Flakstellungen um Bremen

Luftverteidigung durch Flak und andere Fliegerabwehr, Scheinwerferstellungen, Scheinanlagen und ähnliche Objekte
Antworten
OWW
Forenuser
Beiträge: 630
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von OWW » 15.10.2020 19:17

Super Guido!
Herzlichen Dank für die schönen Infos und Karten!
Gruß
Oliver

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1186
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 17.10.2020 16:51

Update

In den vergangenen 2 Tagen konnte ich wieder einige Flakstellungen neu nachweisen und dem Text hinzufügen.
Außerdem habe ich eine der Karten (die ich als Originalkopie habe) via QGIS georeferenziert, und schwach eine Karte in den Hintergrund "geparkt". Auch um zu zeigen, wie genau die Skizzen von Thiel waren.

So langsam wird es übersichtlich was noch fehlt. Einige Stellungen (besonders die, die nur kurze Zeit existierten) konnten nicht einwandfrei lokalisiert werden. Zu ein paar Stellungen fehlen Luftbilder. Vielleicht lässt sich das zu einem späteren Zeitpunkt korrigieren. Und zu einigen wenigen Stellungen fehlt heute einfach komplett irgendwelches Material.

Reinhold Thiel hatte bereits Ende der 1960er Jahre mit seinem Buchprojekt begonnen, das er dann 1995 auf den Markt geworfen hat. Es ist eine verdammt gute Arbeit. Auch wenn die (wahrscheinlich) handgefertigten Karten hier und da nicht besonders genau sind. Um aber zu zeigen, wie die Flak im Raum Bremen aufgestellt war (Innen- und Außenringe) reichen die Skizzen auf jeden Fall. Und dafür das die Arbeit bereits vor 25 Jahren abgeschlossen wurde, einfach eine gute Arbeit. Weil die Möglichkeiten die sich heute bieten, zur exakten Lage-Bestimmung von Flakstellungen (GIS-Software, online abrufbare Luftbilder, und und und) all das gab es damals noch nicht. Insofern hat Herr Thiel meinen vollen Respekt.

Also wer zusätzliche Informationen über den Einsatz der Flak im Raum Bremen sucht, dem kann ich nur nahelegen, das Buch von Thiel zu erwerben oder sich in einer Bibliothek auszuleihen. Es ist eines der besten Bücher die ich bisher in die Hand bekommen habe. Aber man merkt eben das er sich schon sehr zeitig (in meinem Geburtsjahr) an die Arbeit gemacht hat. Da kann von uns heute wahrscheinlich kaum jemand mithalten. Dafür haben wir jetzt ganz andere Möglichkeiten. In Archiven Digitalfotos zu machen, Dokumente, Zeichnungen und Bilder zu reproduzieren und Luftbilder, sowie Fotos zu georeferenzieren. :applause:

Soweit... der Blahblah Part für heute... lassen wir Bilder sprechen...

Gruß aus Hannover,
Guido Janthor
Zuletzt geändert von niemandsland am 17.10.2020 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1186
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 17.10.2020 16:52

Flak-Übersichtskarte 17.10.2020
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1186
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 17.10.2020 16:54

[Update]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1186
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 17.10.2020 16:56

[Update]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 701
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von janne » 19.10.2020 22:08

Ganz große Klasse Guido,
ich schaue mir die Karte einmal an, vielleicht finde ich noch Ergänzungen.

Viele Grüße
Jan

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 701
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von janne » 19.10.2020 22:27

Hier ist die Fotografie eines Luftbildes mit wichtigen Strukturen vom WIFO Tanklager. Dort zu erkennen sind die beiden Flakstellungen.
Farge hast Du ja bereits skizziert. Neuenkirchen ist auch dabei. Evtl. hilft die Abbildung weiter. Es scheint sich um eine Doppelbatterie gehandelt zu haben.

Gruß
Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1186
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 21.10.2020 14:28

Moin,

Du schreibst:
janne hat geschrieben: 19.10.2020 22:27 Evtl. hilft die Abbildung weiter.
Nicht wirklich. Da ich die Luftbilder georeferenziere (natürlich nur die, die ich auch erhalte). Was in diesem Fall bedeutet, das ich entweder mit Bildschirmfotos von NCAP arbeite oder das Hauptstaatsarchiv Bremen bemüht habe. Kann ich mit der Aufnahme von Dir leider mal so gar nichts anfangen. Tut mir Leid.

Aber bei all den Dingen darf man nie vergessen, das die Flak-Artillerie oft (und in Bremen relativ oft) bei Bedarf umstrukturiert wurde. Ein Luftbild ist also bei der Ortsbestimmung eine große Hilfe und Erleichterung. Aber es ist immer - wirklich immer - nur ein Beleg für den Moment. Bereits einen Tag nach der Aufnahme könnte die Batterie verlegt worden sein. Und viele Stellungen haben ich anhand der Bettungen ausgemacht. Es ist nicht einmal in jedem Fall sichergestellt, das zum Tag X noch eine Flak in der jeweiligen Bettung stand. Wobei das in der Regel schon der Fall war. Aber es gibt eben auch diverse Fälle wo die Stellungen nicht mehr belegt waren. Oder eine Batterie abgezogen wurde.

Ich bitte darum auch diesen Punkt zu berücksichtigen. In einigen Fällen wo ich die Stellungen per Shape-Datei abgebildet habe, war es z.B. oft so, das eine Befliegung nur eine Feuerstellung zeigte. Ein gutes Beispiel ist z.B. die Stellung Ellen, wo ich bis 3 Bilder verwendet habe, jedoch trotzdem nicht die Position der 4. Feuerstellung ermitteln konnte, die jedenfalls Thiel in seinem Buch nannte.

Ich muss mich jedenfalls schon jetzt bei den kleinen Heimatarchiven bzw. Heimatvereinen bedanken, die mich bisher unterstützt haben. Ohne diese Hilfe wäre ich nicht so weit gekommen, das inzwischen nur noch wenige der Stellungen fehlen.

Soweit...

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1186
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 21.10.2020 14:30

Update

Nachdem ich ein paar Tage mal nichts mit dem GIS gemacht habe, hab ich mir heute wieder ein paar Stellungen vorgenommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1186
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 21.10.2020 14:33

[Update]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Antworten