GSVBw 45/VrSt Jesberg

Militärische und militärisch (mit)genutzte Fernmeldeanlagen und -einrichtungen, Netze und Infrastruktur (ohne ELOKA)
Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1852
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Beitrag von bettika » 05.12.2011 22:17

Hallo,
Danke für den Hinweis, meine Datenquelle mit Hs Nr.7 kann ich leider nicht "befragen"
da sie aus einer Datenbank stammt, aber auch da sind Fehler möglich :oops:

Da wir in dieser Richtung nicht weiter kommen, meinerseits die Frage:
Welche Objekte der GSVBW, die alle ähnlich aufgebaut waren, kann man auf dem Grundstück
identifizieren und wo sind die angenommenen Grenzen?

Grüsse
Beate
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 861
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 05.01.2012 20:57

Kleine Zwischen(hoffentlich)-information:
Bin natürlich drangeblieben, habe die drei Wohnblöcke gesehen,
und fotografiert, sind ganz normale Wohnblöcke, saniert, mit aufällig viel Fläche drum herum,
wie in den Sechzigern üblich. Hatte was von Bw an sich.
Auch passen sie irgendwie nicht in diese 2500-Kopf-Gemeinde hinein.
Ok, ist jetzt subjektiv. Fotos helfen nicht weiter, sind sowieso nicht so hervorragend.
Habe noch Kontakt mit dem örtlichen Geschichtsverein, aber manchmal ist es schwierig..
fM.

Antworten