Ijssellinie

Vorbereitete Sperren, Sperranlagen und zugehörige Infrastruktur
Antworten
OWW
Forenuser
Beiträge: 636
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Ijssellinie

Beitrag von OWW » 26.12.2017 10:13

Moin,
ein paar Impressionen von der letzten NATO-Verteidigungslinie in den Niederlanden in den Jahren 1950-1968. Eine Besichtigung der teilweise museal hergerichteten Linie ist interessant und lohnenswert.
Hier ein paar Infos zur Ijssellinie bei Weslum und Olst: http://www.ijssellinie.nl/

Und ein paar Fotos von zwei einbetonierten Shermantanks, davon noch einer mit Turm für ein leichtes MG und der Flugabwehrkommandobunker bei Welsum.

Gruß
Oliver
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Red Baron
Forenuser
Beiträge: 580
Registriert: 28.10.2003 07:44
Ort/Region: Schortens
Kontaktdaten:

Beitrag von Red Baron » 28.12.2017 12:29

Es gibt von diesen einbetonierten Türmen noch etliche. Viele liegen auch sehr versteckt und sind nur schwer aufzufinden.

Gruss

Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

pibeth
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 30.01.2018 09:46
Ort/Region: Budenheim

Ijssellinie

Beitrag von pibeth » 30.01.2018 18:35

Guten Abend,

ich habe mich heute (erneut) angemeldet, und da ich anderswo Selbstvorstellungen sehen kann, will ich diese Diskussion (auch) dafür nutzen.

(a) IJssellinie. Es gibt hierzu ein ziemlich umfassendes Buch Sterk Water - De Hollandse Waterlinie. Dreimal nachgedruckt (was für sich spricht), bietet das Buch für 19,95 € einen guten Überblick seit den Römern bis zur Ijssellinie.

(b) Pi Beth hat eine bunte abwechslungsreiche Laufbahn in der Pioniertruppe Bw hinter sich, und dient als Reservist auch heute noch im Dt-NL-Korps. Zivil bin ich Eisenbahner und habe auch dort auf sehr unterschiedlichen Dienstposten arbeiten dürfen, und betreue derzeit elektrische Lokomotiven. Beides brachte auch die Notwendigkeit mit sich, Niederländisch und Englisch zu nutzen.

Vielleicht kann ich außer dem Mitlesen auch hin und wieder selbst etwas beitragen. Zur Technik des spurgeführten Verkehrs und zur Pioniertechnik (DE, UK) habe ich ein wenig Erfahrung und ein paar Bücher aufzuweisen, zusätzlich interessieren mich Verbandsabzeichen der PiTr der Welt.

MkG (MfG) Pi Beth

Antworten