Munitionsanstalten

Rüstungsindustrie, Waffen- und Munitionsproduktion, Munitionsanstalten, Tanklager, Depots, U-Verlagerungen etc.
Antworten
Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3495
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 19.12.2007 20:04

deproe hat geschrieben:@zulufox : also hatte Rechlin-Lärz keine!
Hallo deproe,

wie kommst du denn da drauf? Lärz kenne ich rauf und runter, zu Fuß mehrfach drüber geschlappt und von alten und neuen Luftbildern.

Der einzige Munitionsbunker, der da steht, den haben die Freunde aus dem Osten da hingebaut. Einer der Sondermunitionsbunker.

Der dicke gesprengte Bunker hatte nix mit Munition zu tun, das sollte 'ne Werfthalle werden.

MfG
Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

deproe
Forenuser
Beiträge: 541
Registriert: 26.07.2007 15:57
Ort/Region: Brandenburg

Beitrag von deproe » 20.12.2007 00:03

@zulufox : dann wurde da also nur gelagert. Es werden vorort Rundgänge angeboten, u.a. soll auch der von dir angesprochene Munitionsbunker noch aktiv genutzt werden. Äußerungen sind gefallen, die eine Bauzeit in den 2.WK veranschlagen und von der SS genutzt wurde, um dort Muntions- und Waffen zu lagern und herzustellen?
Ich selbst hatte noch nicht die Gelegenheit dort rein zu kommen - auch den Rundgängern war nur ums Gelände zu gehen, erlaubt :?
bis dann gruß deproe

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4893
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 20.12.2007 00:17

Hallo depore,

also "nur" gelagert wurde da ganz gewiß nicht. Aber ich habe noch einen ganz heißen Tipp für Dich: gib doch einfach mal in der Forum-Suche den Begriff "Rechlin" ein ... getreu dem Motto: man muß nicht in die Ferne schweifen ... ;)

Gruß redsea

deproe
Forenuser
Beiträge: 541
Registriert: 26.07.2007 15:57
Ort/Region: Brandenburg

Beitrag von deproe » 20.12.2007 01:38

redsea hat geschrieben:Hallo depore,

also "nur" gelagert wurde da ganz gewiß nicht. Aber ich habe noch einen ganz heißen Tipp für Dich: gib doch einfach mal in der Forum-Suche den Begriff "Rechlin" ein ... getreu dem Motto: man muß nicht in die Ferne schweifen ... ;)

Gruß redsea
du hast ja recht - hab es gemacht - "weisse Häuser" - FP - kannte ich schon von Rechlin.
Aber der ominöse Munibunker ist nicht erwähnt worden.
Leider.
bis dann gruß deproe

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3495
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 20.12.2007 17:50

Hallo Deproe, hallo redsea,

wir müssen aufpassen, dass hier nicht kräftig aneinandervorbeigeredt wird. Deshalb habe ich auch die .kmz-Datei eingestellt.

Der Bunker des Sonder-Munitions-Lagers ist ein typisch sowjetischer Nachkriegsbau aus Fertigteilen (Viertelbögen in U-Form) zusammengeschraubt. Auf Luftbildern vom 8. April 1945 und vom 7. Juni 1953 ist der Wald dort noch jungfräulich.

Der "Werftbunker" wurde Ende 1944/ Anfang 1945 errichtet. Bei den eingesetzten Arbeitskräften waren auch KZ-Häftlinge dabei, deshalb die SS-Bewachung.

Der Hauptplatz Rechlin hatte ein Munitionslager, das befand sich in der Nähe der Halle 10 im Norden, und zwar ostwärts von ihr, südlich der Schießstände. Ein weiteres Lager befand sich etwa 1,5 km weiter nördlich bei Boek.

In der Literaturdatenbank ist das Buch
Flugplätze der Luftwaffe 1934 -1945 Band 5 Mecklenburg-Vorpommern zu finden. In dem Band sind beide Plätze beschrieben, mit Bildern, Luftbildern und Karten.

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

deproe
Forenuser
Beiträge: 541
Registriert: 26.07.2007 15:57
Ort/Region: Brandenburg

Beitrag von deproe » 20.12.2007 18:34

Hallo zulufox, danke. Meinte das SML. Muss ich nachforschen, wer oder was da falsch an Infos rausgegangen ist!
Will Ende oder Anfang des Jahres dorthin - hast ja gleich die sogenannten "weissen Häuser" mit gezeigt - na gut.
Gehe davon aus, dass der "Werft-Bunker" fürs Werftgelände als Schutz gebaut wurde. Gesagt wird, dass dort auch der neueste sowjet. Flieger drinstand oder der FP generell die neueste Generation vor Abzug der WTG dort war?
Versteh trotzdem nicht - warum in dem Zusammenhang mit dem SML von SS-Sonderbauwerk gesprochen wird :?
bis dann gruß deproe

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3495
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 20.12.2007 20:01

deproe hat geschrieben:Hallo zulufox, danke. Meinte das SML. Muss ich nachforschen, wer oder was da falsch an Infos rausgegangen ist!
Will Ende oder Anfang des Jahres dorthin - hast ja gleich die sogenannten "weissen Häuser" mit gezeigt - na gut.
Gehe davon aus, dass der "Werft-Bunker" fürs Werftgelände als Schutz gebaut wurde. Gesagt wird, dass dort auch der neueste sowjet. Flieger drinstand oder der FP generell die neueste Generation vor Abzug der WTG dort war?
Versteh trotzdem nicht - warum in dem Zusammenhang mit dem SML von SS-Sonderbauwerk gesprochen wird :?
Hallo,

noch mal, der Werftbunker sollte als Werfthalle dienen, in ihm sollten die Flugzeuge repariert bzw. gewartet werden. Das Ding ist aber bereits kurz nach Kriegsende gesprengt worden, da standen die modernsten sowjetischen Flieger nie drin. Von dem könnte man aber sagen, dass er ein SS-Bunker war.

Und SML und SS-Sonderbauwerk: Vielleicht meinen die Leute, die das erzählen, das würde den Bau interessanter machen.

Viel Erfolg beim Besuch. Schau dir auch mal an der Bundesstraße 198 Mirow - Vietzen die Splitterschutzboxen an. In denen haben mal Me 262 gestanden. Über den Feldweg am Ende des Waldes nach Westen kommst du am schnellsten zu dem alten "Werftbunker".

MfG
Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4893
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 20.12.2007 20:38

Hallo deproe,

auch von mir viel Spass und Erfolg dort. Ich würde Dir empfehlen die Reise auch sehr gründlich zu planen, denn dort gibt es weitaus mehr zu sehen, als hier bisher besprochen. Und denk dran, nix anfassen was dort im Wald noch so rum liegt, die Gegend soll immer noch sehr brisant sein.

Sehenswert ist sicher auch das ehem. NVA-Tanklager, heute Tabeg Tanklager und der Kavernenspeicher, ehem. Staatsreserve der DDR.

Siehe auch hier: viewtopic.php?t=8902

Gruß redsea
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 835
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Neumünster (vorübergehend)

Luftmunitionsanstalten

Beitrag von TimoL » 20.12.2007 21:20

Luftgau I:

1/ I Schugsten
2/ I Dermnau
3/ I Hexengrund

Luftgau II:

1/ II Bromberg
2/ II Regny

Luftgau III:

1/ III Torgelow
2/ III Königstädt
3/ III Lamitsch
4/ III Buckau
5/ III Hausersaeter (Norwegen)

Luftgau IV:

1/ IV Carwinkel
2/ IV Lossa
3/ IV Hohenleipisch
4/ IV Rochau
5/ IV Oberndorf
6/ IV Dober

Zu Luftgau V liegen leider keine Informationen vor !!!!

Luftgau VI:

1/ VI Harth
2/ VI Xanten
3/ VI Lenglern
4/ VI Stapelburg
5/ VI Thartun
6/ VI Beendorf

Luftgau VII:

1/ VII Kleinkötz
2/ VII Schierling
3/ VII Schwabstedt
4/ VII Weichering
5/ VII Haid
Striegau (keine Nummer; Polen)
Krappitz (keine Nummer; Polen)

Zu Luftgau VIII liegen leider keine Informationen vor !!!!

Zu Luftgau IX liegen leider keine Informationen vor !!!!

Zu Luftgau X liegen leider keine Informationen vor !!!!

Luftgau XI:

1/ XI Altentreptow
2/ XI Damme
3/ XI Harpstedt
4/ XI Höfer
5/ XI Kropp
6/ XI Boostedt
Carwitz (ohne Nummer)
7/ XI Pulverhof
8/ XI Dieknoff
Dannenwalde (ohne Nummer)

Luftgau XII:

1/ XII Hartmannshain
2I XII Frankenberg

Luftgau XIII:

1/ XIII Breitengrüßbach (?)
2/ XIII Neuen???
3/ XIII ???ershausen

Luftgau XVII:

1/ XVII ???rdorf
2/ XVII Sobinau
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4893
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 20.12.2007 21:57

Hallo TimoL,

schöne Arbeit :thumbup: Schau doch mal zulufox's Liste durch, dort findest Du noch einige, die bei Dir fehlen. So z.B. auch vier Stück im Luftgau VIII, zu dem Du ja noch keine hast und dort findest Du auch noch Nummern die Dir noch fehlen.

Ich weiß von etwa 80 bis 90 Luft-Munas, was aber nicht heißt, dass das alle sind die es gab. Es könnte auch noch ein paar mehr gegeben haben.

Gruß redsea

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik“