TVA Immenstaad / Luftschiffbau Zeppelin

Rüstungsindustrie, Waffen- und Munitionsproduktion, Munitionsanstalten, Tanklager, Depots, U-Verlagerungen etc.
Antworten
Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1891
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

TVA Immenstaad / Luftschiffbau Zeppelin

Beitrag von bettika » 09.09.2016 19:02

Hallo,
Zur Erprobung von Lufttorpedos war die TVA Immenstaad geplant.
Die Recherche ergab, dass der Reichsminister und Oberbefehlshaber der Luftwaffe mit einem Schreiben vom 9. Januar 1943 die Luftschiffbau Zeppelin GmbH mit der Projektierung einer Anlage für die Fertigung und das Einschießen von Flugzeugtorpedos beauftragte. Der Schießstand mit den dazugehörenden Werkstätten sollte für eine Einschießkapazität von 1000 Flugzeugtorpedos pro Monat ausgelegt sein. Als idealer Standort wurde das Gelände vor Immenstaad mit der Schussbahn in Richtung Schloss Friedrichshafen ausgewählt. Bereits am 10. Dezember 1943 wurde der Betrieb provisorisch aufgenommen. „Da der Schießstand auf dem Damm noch nicht realisiert war, wurden die Torpedos von einem Schiff abgeschossen“, berichtet Cleiss über ihre Recherchen.
https://www.friedrichshafen.de/bildung- ... adtarchiv/
Das Schiff war die MS Österreich http://www.ms-oesterreich.at/aktuell/ne ... en-vn.html

Ist bekannt welcher und ob überhaupt Torpedos produziert wurden?
Wurde von der TVA überhaupt außer der Mole etwas gebaut?
Auch Literaturhinweise wären hilfreich.

Grüsse
Beate
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik“