Scheinflugplätze: tabellarische Auflistung nach Auswertung von Unterlagen

Luftverteidigung durch Flak und andere Fliegerabwehr, Scheinwerferstellungen, Scheinanlagen und ähnliche Objekte
Antworten
Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1109
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 18.09.2016 23:56

zulufox hat geschrieben:
niemandsland hat geschrieben:Schein-Leuchtpfade hab ich bisher noch nicht gehört. Sollen das Schein-Scheinwerferstraßen sein?!
nein, keine Schein-Scheinwerferstraße.

Um Landungen bei Dämmerung und Dunkelheit sicherzustellen, gab und gibt es doch die Leuchtpfade mit quer dazu laufendem künstlichem Horizont, die zur Landebahn führen.
@ ZF

Danke für die Erklärung und die Links.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3361
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 20.09.2016 10:32

Hallo Guido,

um die in der westalliierten Quelle aufgeführten Scheinflugplätze abzuschließen, nachfolgend noch einige Angaben:

Airfield Schedule Volume II NORTH-WEST GERMANY

Blatt 7: Bonn-Hangelar
Nahegelegene Scheinflugplätze:
Der Scheinleuchtpfad BONN – BIRLINGHOVEN, der von Westnordwesten nach Ostsüdosten verläuft, liegt ungefähr 2,8 km ostsüdostwärts des Flugplatzes.

Blatt 112: Paderborn
Nahegelegene Scheinflugplätze:
Es gibt zwei Scheinflugplätze: PADERBORN – GOLDGRUND 5,2 km Ostnordost, und PADERBORN – DÖRENHAGEN 5,6 km Ost.

Blatt 118: Rheine (-Bentlage)
Nahegelegene Scheinflugplätze:
Der Scheinflugplatz von RHEINE – OCHTRUP liegt 12 km westsüdwestlich.


Zur Angabe dieser Plätze:
Einige sind "weiterentwickelt" worden, so scheint aus dem Scheinleuchtpfad BONN – BIRLINGHOVEN später ein Scheinflugplatz entstanden zu sein (siehe Angaben Wahn),
aus PADERBORN – GOLDGRUND wurde die Ausweich-, Abstell-, Auflockerungsfläche DAHL
und neben dem entfernten Scheinleuchtpfad HILDEN entstand ein Feldflugplatz.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1109
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 24.10.2016 22:40

Moin zusammen,

ich bin dabei die Liste über Scheinflugplätze zu überarbeiten.
Die nächste Version wird sehr wahrscheinlich etwas von der erste Veröffentlichung abweichen.

Ich habe mir jetzt eine Routine geschrieben, die mir die Koordinaten von "Grad Minuten Dezimalsekunden" (wie in der Auflistung aufgeführt) in nutzbare google-Koordinaten (WGS84) umrechnet.

Da sich die Daten in einer Datenbank befinden, ist das kein Akt, die Liste entsprechend umzustellen.

Ich gehe davon aus, das es zukünftig einfacher sein wird, mit der tabellarischen Auflistung zu arbeiten.

Wer mag kann sich auch mal das Buch "Koordinatensysteme in ArcGIS; Praxis der Transformationen und Projektionen" ausleihen. Auch wenn sich das Buch eher an ArcGIS-Interessierte richtet, so erfährt man eine Menge über Projektionen und Koordinatensysteme. Sehr hilfreich um zu verstehen, mit welcher Art Daten man es zu tun hat. Nur Kaufen würde ich es nicht extra. Dafür ist es zu teuer und eben auch ein ArcGIS-Fachbuch. Nur mal als Tipp.

Die neuen Scheinflugplätze bzw. Korrekturen werde ich bis zum "Erscheinungstag" hinzufügen.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor

Benutzeravatar
wobo
Forenuser
Beiträge: 211
Registriert: 08.04.2015 17:50
Ort/Region: Uelzen

Beitrag von wobo » 24.10.2016 23:26

niemandsland hat geschrieben:
Ich habe mir jetzt eine Routine geschrieben, die mir die Koordinaten von "Grad Minuten Dezimalsekunden" (wie in der Auflistung aufgeführt) in nutzbare google-Koordinaten (WGS84) umrechnet.
Moin Guido
Kennst du diese Seite: https://www.deine-berge.de/Rechner/Koor ... imal/51,10

Gruß Wolf

Benutzeravatar
nordfriese
Forenuser
Beiträge: 1161
Registriert: 18.04.2005 14:00
Ort/Region: Bredstedt/NF

Beitrag von nordfriese » 22.01.2017 23:55

Moin!

