Verschwundene Dörfer

Bauliche Infrastruktur der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze und des Eisernen Vorhangs
Antworten
cbausn
Forenuser
Beiträge: 26
Registriert: 05.03.2014 01:42
Ort/Region: Neumünster

Verschwundene Dörfer

Beitrag von cbausn » 31.07.2016 22:40

Moin!

Ich bin am Thema der von der DDR abgeräumten Dörfer an der Grenze zum Westen.

Im Augenblick ist mein Augenmerk das Dorf Neu-Zweedorf bei Schwanheide im heutigen MVP.

Nördlich von Zweedorf soll es auch eine Muntionsfabrik Nordöstlich von Zweedorf gegeben haben.

Auf einem Meßtischblatt von 1952 zweigt kurz vor der Grenze eine Nebenbahnen von der Hauptbahnstrecke ab. Auf den aktuellen Satellitenbildern ist nichts mehr davon zu sehen.

Hat jemand von Euch Informationen dazu?

Viele Grüße

Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

rufus
Forenuser
Beiträge: 12
Registriert: 10.11.2009 22:44
Ort/Region: Escheburg

Neu-Zweedorf

Beitrag von rufus » 31.07.2016 23:47

Nordwestlich von Schwanheide, ca. 1,5 km von der ehemaligen Demarkationslinie entfernt, gibt es ein Waldstück links neben der Bahnstrecke (Richtung Büchen gesehen), welches mit Schildern markiert ist, Text so in etwa : Mit Munition belastetes Gebiet...das Wäldchen liegt genau östlich von dem ehemaligen Ort Neu-Zweedorf - gleich nebenan ist durch Kies/Sandabbau die ganze Gegend verändert worden, aber dieses Wäldchen wird nicht angetastet.
Gruß

cbausn
Forenuser
Beiträge: 26
Registriert: 05.03.2014 01:42
Ort/Region: Neumünster

Meßtischblatt

Beitrag von cbausn » 01.08.2016 22:55

Moin!
Ich hab hier die Adresse, unter der das Meßtischblatt einsehbar ist.
Vielleicht kann ja jemand mir die Situation um die Nebenbahn erklären.

http://www.deutschefotothek.de/document ... 10001_2529

Danke,
Christian

Thunderhorse
Forenuser
Beiträge: 301
Registriert: 21.07.2006 13:41
Ort/Region: Bayern

Re: Verschwundene Dörfer

Beitrag von Thunderhorse » 02.08.2016 11:47

cbausn hat geschrieben:Moin!

Ich bin am Thema der von der DDR abgeräumten Dörfer an der Grenze zum Westen.

Im Augenblick ist mein Augenmerk das Dorf Neu-Zweedorf bei Schwanheide im heutigen MVP.

Nördlich von Zweedorf soll es auch eine Muntionsfabrik Nordöstlich von Zweedorf gegeben haben.

Auf einem Meßtischblatt von 1952 zweigt kurz vor der Grenze eine Nebenbahnen von der Hauptbahnstrecke ab. Auf den aktuellen Satellitenbildern ist nichts mehr davon zu sehen.

Hat jemand von Euch Informationen dazu?

Viele Grüße

Christian
Das hier vielleicht!
http://bdfwt.de/wp-content/uploads/2014 ... ost_kw.pdf


http://www.umweltbundesamt.de/sites/def ... g/2176.pdf
MfG. TH

Bunkerbob
Forenuser
Beiträge: 182
Registriert: 01.11.2002 18:51
Ort/Region: Bad Kleinen

Re: Verschwundene Dörfer

Beitrag von Bunkerbob » 05.08.2016 22:11

cbausn hat geschrieben:
Nördlich von Zweedorf soll es auch eine Muntionsfabrik Nordöstlich von Zweedorf gegeben haben.

Hat jemand von Euch Informationen dazu?
Zunächst eine Zerlegestelle nach dem 1. Weltkrieg, an der die von der Front zurückgeführte Munition zerlegt wurde.
Betreiber die "Gesellschaft zur Verwertung von Heeresgut mbH" in Hamburg, zumindest bis 1923.

1924 findet sich der Standort auf einer Auflistung der "Füllstellen", ab diesem Zeitpunkt gibt es keine Archivalien mehr als Zerlegestelle. Es könnte also ab 1924 ein Standort der geheimen Wiederaufrüstung gewesen sein.
Bei der eigentlichen Wiederaufrüstung ab 1936 spielt dieser Standort aber keine Rolle mehr.

Gruß

Bob

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang“