FLAK Großraum München

Luftverteidigung durch Flak und andere Fliegerabwehr, Scheinwerferstellungen, Scheinanlagen und ähnliche Objekte
Benutzeravatar
Olli
Forenuser
Beiträge: 256
Registriert: 29.12.2003 22:42
Ort/Region: Starnberg (Alt Bayern)

Beitrag von Olli » 23.09.2004 15:17

@ epicrates : DANKE !!
Grüße...

Der Olli

>>Es hat gerade erst angefangen...<<

http://der_olli.hat-gar-keine-homepage.de/

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 643
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 11.08.2014 23:34

Altes Thema neu belebt.
In der Nähe meines Wohnortes ist mitten in einem Acker ein unscheinbarer Hügel.
Wenn man sich ihn genauer anschaut, stellt man fest, dass unter dem Hügel Beton- und Ziegelwände sind.
Schon als Kinder waren wir oft dort und sind durch die seitlichen Löcher reingekrochen
um dort zu spielen. Auch waren wir natürlich fest davon überzeugt, dass das ein "Bunker" sein
musste. Unsere Eltern meinten immer, das wäre nur ein Kartoffelbunker des Bauern.
Mit der Zeit geriet der Bunker bei mir in Vergessenheit. Umso größer meine Überraschung
(und Genugtuung), als ich vor kurzem ein Buch kaufte, das sich mit der Geschichte von
Oberföhring und den angrenzenden Gemeinden beschäftigt. Denn darin waren Erzählungen von Zeitzeugen, die berichteten, dass
sich dort (und an anderen Stellen) wirklich verbunkerte Flakstellungen der Flakabt. 3/306 befanden.

Ansicht von aussen und zwei Ansichten von innen.
Wie man an anderer Stelle anhand von Stapeln von Obstkisten sieht, wurde
er wohl auch als Lager genutzt. Inzwischen sind die Zugänge aber alle fast
komplett zugeschüttet, so dass man nur noch mit ausgestrecktem Arm reinfotografieren kann.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 643
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Re: FLAK Großraum München

Beitrag von EPmuc » 14.02.2021 19:47

Flakstellung Priel (Schlösselgarten)
Ich dachte eigentlich, ich kenne alle Standorte größerer Flakbatterien in München. Aber vor ein paar Tagen bin ich auf einer Seite zufällig auf einen Artikel getroffen, in dem die Rede ist von einer großen verbunkerten Stellung unweit von meinem jetzigen Wohnort, die mir bis dato unbekannt war.
http://www.nordostkultur-muenchen.de/ar ... garten.htm
Nach ein wenig Suche habe ich zumindest eine Seite gefunden, in der eine ortsfeste Batterie Prielerwähnt wird. Das würde passen, weil die Gegend früher auch als Priel bekannt war.
https://fgut.wordpress.com/bauwerke/wk2 ... nzerwiese/
Mein Laptop hat ein Problem mit Google Earth, deshalb zur Orientierung für Nichtmünchner:
https://www.google.de/maps/@48.1573928, ... !1e3?hl=de
Die im ersten Link erwähnte Kleingartenanlage ist die nördlich vom Klinikum Bogenhausen(rund um die Gaststätte Schlösselgarten)
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 643
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Re: FLAK Großraum München

Beitrag von EPmuc » 15.02.2021 16:46

Noch zur Ergänzung: Soweit feststellbar, ist heute absolut nichts mehr von der Batterie erkennbar. Wenn man die Angabe „gesamtes Gelände der heutigen Kleingartenanlage nimmt, kommt man doch immerhin auf ein Ausmaß von ca. 350x300x400m
Allerdings habe ich noch nie ein Luftbild von der Anlage gesehen.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 464
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: FLAK Großraum München

Beitrag von Zwackelmann » 15.02.2021 16:51

Hallo Eugen,

Wer weiß, ob nicht demnächst Strukturen als Bewuchsmerkmale entdeckt werden. Die Luftbildarchäologie profitiert derzeit sehr von den vorangegangenen extrem trockenen Sommern, Befliegungen fördern immer wieder neu erkannte Befunde zutage. Ich nehme zumindest an, dass das damalige Batteriegelände heute landwirtschaftlich genutzt wird?

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 643
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Re: FLAK Großraum München

Beitrag von EPmuc » 15.02.2021 22:34

Das ist komplett überbaut mit ca. 300 Kleingärten.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

ManuG
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2021 03:42
Ort/Region: Dachau

Re: FLAK Großraum München

Beitrag von ManuG » 18.04.2021 14:56

Servus, ist euch die NS-Nachtjagd-Leitstelle Aal des 2./Luftnachrichten-Regiment 227 nahe Langenpettenbach bekannt?

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3533
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: FLAK Großraum München

Beitrag von zulufox » 18.04.2021 16:19

ManuG hat geschrieben: 18.04.2021 14:56 Servus, ist euch die NS-Nachtjagd-Leitstelle Aal des 2./Luftnachrichten-Regiment 227 nahe Langenpettenbach bekannt?
Sorry,

aber eine NS-Nachtjagd-Leitstelle Aal hat es nicht gegeben.

Es gibt aber hier im Forum eine Funktion "Suche..."

Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

ManuG
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2021 03:42
Ort/Region: Dachau

Re: FLAK Großraum München

Beitrag von ManuG » 20.04.2021 15:57

Klar gab es die, gibt wenige Beiträge im Internet und schwer zufinden. Bin schon öfter dort gewesen. :holy:

ManuG
Forenuser
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2021 03:42
Ort/Region: Dachau

Re: FLAK Großraum München

Beitrag von ManuG » 20.04.2021 16:00

Aal ist der früherer „Codename“ der Leitstelle.
Voller Name bleibt Natürlich geheim ;)

Antworten