Aus dem KTB Küstenbefehlshaber Pommern:
Konteradmiral Lietzmann schreibt zum Bombenangriff auf Peenemünde am 18.8.43

"... Die benachbarte Anlage der Luftwaffe wurde nicht getroffen.

Bewährt hat sich eine westlich gelegene Scheinanlage, die zahl-
reiche Bomben auf sich gezogen hat. ..."

Gruss aus NF!
Rolf
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1109
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 21.06.2017 16:57

Update

Ich sitze gerade an einem Update zu den Scheinflugplätzen. Ich denke es macht Sinn (wenn auch mehr Arbeit) die Flugplätze mit aufzunehmen, für die der Scheinflugplatz angelegt wurde. Wenn dies doch auch nicht immer der Fall war, weil auch einige Plätze wohl in Hauptanflugsrichtung der Bombergeschwader entstanden sind. Aber wo dies zu ermitteln ist, wird es auch angeführt.

Desweiteren habe ich bis zu dieser Nachricht (für mich auch als Hinweis) sämtliche Beiträge zu diesem Thema ausgewertet. Insbesondere die letzten Seiten mit Beiträgen von Zulufox werden mich noch ein paar Tage beschäftigen.

Danke dafür.

Das Gesamtlayout wird sich noch mal etwas ändern, da jetzt noch eine Spalte dazu kommt. Aber PDFs kann man ja gut vergrößern, so dass das nicht weiter stören sollte.

Wenn mir jetzt nicht beruflich etwas dazwischen rutscht, dann sollte die nächste tabellarische Auflistung Anfang Juli 2017 fertig sein.

Und wie bereits weiter oben angemerkt: bis zu diesem Beitrag ist alles soweit berücksichtigt. Jedenfalls wenn eine Quelle angegeben wurde und diese verifizierbar ist, wie z.B. die Akten, die ZF als Quelle nennt, und die ich hier ebenfalls vorliegen habe.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1109
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

[UPDATE] Scheinflugplätze im 2WK - eine tabellarische Auflistung

Beitrag von niemandsland » 06.07.2017 15:42

Moin Moin,

wie "angedroht" habe ich meine tabellarische Auflistung überarbeitet. Seit 2015 ist so einiges passiert, neue Unterlagen sind mir zugegangen, mehrere User aus diesem Forum haben viele schöne Updates beigesteuert (Danke @ZF) und ich habe weitere Dokumente, gedruckte und ungedruckte Texte ausgewertet, mit dem Ergebnis, das heute ein umfangreicher Update vorliegt, den ich hiermit veröffentlichen möchte.

An dieser Stelle ein dickes Danke, an alle, die hier in den Thread geschrieben haben. Ich habe jeden einzelnen Beitrag gelesen und mir notiert. Jedoch nicht alle Beiträge in die Liste aufgenommen. Warum? Ganz einfach: ich habe mich bisher komplett auf Dokumente gestützt, die von deutschen oder alliierten Militärs erarbeitet wurden und die heute in irgendwelchen Archiven "schlummern". Auch wenn ich davon überzeugt bin, das diese nicht komplett sind, so habe ich fast alle Hinweise nicht aufgenommen, die für mich nicht überprüfbar waren. Sprich z.B. Zeitzeugenaussagen wenn sich keine andere Quelle dazu fand.

Keine Sorge, ich werde auch diese nicht einfach unter den Tisch fallen lassen, ich möchte diese Hinweise nur nicht direkt in die Liste aufnehmen, wo bisher jeder Eintrag mit Dokumenten überprüfbar ist.

Wahrscheinlich kommen alle diese Hinweise in einem EXTRA-TEXT oder auf eine Extra-Seite.

Ich möchte nur sicherstellen, das kein Hinweis für die Katz war. ;-)

Eine weitere Besonderheit ist der Versuch, die Scheinflugplätze einem Flugplatz zuzuordnen. Oft gibt es auf den Dokumenten (besonders von den Alliierten) Hinweise auf mehrere Flugplätze. Ich habe in diesem vorerst den größeren Flugplatz oder einfach den ersten Eintrag gewählt.

Und ganz wichtig ist mir: auch wenn ich gerne perfekt oder gut arbeite, so ist das nicht immer so leicht. Nichts in diesem Text ist in Stein gemeißelt. Und auch wenn ich die Einträge mehrfach gegengeprüft habe, so können sich trotzdem Fehler eingeschlichen haben. Hier bleibt nur: nicht still ärgern, sondern uns (besonders mich) teilhaben lassen. So das ich ggfs. den Fehler zeitnah korrigieren kann.

Danke fürs lesen!

Viel Spaß mit dem neuen Update.

Gruß aus Hannover-Ahlem
Guido "Wolf" Janthor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

aflubing
Forenuser
Beiträge: 436
Registriert: 24.03.2006 17:30
Ort/Region: Ostfriesland

Beitrag von aflubing » 06.07.2017 21:42

Hallo Guido,
Eintrag "Klein Bornhorst (Ofener Feld) und Neuenwege" sind drei von einander mehrere Kilometer auseinander liegende Bereiche.
Ganz grob Ofener Feld liegt westl. von Zentrum der Stadt Oldenburg, Klein Bornhorst im Nordosten und Neuenwege im Südosten.
Es grüßt aflubing.

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1109
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 06.07.2017 23:12

aflubing hat geschrieben: Eintrag "Klein Bornhorst (Ofener Feld) und Neuenwege" sind drei von einander mehrere Kilometer auseinander liegende Bereiche.
Moin,

ich versuche den Eintrag gerade zu verifizieren.
Aber ich glaube da ist mir doch ein Eintrag aus der "Zeitzeugen-Liste" reingerutscht.
Ein erster Hinweis fand sich im Mikrofilm. Jemand hatte im Beitrag zur "Flak im Raum Oldenburg" einen Hinweis gegeben. Ich glaub Janne und ZF. Aber ist auch egal.

---

Meine persönliche Notiz zu dem Platz sah wie folgt aus:
" Scheinflughafen im Ofener Feld (Jan/ne) bei Klein Bornhorst
-> OLDENBURG/NEUENWEGE 4 1/2 miles ESE (von Zulufox)


Quelle: ( https://www.geschichtsspuren.de/forum/f ... 20358.html )

---

Klein Bornhorst hatte ich bereits ein mal auf dem Notizzettel. Ja, in diesem Fall arbeite ich neben der Datenbank auch mit einem Stapel Notizzetteln. ;-) Geht einfach viel schneller damit.

Der Eintrag ist etwas älter. Er ist entstanden, noch bevor ich mich entschlossen habe, ungesicherte und unvollständige Einträge nicht aufzunehmen. Mist, ich war mir eigentlich sicher, alle soweit wieder entfernt zu haben.

Ich glaube nur unter Frankreich habe ich drei stehen gelassen, weil sie mehrfach aufgetaucht sind.
Und eine für Köln steht noch ein unvollständiger drin, weil auch zwei mal aufgetaucht.

Der Eintrag sollte lauten:
"Ofener Feld (bei Klein Bornhorst) 7.3 km OSO Oldenburg-Neuenwege"

Das bei ist aus Platzgründen unter den Tisch gefallen.

Sorry, mein Fehler. Da habe ich gepennt.

Danke für den Hinweis.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
nordfriese
Forenuser
Beiträge: 1161
Registriert: 18.04.2005 14:00
Ort/Region: Bredstedt/NF

Beitrag von nordfriese » 01.09.2017 09:25

Moin Guido!

Wirklich ein lobenswertes Projekt!
Und damit dir nicht langweilig wird... ;)

Irgendwann habe ich vor vielen Jahren einmal angefangen, Infos über Scheinanlagen
in GE einzutragen. Leider wurde es mir dann irgendwann zuviel...
Teilweise stehen auch die Quellen drin (einfach aufs Icon klicken)...
Grün = sicher
Rot = "irgendwo da"

Lieber im Forum als tot auf dem Rechner...
Bei eventullen Fragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Gruss aus NF!
Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)

Antworten