
Cremer
Forenuser
Beiträge: 922
Registriert: 23.02.2010 11:26
Ort/Region: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Beitrag von Cremer » 27.08.2013 07:33

Bonjour Sebastien et bienvenue sur le forum


Es gibt einen Feldberg/Taunus bei Fankfurt und den Feldberg im Schwarzwald, welcher hier gemeint ist.
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.

Benutzeravatar
sebastien
Forenuser
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2013 22:21
Ort/Region: Alsace

Beitrag von sebastien » 27.08.2013 09:14

Guten Tag,

Ich erinnere an den feldberg nahe Freiburg

Mit freundlichen Grüßen,

Sébastien
La Paix, ce n'est pas un mot, c'est un comportement / Der Frieden, das ist kein Wort, das ist ein Verhalten

Benutzeravatar
sebastien
Forenuser
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2013 22:21
Ort/Region: Alsace

Re: Franzosenturm?

Beitrag von sebastien » 11.09.2014 15:26

Rick (†) hat geschrieben:Moin (echt), EricZ,

war nicht meine Homepage, nur mein Link am Anfang des Threads. Max nix. An einen Bismarckturm kann ich mich erinnern, aber war da wirklich ein Franzosenturm? Die Franzosen hatten eine "station hertzienne" (Fm-Relais) auf der Hornisgrinde im Nordschwarzwald sowie auch eine FmAufkl-Einheit. Aber auf dem Feldberg? Die Amerikaner gehörten wohl mit zur Besatzung von HIGH ACE. Und ich glaube, man fuhr mit X-Nummern herum. Weiß nicht mehr genau.

Schlaf' gut :lol:
Rick


les troupes françaises avaient au total 9 stations d'écoute et de guerre électronique :

- Berlin (en bout de piste de l'aéroport de Tegel)
- Bad Bergzabern
- Bad Kreuznach
- Bad Lauterberg
- Bad Ramstein
- Fürth am Wald
- Goslar
- Horb am Neckar
- sur le Hornisgrinde (doublé avec la station d'écoute allemande d'Achern par la suite)
La Paix, ce n'est pas un mot, c'est un comportement / Der Frieden, das ist kein Wort, das ist ein Verhalten

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3476
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: Franzosenturm?

Beitrag von zulufox » 11.09.2014 17:53

sebastien hat geschrieben: les troupes françaises avaient au total 9 stations d'écoute et de guerre électronique :

- Berlin (en bout de piste de l'aéroport de Tegel)
- Bad Bergzabern
- Bad Kreuznach
- Bad Lauterberg
- Bad Ramstein
- Fürth am Wald
- Goslar
- Horb am Neckar
- sur le Hornisgrinde (doublé avec la station d'écoute allemande d'Achern par la suite)
et que dire de cette station:

ffa-einrichtung-auf-dem-taubensuhl-t16698.html?

Bonjour
Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

Benutzeravatar
sebastien
Forenuser
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2013 22:21
Ort/Region: Alsace

Re: Franzosenturm?

Beitrag von sebastien » 11.09.2014 18:22

zulufox hat geschrieben:
sebastien hat geschrieben: les troupes françaises avaient au total 9 stations d'écoute et de guerre électronique :

- Berlin (en bout de piste de l'aéroport de Tegel)
- Bad Bergzabern
- Bad Kreuznach
- Bad Lauterberg
- Bad Ramstein
- Fürth am Wald
- Goslar
- Horb am Neckar
- sur le Hornisgrinde (doublé avec la station d'écoute allemande d'Achern par la suite)
et que dire de cette station:

ffa-einrichtung-auf-dem-taubensuhl-t16698.html?

Bonjour
Zf :holy:

je vais chercher son rôle exact dans mes archives.... je posterai dès que j'aurai des renseignements
La Paix, ce n'est pas un mot, c'est un comportement / Der Frieden, das ist kein Wort, das ist ein Verhalten

Benutzeravatar
Cremer
Forenuser
Beiträge: 922
Registriert: 23.02.2010 11:26
Ort/Region: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Beitrag von Cremer » 13.09.2014 09:36

Hallo Sebastien,
du hast geschrieben:

les troupes françaises avaient au total 9 stations d'écoute et de guerre électronique :

- Berlin (en bout de piste de l'aéroport de Tegel)
- Bad Bergzabern
- Bad Kreuznach
- Bad Lauterberg
- Bad Ramstein
- Fürth am Wald
- Goslar
- Horb am Neckar
- sur le Hornisgrinde (doublé avec la station d'écoute allemande d'Achern par la suite)

Wir hatten in en 50-ziger Jahren die französische Arme hier, allerdings waren die Amerikaner später stärker vertreten (Kaserne, Übungsgelände, etc). Diese waren auf dem Kuhberg mit vielen miltärischen Einrichtungen vertreten. Da gab zwei Antennenträger. Der eine gibt es heute noch als Relaisstelle für Mobil- Datenfunk. Der andere stand etwas tiefer, ca. 500m entfernt und näher zu Bad Kreuznach. Kann mich nicht daran erinnern, dass die Franzosen hier eine Richtfunkstelle hatten.

Hast Du eine nähere Beschreibung?
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3476
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 13.09.2014 11:51

Hallo Gerd,

Sebastiens Angabe "stations d'écoute et de guerre électronique" bedeutet, dass es sich dabei nicht um Stationen des Fernmeldeverbindungsdienstes (RiFu etc.) handelte, sondern um Stellen der Fernmelde-Elektronischen Aufklärung SIGINT http://de.wikipedia.org/wiki/Signals_Intelligence handelte.

stations d'écoute COMINT
stations de guerre électronique ELINT

Wieder zurück?
MfG
Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

Benutzeravatar
Cremer
Forenuser
Beiträge: 922
Registriert: 23.02.2010 11:26
Ort/Region: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Beitrag von Cremer » 13.09.2014 19:38

@Jürgen, zurück noch noch nicht, erst morgen abend.
Ist mir schon klar. Aber spätestes zum Ende der 50-ziger Jshre gab es keine Franzosen mehr in Bad Kreuznach, nur noch Amerikaner. damit auch keine elek. Aufklärung
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.

ELO
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 19.07.2019 09:32
Ort/Region: Bollingstedt, SH

Re: Fernmeldeweitverkehrstation Bad Bergzabern

Beitrag von ELO » 19.07.2019 18:17

Hier der genaue Standort des Fernmeldeturms:
https://www.google.de/maps/@49.1237039, ... !1e3?hl=de

und der Standort der Satcom-Anlage:
https://www.google.de/maps/@49.1192839, ... !1e3?hl=de

Hier noch ein kurzer Bericht aus der Presse:
https://www.rheinpfalz.de/lokal/landau/ ... uajP919VrY

Meine Anmerkung
Die stillgelegte Anlage wird weiterhin aber durch ein Wachunternehmen bewacht.

Antworten