Sprengschächte im Deich?

Vorbereitete Sperren, Sperranlagen und zugehörige Infrastruktur
wallmeister
Forenuser
Beiträge: 13
Registriert: 09.06.2014 12:45
Ort/Region: Heidekreis

Sprengschächte im Deich

Beitrag von wallmeister » 26.03.2018 19:41

Guten Abend,

wie mir ein Freund vorgestern Abend steckte, handelt es sich nach amtlichen Unterlagen
bei den drei ungewöhnlich weit auseinander liegenden Schächten auf der K36, die auf
dieser Strecke auf der Deichkrone verläuft, eindeutig um original Sprengschächte.
Ein anderes spezialisiertes Forum hat dieses schon gemeldet und den Sachverhalt aktualisiert.

Mit besten Grüßen

wallmeister

Benutzeravatar
Rex Danny
Forenuser
Beiträge: 250
Registriert: 03.01.2009 22:55
Ort/Region: Wriedel
Kontaktdaten:

Beitrag von Rex Danny » 27.03.2018 16:44

Hat Dir der Freund auch gesteckt, welche Objekt-Nr. für die Sperranlage vergeben war und wann die Anlage aufgegeben wurde?

Grüße


Rex Danny

wallmeister
Forenuser
Beiträge: 13
Registriert: 09.06.2014 12:45
Ort/Region: Heidekreis

Sprengschächte im Deich

Beitrag von wallmeister » 30.03.2018 21:45

Die Sperranlage ist noch aktiv, mehr ist nicht bekannt.

Grüße vom

wallmeister

Harbinger
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 13.02.2020 09:47
Ort/Region: Lüchow

Re: Sprengschächte im Deich?

Beitrag von Harbinger » 13.02.2020 13:44

Erster Post als Neuling, die letzten Sprengschächte wurden gerade letzte Woche im Zuge einer Deicherhlhubg entfernt.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8662
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Re: Sprengschächte im Deich?

Beitrag von MikeG » 14.02.2020 13:42

Moin!

Leider muss ich die Scans/Fotos vom Zeitungsartikel in der EJZ aus urheberrechtlichen Gründen entfernen. - tut mir leid.

Wer den Artikel lesen möchte, muss bei der Zeitung dafür leider bezahlen. Intro und erstes Bild sind aber auch so sichtbar: https://www.ejz.de/lokales/lokales/das- ... 8-28-.html



Mike

Harbinger
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 13.02.2020 09:47
Ort/Region: Lüchow

Re: Sprengschächte im Deich?

Beitrag von Harbinger » 18.04.2021 22:22

Zum Thema Sprengschächte: Ich war heute mit meinen Kids an der Viadukt Brücke zwischen Zernien und Pudripp, hier waren 2 Schächte zu sehen, leider verfüllt. Dabei dürfte es sich um die beiden ehemaligen Sprengschächte handeln?
WhatsApp Image 2021-04-18 at 15.41.01.jpeg
WhatsApp Image 2021-04-18 at 15.41.02.jpeg
WhatsApp Image 2021-04-18 at 15.41.03.jpeg
WhatsApp Image 2021-04-18 at 15.41.04.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Wilhelm94
Forenuser
Beiträge: 134
Registriert: 07.05.2011 12:57
Ort/Region: Westheim

Re: Sprengschächte im Deich?

Beitrag von Wilhelm94 » 19.04.2021 08:23

Hallo, Sprengschächte hatten keine Steigeisen im Inneren.
Und so werden die Sprengschächte beim Rückbau nicht hinterlassen.

Benutzeravatar
Rex Danny
Forenuser
Beiträge: 250
Registriert: 03.01.2009 22:55
Ort/Region: Wriedel
Kontaktdaten:

Re: Sprengschächte im Deich?

Beitrag von Rex Danny » 19.04.2021 23:42

Schaut man sich das Datum "4.8.49" im Beton an, dürfte klar sein, daß es sich hierbei nicht um die besagten Sprengschächte handeln kann.

Die Sprengschächte befanden sich auch alle in der Fahrbahn unterhalb des Viaduktes, nicht aber oberhalb am Viadukt. Ich denke, die beiden Schächte aus dem Jahre 1949 werden Zugänge zum Viadukt gewesen sein. Ob es sich um Wartungsschächte oder aber militärisch zu nutzende Schächte aus der Anfangszeit des Kalten Krieges handelte, vermag ich nicht zu beurteilen.

Grüße


Rex Danny

Antworten