Luftwaffentanklager Büchen

Rüstungsindustrie, Waffen- und Munitionsproduktion, Munitionsanstalten, Tanklager, Depots, U-Verlagerungen etc.
OWW
Forenuser
Beiträge: 596
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Beitrag von OWW » 10.09.2009 14:36

Hallo,
weitere Recherchen förderten folgende Erkenntnisse zu Tage:
Der Bunker ist nicht identisch mit dem SanStand in Kropp.
Die Räume sind grundsätzlich zu schmal für SanZwecke.
Auf ca. 9 Jahre alten Fotos ist kein rotes Kreuz erkennbar, wobei allerdings unklar ist, ob von allen Eingängen Fotos vorliegen.
Es gibt/gab auf dem Gelände 4 baugleiche Unterstände.
Alle 4 Unterstände lagen in unmittelbarer Nähe zu ehemaligen Barackenlagern.

Schlußfolgerungen: Das rote Kreuz ist neuzeitlich, es handelt sich um "normale" LS-Unterstände.

Gruß
OWW

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4719
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 10.09.2009 18:54

Hallo OWW,

ich könnte mir vorstellen, dass man die "Rot Kreuze" dort zu Übungen angebracht hat.

Viele Grüße

redsea

obelix
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 25.07.2007 17:07
Ort/Region: Geesthacht

Beitrag von obelix » 12.09.2009 17:02

Ich war dort im letzten Jahr.
Da konnte ich noch Hauptverbandplatz lesen an den Mauern.

cbausn
Forenuser
Beiträge: 25
Registriert: 05.03.2014 01:42
Ort/Region: Neumünster

Veranstaltung am 13. März!

Beitrag von cbausn » 12.03.2018 15:18

http://herzogtum-direkt.de/index.php/20 ... anklagers/

Büchen (pm). Zu einem Vortrag von Lars Frank über das Lufwaffentanklager in Büchen lädt die Gemeinde Büchen am Dienstag, 13. März, um 19.30 Uhr in das Kulturzentrum Priesterkate ein.

Cbausn sagt dazu: Ich bin weder Veranstalter noch in irgendeiner anderen Beziehung...
Ich hab nur selbst keine Zeit und fänds Schade, wenn da keiner hin gehen würde! Grade weil das Tankläger doch hier schon mehrmals Thema war!

Leider sehr kurzfristig!

MfG Christian

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik“