Flakstellungen um Bremen

Luftverteidigung durch Flak und andere Fliegerabwehr, Scheinwerferstellungen, Scheinanlagen und ähnliche Objekte
Antworten
Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3497
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 02.04.2017 17:07

Moin,

die Bilder 1 und 2 dürften denselben Sockel zeigen, und darauf stand einmal ein Würzburg-Riese. Das Vergleichbild zeigt denselben "Aufbau" für die Wartungsluke.

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

Benutzeravatar
Snusker
Forenuser
Beiträge: 99
Registriert: 29.03.2012 09:57
Ort/Region: LVZ-West, Nähe M8

Beitrag von Snusker » 03.04.2017 13:42

Hallo,

Bild 1 sieht aus wie eine Munitionsnische in der betonierten Geschützstellung.

Gruß Snusker

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3497
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 03.04.2017 14:04

Hallo Snusker,

da habe ich aber meine Zweifel, denn rechts neben der Öffnung kann man erkennen, dass die Wand rechts schräg ist.

Zum Vergleich die Munitionsnische einer Stellung auf der Hornisgrinde.

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

Benutzeravatar
Schneider-Huetter
Forenuser
Beiträge: 245
Registriert: 05.11.2011 22:42
Ort/Region: Am Rande des Schwarzwalds
Kontaktdaten:

Beitrag von Schneider-Huetter » 04.04.2017 14:15

@ZF: Ich halte es zumindest nicht für unmöglich, dass es sich um Munitionsnischen handelt. Bei den Bettungen auf der Hornisgrinde handelt es sich ja um den Typ "Ginnick" (einer der LVZ-Standardtypen) mit 5 kleinen Nischen. Es gab aber z.B. auch noch den Typ "Vogelsang" mit 2 großen Nischen, die zumindest ganz ähnlich aussehen wie das, was auf der vorigen Seite zu sehen ist.

Ich habe leider kein Foto gefunden, wo man das gut sieht.

Nur mal so als Anhaltspunkte:
http://spuren-der-geschichte.de/bilder/ ... ssstab.png
http://spuren-der-geschichte.de/bilder/ ... G_7228.JPG
http://spuren-der-geschichte.de/B07.html

Es wäre ja gut möglich, dass es noch weitere Abwandlungen gab? Zumindest wurden rund um die Großstädte ja häufig Bettungen gebaut, die nichts oder nur wenig mit den LVZ-Standardtypen zu tun hatten.

Grüße
Mathias

Grolli
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 19.04.2017 21:55
Ort/Region: Bremen

Flak Huchting Grolland

Beitrag von Grolli » 20.04.2017 11:07

Guten Tag,
ich interessiere mich zu Angaben über die Flak-Stellung am Hohenhorster Weg. Kennt jemand auch die Flak-Scheinwerferstellungen in Grolland? Und: war der Flak-Bunker Storchennest mit einem Geschütz ausgestattet?

Beste Grüße aus Grolland

Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 500
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

Siedluing Bremen - Grolland

Beitrag von erlenmeier » 23.04.2017 19:00

Moin Grolli!

Bin z.Zt. damit beschäftigt, die Geschichte von Huchting, auch Grolland, von 1933 bis 1945 aufzuarbeiten.

Ab Mitte Mai bin ich nach Dienstreise wieder im Einsatz. Dann sollten wir mal Kontakt aufnehmen.

Gruß von
erlenmeier dem Ersten
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Grolli
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 19.04.2017 21:55
Ort/Region: Bremen

Danke

Beitrag von Grolli » 23.04.2017 19:23

Da bin ich sehr gespannt, selbst bin ich allerdings auch bisschen in Eile, bereite meine Veröffentlichung für Juni vor.

Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 500
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

Flakstellung Huchting

Beitrag von erlenmeier » 26.06.2017 15:08

Huchting, Flak, Teil 3
Weitere Bilder von der Flakstellung in Huchting/ Bremen, Hohenhorster Weg.

Zunächst einmal die Reste der Unterkünfte, die Anfang der 2000er-Jahre abgebrochen wurden.
Zur Veröff. zur Verfügung gestellt von Rainer Heuer, HB-Huchting.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von erlenmeier am 26.06.2017 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Benutzeravatar
erlenmeier
Forenuser
Beiträge: 500
Registriert: 17.12.2010 12:44
Ort/Region: Oldenburger Land

Flakstellung Huchting

Beitrag von erlenmeier » 26.06.2017 15:11

Huchting, Flak, Teil 4
Hier die Reste Flakstellung ?Berta?, Bremen-Huchting, Hohenhorster Weg 142. Anfang der 2000er-Jahre teils abgebrochen, teils mit Sand überdeckt.
Zwischenzeitlich soll sich in einem der Gebäude eine Tischlerei befunden haben.
Zur Veröff. zur Verfügung gestellt von Rainer Heuer, HB-Huchting.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nur wer die Vergangenheit kennt, kann auch Gegenwart und Zukunft bewältigen.

Benutzeravatar
Schneider-Huetter
Forenuser
Beiträge: 245
Registriert: 05.11.2011 22:42
Ort/Region: Am Rande des Schwarzwalds
Kontaktdaten:

Beitrag von Schneider-Huetter » 23.08.2018 20:25

Die Fotos erinnern mich sehr stark an die 10,5cm-Stellung, die in Kurt Grassers "Die Flak-Stellungen" abgebildet ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten