Eiserner Vorhang - Grenzanlagen der CSSR

Bauliche Infrastruktur der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze und des Eisernen Vorhangs
Antworten
Benutzeravatar
Olli
Forenuser
Beiträge: 256
Registriert: 29.12.2003 22:42
Ort/Region: Starnberg (Alt Bayern)

Eiserner Vorhang - Grenzanlagen der CSSR

Beitrag von Olli » 03.11.2010 20:41

Letzte Woche hatte ich die Gelegenheit genutzt, zwei der seltenen noch sichtbaren Relikte des Eisernen Vorhang der ehemaligen CSSR zu besichtigen.

Der erste Besichtigungsort war das Mahnmal „Eiserner Vorhang“ in Guglwald, Österreich.

Guglwald ist ein Ortsteil der Gemeinde Schönegg, liegt im Mühlviertel/Oberösterreich und ist ca. 1 Stunde östlich von Passau entfernt und besteht eigentlich nur aus dem ehemaligen Grenzübergang zu Tschechien-Südböhmen, einem größeren Wellness-Hotel-Komplex und ein paar wenigen Gehöften. Nördlich davon in Tschechien befindet sich der Stausee Lipno (Údolní nádrž Lipno) – ein Erholungsgebiet mit wachsender Beliebtheit.
Das Mahnmal liegt noch auf österreichischen Staatsgebiet und besteht aus einem Stück rekonstruierten Grenzzaun und aus überdachten Schautafeln, auf denen die Geschichte zwischen Ost und West bis zur Grenzöffnung 1989 gezeigt wird.

Am nächsten Tag habe ich den Grenzübergang Bucina (Buchwald) besucht, welcher ca. 40 min nördlich von Freyung liegt. Die dortigen Grenzanlagen wurde hier ja schon mal kurz angesprochen…

Der GÜG Bucina ist ein Ortsteil von Kvilda im Bezirk Prachatice und liegt direkt am Nationalpark Bayerischer Wald und ist nur für Fußgänger oder Radfahrer geöffnet. Eigentlich ist die Anfahrt tagsüber mit dem PKW ab der Ortschaft Spiegelau laut Beschilderung nicht gestattet – dafür sollte ein Linienbus verwendet werden. Aber nachdem es an diesem Tag wirklich saukalt war und die Strecke für einen Fußmarsch einfach zu lang gewesen wäre, hab ich mich doch getraut mit dem Auto bis direkt vor die Grenze zu fahren…dies wurde auch von einem Busfahrer mit der typischen Gelassenheit eines „Waidlers“ hingenommen… Der Weg führt nebenbei gesagt durch die unwirkliche Landschaft eines „toten Waldes“ – verursacht durch Borkenkäfer.
Die Grenzanlagen befinden sich auf tschechischen Staatsgebiet und sind vom Buswendeplatz Landesgrenze zu Fuß in zwei Minuten über eine asphaltierte Straße zu erreichen.

Das Mahnmal besteht aus einem längeren Stück T-Zaun, Hochspannungszaun und dazwischen ein Spurenstreifen. Ferner ist eine umfangreich bebilderte Schautafel, daneben eine Wachturmkabine und am oberen Ende des Zauns ein typischer Stahlwachturm zu sehen. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Ausflugslokal bzw. ein Hotel.
Meiner Auffassung nach liegt der rekonstruierte Zaun einige Meter neben dem originalen Zaunverlauf. Auf dieser Fläche befinden sich jetzt Schautafeln vom Naturpark Böhmerwald
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Olli am 03.11.2010 21:04, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
Olli
Forenuser
Beiträge: 256
Registriert: 29.12.2003 22:42
Ort/Region: Starnberg (Alt Bayern)

Eiserner Vorhang - Grenzanlagen der CSSR

Beitrag von Olli » 03.11.2010 20:48

weiter gehts...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/

Benutzeravatar
Olli
Forenuser
Beiträge: 256
Registriert: 29.12.2003 22:42
Ort/Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag von Olli » 03.11.2010 20:54

weitere Bilder....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/

Benutzeravatar
Oliver
Forenuser
Beiträge: 2765
Registriert: 06.09.2003 15:37
Ort/Region: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Oliver » 03.11.2010 21:30

@Olli

Leider erlaubt Google keine Screenshots aus Google Maps. Ich habe sie daher erst einmal entfernt. Screenshots aus Google Earth sind kein Problem, sofern das Google Logo zu sehen ist.

Gruß
Oliver

Benutzeravatar
Olli
Forenuser
Beiträge: 256
Registriert: 29.12.2003 22:42
Ort/Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag von Olli » 04.11.2010 14:30

Kein Problem - anbei noch mal die ungefähre Lage der Orte, für diejenigen die sie vielleicht mal selber besichtigen wollen, in Google Earth.

Google-Maps Ansichten entfernt, Shadow.

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2836
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 04.11.2010 19:57

Moin Olli,
entschuldige bitte, das ich da nochmal dran herumbasteln muss. Es geht grundsätzlich um die Verwendung von Ansichten aus Google-Maps, egal ob Karten- oder Satelitenansicht. Auch wenn die Datenbasis zwischen Maps und GE gleich sein mag, die Nutzungsbedingungen unterscheiden sich.

Gruss, Shadow.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
darkmind76
Forenuser
Beiträge: 945
Registriert: 20.04.2007 14:59
Ort/Region: Wörth am Main

Beitrag von darkmind76 » 06.11.2010 21:47

Vielleicht sollte man diesen Thread zu dem bereits bestehenden zu den Grenzanlagen CSSR hinzufügen?!

viewtopic.php?t=4368&highlight=cssr

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang“