"Scheinflughafen Schuby" - eine Fiktion?

Luftverteidigung durch Flak und andere Fliegerabwehr, Scheinwerferstellungen, Scheinanlagen und ähnliche Objekte
Antworten
Benutzeravatar
JanSH
Forenuser
Beiträge: 32
Registriert: 09.01.2005 15:30
Ort/Region: Flensburg

"Scheinflughafen Schuby" - eine Fiktion?

Beitrag von JanSH » 09.09.2021 00:16

Hallo,

ich bin in besagtem Dorf (24850 Schuby bei Schleswig) in den 80er und 90er Jahren aufgewachsen und auch im Grünen dort viel herumgekommen.

Auf Wikipedia, der Webseite "Alte Schleihalle" und auch hier im Forum viewtopic.php?p=162468&sid=e8be752868d4 ... 3c#p162468 wird besagter Scheinflughafen erwähnt.
Demnach müsste diese Anlage unbekannter Lage und Ausmaßes wohl als Ablenkung vom Seefliegerhorst auf der Freiheit gedacht gewesen sein.

Ich habe mit den "Alten" des Dorfes gesprochen, bisher habe ich niemanden getroffen, der von einer Existenz einer solchen Scheinanlage wusste. Auch die offizielle Dorfchronik, geschrieben von einem ehemaligen langjährigen Bürgermeister, erwähnt davon nichts, spart aber den 2. Weltkrieg nicht aus.

Ich kann mir nur vorstellen, dass hier eine Verwechselung mit dem Scheinflugplatz Treia vorliegt. Es sind nur ca. 10 km von Schuby bis zur Lage des ehemaligen Scheinflughafens dort.

Anderseits - sicher gab es für den Flugplatz Jagel auch eine Scheinanlage, wo lag diese?

Hat jemand den "Hampe" bereit? Gibt der eventuell näheres Preis?

Viele Grüße

Jan

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3553
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: "Scheinflughafen Schuby" - eine Fiktion?

Beitrag von zulufox » 09.09.2021 09:58

Hallo Jan,

das ist halt das Problem mit dem Internet und den dort zu oft ohne Quellenangaben verbreiteten "Informationen".

Zum Thema Scheinflugplätze im Raum Schleswig gibt es zwei verschiedene Quellen:

Die in den westalliierten "Air Field Schedules" enthaltenen "Erkenntnisse" der Aufklärungs- und Auswerte-Dienststellen:

Volume II (NW.Germany) Sheet 121 Schleswig/Land:
The following Dummy Airfields are situated within 10 miles of the Airfield:
(i) HOHN/TETENHUSEN 8 miles S.S.W.
(ii) TREIA 10 miles W.N.W.
An additional Dummy has been reported at GAMMELUND, 8 1/2 miles N.N.W., but is not so far confirmed by phtographs.
(Stand: 2.2.1945)

Volume II (NW.Germany) Sheet 122 Schleswig/See:
There are two Dummy Airfields in the vicinity:
(i) HOHN/TETENHUSEN 11 1/4 miles Wesst
(ii) GAMMELUND, 7 1/2 miles N.W. This Dummy is reported, but not far confirmed by phtographs.
(Stand: 11.3.1944)

Von deutscher Seite liegt ein leider undatierter Plan unter der Signatur BArch RL 2-II/1654 Scheinanlagen Luftgau XI in Freiburg.
Nach diesem gab es
einen Tag- und Nacht-Scheinflugplatz SCHWESING
einen Tag- und Nacht-Scheinflugplatz TREIA und
einen Scheinflugplatz TETENHUSENER MOOR (im Bau)

Ich stufe SCHUBY deshalb als oral history ein, solange es keine Beweise , z.B. Luftbilder, für die Existenz gibt.

MfG
Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 566
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: "Scheinflughafen Schuby" - eine Fiktion?

Beitrag von Zwackelmann » 09.09.2021 11:39

Hallo Jan,

Im 'Hampe' findet man im Regelfall nichts über konkrete Anlagen, das ist auch nicht Sinn und Zweck des Buches. Dort geht es im Wesentlichen um die Organisation und den Einsatz des Luftschutzes. Selbst der bauliche Luftschutz wird dort nur grob umrissen, jedenfalls ist es kein Kompendium von LS-Anlagen irgendwelcher Art.

Gruß, Thomas
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
JanSH
Forenuser
Beiträge: 32
Registriert: 09.01.2005 15:30
Ort/Region: Flensburg

Re: "Scheinflughafen Schuby" - eine Fiktion?

Beitrag von JanSH » 09.09.2021 12:09

Hallo Zulufox und Thomas,

vielen Dank soweit.

Den Hampe hatte ich nur mal per Fernleihe vor Jahren in der Hand und war mir nicht mehr ganz sicher, ob sich darin auch noch Standortangaben befanden.

Zulufoxs Beitrag bestätigt meinen Kenntnisstand. Der Scheinflugplatz Tetenhusener Moor war dann wohl als Ablenkung von Jagel und Hohn gedacht, liegt ja auch annähernd in der Mitte zwischen den beiden Plätzen.

Ich bin vor ca. 10 Jahren auf das Thema aufmerksam geworden, Anlass war ein Betonbauwerk auf einem Acker 4km westlich von Schuby, dessen ehemaliger Zweck ungeklärt war und ist. Als Schutzbunker für die hypothetische Bedienmanschaft einer Scheinanlage kann es aber nicht gedient haben.

Quasi zeitgleich stieß ich dann auf besagten Scheinflughafen.

Sobald ich mal wieder vor Ort bin, mache ich davon noch mal Bilder.

Viele Grüße

Jan

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1370
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: "Scheinflughafen Schuby" - eine Fiktion?

Beitrag von niemandsland » 10.09.2021 10:15

JanSH hat geschrieben: 09.09.2021 12:09 Zulufoxs Beitrag bestätigt meinen Kenntnisstand. Der Scheinflugplatz Tetenhusener Moor war dann wohl als Ablenkung von Jagel und Hohn gedacht, liegt ja auch annähernd in der Mitte zwischen den beiden Plätzen.

Ich bin vor ca. 10 Jahren auf das Thema aufmerksam geworden, Anlass war ein Betonbauwerk auf einem Acker 4km westlich von Schuby, dessen ehemaliger Zweck ungeklärt war und ist. Als Schutzbunker für die hypothetische Bedienmanschaft einer Scheinanlage kann es aber nicht gedient haben.
Moin,

eigentlich wollte ich erstmal meine privaten Sachen regeln, aber bei so einem schönen Thema klinke ich mich dann doch mal ein.

Was ich neben den Punkt den Jürgen (@Zulufox) bereits angeführt hat (nicht nennen von "Quellenangaben") gerne noch erweitern möchte, nämlich auf wilde Spekulationen. Statt "anzunehmen", "zu schätzen" oder "zu vermuten..." könnte man sich die Mühe machen, und sich z.B. die erhältlichen Richtlinien beschaffen. Darin steht dann aufgeführt, welche Abstände für Scheinanlagen (Industrie/Scheinflugplätze) einzuhalten waren. Ebenso sind die Ausnahmen aufgeführt, und die Bedingungen die "möglichst" zu erfüllen waren. Allein diese beiden Dokumente könnten schon dazu führen, das gewisser "Spekulatius" gleich im Keim erstickt wird.
Die Mühe macht sich nur kaum jemand. :-(

Hier die Quellen:
- Luftwaffen-Dienstvorschrift (L.Dv.) g. 2400 : "Einsatz von Scheinanlagen" (per Fernleihe/Fernkopie aus Bibliothek der Bw);
- Bau und Betriebsgrundsätze für Scheinanlagen : hier: "Lage zum Schutzobjekt" (BAMA, Amtsdrucksachen, RLD 15-47);

Dazu gibt es im Bundesarchiv mehrere Quellen, einige hat @Zf aufgeführt. Kartenwerk ist ebenso vorhanden. Inventio (gewöhnungsbedürftig) ist hier "Dein" Freund. Lesenswert sind auch die Ausführungen in RL 19-11/114 (vormals RL 19/427) Anlagenband zur Geschichte des LgKdos XI vom Gen.d.Fl. Wolff., S.120 (127) ff. "Erfahrungsbericht über Scheinanlagen im Bereich des LgKdos XI" von Major Wilhelms, Kdeur. d.LS.Abt.z.b.V.XI.

Und dann wären da noch alliierte Quellen. Anführen möchte ich mal AFHRA, TNA/UK PRO: z.B. Q-Reports. Oder die Gazetteer of Decoys. Nicht zu vergessen die Luftbilder von Dr. Carls oder von NCAP zum absichern möglicher "Objekte".

Und nein... es gibt kein Buch das das gesamte Wissen über/zu Scheinanlagen vermittelt.

Ich wünsche trotzdem viel Spaß und Erfolg mit dem Thema.

Und was den Hampe betrifft:
Hier aus dem Hause: Wir-lesen-gratis.de mit etwas googlen findet sich die zuvor genannte "legale" Quelle. Viel Spaß beim lesen.

Die Angaben zu/über Scheinanlagen halten sich jedoch in Grenzen. Und sagen eigentlich nur aus, das es Tag- und Nachtscheinanlagen gegeben hat. Und das die in den ersten Jahren erfolgreich waren (als auf Sicht gebombt wurde) und später
nicht mehr. Ende. Lohnt sich nicht. Egal.. viel Spaß.

Soweit...

Gruß aus Hannover,
Guido Janthor
Ich bin neu hier und möchte nur spielen...!?? :lightup: (Derzeit selten hier!)

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1370
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: "Scheinflughafen Schuby" - eine Fiktion?

Beitrag von niemandsland » 10.09.2021 10:24

- Nachtrag

Ich hab eben auf die schnelle noch diesen Eintrag gefunden:

Code: Alles auswählen

Code#:		168
Name:		Schleswig 2 (Dannewerk)
M.f.T.:		1 WSW.
Latitide N:	54.30.00
Longitude E:	09.31.06
Category:	A
Date of Report:	26/3/(19)42
# of Q-Report:	21
Alle Angaben ohne Gewähr! (...oder ohne Peng Peng!?)

Angeblich "S-Hafen" !

Gruß aus Hannover,
Guido Janthor
Ich bin neu hier und möchte nur spielen...!?? :lightup: (Derzeit selten hier!)

Antworten