Munitionsanstalten

Rüstungsindustrie, Waffen- und Munitionsproduktion, Munitionsanstalten, Tanklager, Depots, U-Verlagerungen etc.
Antworten
Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4952
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: Munitionsanstalten

Beitrag von redsea » 11.09.2019 23:11

Hallo Christian,

danke für Deinen Hinweis und die Infos. Das mit der eventuellen Umwidmung ist ein interessanter Aspekt, dem ich mal weiter nachgehen werde.

Viele Grüße

Kai

Landvogt1756
Forenuser
Beiträge: 44
Registriert: 03.05.2021 12:05
Ort/Region: Trier

Re: Munitionsanstalten

Beitrag von Landvogt1756 » 05.06.2021 16:47

Moien,
MUNA Neuendettelsau, seit 1957 Zollhundeschule, heute eine gemeinsame Einrichtung von Zoll und Bundespolizei. (Generalzolldirketion - Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung.)
Da ich dort mehrmals dienstlich war, die meisten Bunker sind erhalten, ich erinnere mich noch (1985) an Bezettelungen in Bunkern hinsichtlich Lagerung von Munition für das MG 151/20mm. Insgesamt ca. 30km befestigte Wege. Die sogenannte "Feldherrenhalle" vormals ein Lagerhaus der MUNA mußte im Mai 2016 nach statischer Begutachtung gesperrt und anschließend abgerissen werden. Beim Neubau 2000 der Zwingeranlage kam ein 250kg US-Bombenblindgänger zum Vorschein. Ein merkwürdiges Gefühl zu wissen das meine Diensthunde dort i.d.R. mehr als 6 Wochen über dem Teil untergebracht waren.Ein Zugang für Zivilisten ist meines Wissens nicht möglich. Einen Lageplan besitzte ich noch
h.

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Munitionsanstalten

Beitrag von Zwackelmann » 05.06.2021 19:44

Hallo h.,

Einmal mehr interessante Insider-Infos! Stammt Dein Lageplan aus der Zeit vor oder nach 1945? Ich hätte ggf. Interesse daran, ihn zu sehen.

@ZF: Danke für Deine Liste der Luftwaffen-Munitionslager und Luftwaffen-Munitiosanstalten! Aber sie wirft ein paar Fragen auf: Du hast in der Auflistung für 'M 8 Rheinbach' die Nummer der Munitionsausgabestelle 29/XI angegeben. Da dieses Rheinbach aber eindeutig im Luftgau VI liegt, frage ich mich, ob Dir ein Schreibfehler unterlaufen ist und 29/VI heißen sollte oder ob die fragliche Munitionsausgabestelle tatsächlich durch Truppen oder Dienststellen des LGK XI aufgestellt wurde, aber im Luftgau VI eingesetzt wurde?

Ähnlich gelagerte Fragen stellen sich mir bezüglich:
Feld-Luftmunitionslager 3/VI Bensberg (M 11); in Abschrift Feld-Luftmunitionslager 4/VI
M 10 Eudenbach Feld-Luftmunitionslager 16/VI Wülscheid; in Abschrift 18/VI
M 11 Bensberg Feld-Luftmunitionslager 3/VI Bensberg; in Abschrift 4/VI
M 29 Lenglern Luftwaffen-Munitionsanstalt 3/VI; in Abschrift 3/XI
M 30 Stapelburg Luftwaffen-Munitionsanstalt 4/VI; in Abschrift 4/XI
M 34 Tarthun Bergwerksanstalt / Luftwaffen-Munitionsanstalt 5/VI; in Abschrift 5/XI
Die Fragen ergeben sich aus dem Vergleich Deiner Auflistung mit http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gli ... talten.htm und http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gli ... slager.htm.

'Abschrift' bezieht sich auf Deine Zusammenstellung aus dem Bundesarchiv BArch RL 6-6 M, die Du hier im Forum dankenswerterweise eingestellt hast. Darin fehlt die Nummer M 36, aber dafür ist das Feld-Luftmunitionslager 1/VI / M 37 Hesepe enthalten, oder sollte das doch M 36 sein?

Mit Dank im Voraus und schönem Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Landvogt1756
Forenuser
Beiträge: 44
Registriert: 03.05.2021 12:05
Ort/Region: Trier

Re: Munitionsanstalten

Beitrag von Landvogt1756 » 06.06.2021 22:05

Moien,
Lageplan entspricht dem Orginal allerdings ohne den Gleisanschluß. Dieser war aber noch in den 80er erkennbar.
h.

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Rüstungsindustrie / Logistik“