Funkturm auf der Nordhelle

Militärische und militärisch (mit)genutzte Fernmeldeanlagen und -einrichtungen, Netze und Infrastruktur (ohne ELOKA)
Antworten
Benutzeravatar
Olli_B
Forenuser
Beiträge: 109
Registriert: 15.12.2007 14:56
Ort/Region: Meinerzhagen

Funkturm auf der Nordhelle

Beitrag von Olli_B » 13.01.2008 09:14

Hallo,

unweit des Kolb - Turmes giebt es einen kleinen Sendeturm. Dieser Turm soll bis vor einigen Jahren militärisch genutzt worden sein, darauf lässt auch die Farbe des Turmes schliessen (ich bin getarnt, oliv ist so praktisch.......), jetzt hat sich dort O2 breit gemacht. Da sich auf diesem Turm noch einige Richtfunk - Anlagen befinden und ich nicht genau weiss ob der Turm wirklich lost ist, werde ich mal keine Bilder anhängen.

Mich würde interessieren wofür der Turm genutzt wird / wurde.

Gruß

Olaf

HW
Forenuser
Beiträge: 1819
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW » 05.02.2008 22:39

Im Netz findet man auf verschiedenen Seiten, auch vom Amateufunk, dass es sich hier um einen Bundeswehr-Fernmeldeturm handelt und es ist so geschrieben, dass die Meinung entsteht, ist noch aktiv.

AutoFü ist nach meinem Wissen hier nicht, auch nicht gewesen. Es gab früher, sehr lange her, in Marienheide eine NIKE-Stellung. Könnte also eine ehem. FlaRak-Richtfunkstrecke gewesen sein, z. B. nach Oedingen. Hier gab es früher auch NIKE, später wurde PATRIOT daraus. Die Stellung in Marienheide ist aber über NIKE nicht hinausgekommen. In Gummersbach gab es auch "ganz Früher" ein Luftwaffendepot. Aber das wäre dann wieder an das AutoFüFmNLw angeschlossen gewesen (wenn das FmRgt 11 damals überhaupt schon soweit mit den Richtfunkstrecken war :lol: ).

Es muss ja auch nicht unbedingt von der Bundeswehr sein, auch die belgischen und britischen Streitkräfte kennen die Farbe oliv. In diesem Bereich gab es doch in Lüdenscheid Militär.

Benutzeravatar
Olli_B
Forenuser
Beiträge: 109
Registriert: 15.12.2007 14:56
Ort/Region: Meinerzhagen

Beitrag von Olli_B » 05.02.2008 22:54

Grüsse dich HW

also mit den Belgiern könntest Du recht haben. Die sollen in der nähe von Lüdenscheid auch mit etwas stärkeren Waffen und Sprengköpfen gespielt haben (weis ich aber nicht genau). Aber ich meine mich errinnern zu können das der Turm von der BW ist / war.

Gruß

Olaf

HW
Forenuser
Beiträge: 1819
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW » 05.02.2008 23:22

Jetzt habe ich noch schnell nachgeschaut, was in Lüdenscheid war. Die Streitkräfte Belgiens hatten vom I. (BE) Korps in Lüdenscheid 1 Panzerbataillon und 1 Fernmeldebataillon stationiert.

Benutzeravatar
Henning
Forenuser
Beiträge: 210
Registriert: 10.11.2004 22:45
Ort/Region: Dortmund

Beitrag von Henning » 13.02.2008 22:06

Hallo!
Olli_B hat geschrieben:Grüsse dich HW

also mit den Belgiern könntest Du recht haben. Die sollen in der nähe von Lüdenscheid auch mit etwas stärkeren Waffen und Sprengköpfen gespielt haben (weis ich aber nicht genau). Aber ich meine mich errinnern zu können das der Turm von der BW ist / war.

Olaf
In meiner Erinnerung war (von einheimischer Seite) immer von einem Turm der Belgier die Rede.

Gruß,
Henning

Fraschra
Forenuser
Beiträge: 31
Registriert: 28.02.2008 22:26
Ort/Region: Plettenberg

Beitrag von Fraschra » 12.03.2008 23:09

Zumindest war der Turm mal "Militärisches Sperrgebiet"
Ob er es immer noch ist, weiß Ich leider nicht, werde aber nachschauen.

Gruß

Frank

A4L

Beitrag von A4L » 02.04.2008 14:21

Fraschra hat geschrieben:Zumindest war der Turm mal "Militärisches Sperrgebiet"
Ob er es immer noch ist, weiß Ich leider nicht, werde aber nachschauen.

Gruß

Frank
Hallo,

das ist schon lange nicht mehr der Fall.

Weitere Fundamente findet man auch wenn man vom Wanderparkplatz aus die die L 707 überquert und den Wanderweg zur Schutzhütte an der Schneiderweiche einschlägt.

Dort sind auch einige Fundamente direkt vom Weg aus zu sehen.

Gruß

Stephan

Fraschra
Forenuser
Beiträge: 31
Registriert: 28.02.2008 22:26
Ort/Region: Plettenberg

fundamente??

Beitrag von Fraschra » 16.07.2008 23:22

@A4L

danke für die Info.

Aber was für fundamente meinst Du und welchen Wanderparkplatz ? geht das etwas genauer?
stehe irgendwie auf dem Schlauch.

Gruß frank

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3281
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: fundamente??

Beitrag von zulufox » 17.07.2008 08:32

Fraschra hat geschrieben:@A4L

danke für die Info.

Aber was für fundamente meinst Du und welchen Wanderparkplatz ? geht das etwas genauer?
stehe irgendwie auf dem Schlauch.

Gruß frank
Vielleicht meint er die hier?
viewtopic.php?t=7221&highlight=nelke

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Fraschra
Forenuser
Beiträge: 31
Registriert: 28.02.2008 22:26
Ort/Region: Plettenberg

Re: fundamente??

Beitrag von Fraschra » 17.07.2008 19:08

zulufox hat geschrieben:
Fraschra hat geschrieben:@A4L

danke für die Info.

Aber was für fundamente meinst Du und welchen Wanderparkplatz ? geht das etwas genauer?
stehe irgendwie auf dem Schlauch.

Gruß frank
Vielleicht meint er die hier?
viewtopic.php?t=7221&highlight=nelke

MfG
Zf :holy:
ja neee is klar, manchmal steh ich echt auf der Leitung.
und obwohl ich es geschrieben habe, war ich immer noch nicht da oben: *stehe schon in der Ecke*

Frank

Antworten