US Communication Facility Hinsbeck

Militärische und militärisch (mit)genutzte Fernmeldeanlagen und -einrichtungen, Netze und Infrastruktur (ohne ELOKA)
Antworten
Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3474
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

US Communication Facility Hinsbeck

Beitrag von EricZ » 17.10.2017 18:48

Moin,

seit längerer Zeit hat es mich gewurmt, dass ich zu einer etwas atypischen Fermeldeeinrichtung auf den Süchtelner Höhen, südöstlich Nettetal-Hinsbeck keine weiteren Informationen zur Nutzung gefunden habe.

https://goo.gl/maps/g5YceZfgQVr

In den kommenden Tagen werde ich bei anständigem wetter Fotos vom jetzigen Zustand der Fermeldeeinrichtung machen.

Möglicherweise handelt es sich hierbei um die vormalige Einrichtung "US Communication Facility Hinsbeck", die dem Standort Rheinberg zugeordnet war. Betrieben wurde diese Einrichtung durch die 801st Telecommunications "R" C&C, Sqdrn. Hierbei sind mir auch die Begriffe "troposcatter and communications support", "remote duty station" und "regency net" aufgefallen.

Falls jemandem noch weitere Information oder Ergänzungen hierzu vorliegen sollten, freue ich mich über weiterführende Ergänzungen.

Viele Grüße, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4875
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: US Communication Facility Hinsbeck

Beitrag von redsea » 17.10.2017 19:36

EricZ hat geschrieben:[...] vom jetzigen Zustand der Fermeldeeinrichtung [...]

Hallo Eric,

lt. BNetzA wird der Standort derzeit nur noch als Mobilfunksender mit 12 Mobilfunkantennen genutzt.

Die 801st Telecommunications "R", C&C Sqn wird in United States Military Forces and Installations in Europe unter dem Standort Airbase Sembach gelistet. Auf welcher Quelle basieren denn Deine Informationen zum Standort Hinsbeck?

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3474
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 17.10.2017 20:04

Hallo Kai,

Eigentlich bin ich wegen der ominösen Kölner „Torsäulen“ auf Information zu ehemaligen Stadtort im Raum Köln gewesen.
In einer Quelle habe ich neben verschiedenen Information zur Garnisionsort Köln weitere Hinweise zum linken Niederrhein gefunden: https://www.bicc.de/uploads/tx_bicctools/report4.pdf

Von hier aus habe ich mit den verschiedenen Bezeichnungen aufmunitioniert ein wenig weiter recherchieren können.

Zu dem mir nicht bekannten Begriff „regency net“ habe ich u.a. folgende Seite gefunden: https://www.forecastinternational.com/a ... ARC_ID=598

Viele Grüße, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4875
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 17.10.2017 20:51

Hallo Eric,

wegen der ominösen Kölner „Torsäulen“ bin ich auch auf einige andere interessante Dinge gestoßen, so ist es wohl einigen von uns ergangen. Dein Fund des Luftbildes von 1956 ist übrigens genial.

Danke für die Links. Wenn Du Dir das Areal und Gebäude anschaust, wäre interessant zu erfahren, ob es noch irgend welche Anzeichen gibt, was für Antennen dort montiert gewesen sein könnten, evtl. Reste von Mastfundamenten, falls dort damals ein anderer Antennenmast stand und ob das Gebäude verbunkert ist.

Viele Grüße

Kai

Antworten