[Luftbildauswertung] Mögliches Arbeitslager ?

Zwangsarbeit, Fremdarbeiter-, Konzentrations- und Kriegsgefangenenlager (STALAG, DULAG etc.) und deren Außenlager
Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 586
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 02.08.2018 20:03

Und? Was sollen wir mit dem Link anfangen?
Warum schreibst Du nicht einfach was Sache ist, und was Du wissen willst?
Um mich mal (ausnahmsweise) selbst zu zitieren
Du willst was von uns, nicht wir von Dir.
Mangels Vorstellung wissen wir ja nicht mal, mit wem wir es überhaupt zu tun haben.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

K Pagel
Forenuser
Beiträge: 106
Registriert: 11.01.2008 20:44
Ort/Region: 19230 Kuhstorf

Beitrag von K Pagel » 02.08.2018 21:51

Schon, gelinde ausgedrückt, eine seltsame Art auf Nachfragen zu "antworten".

Benutzeravatar
nordfriese
Forenuser
Beiträge: 1126
Registriert: 18.04.2005 14:00
Ort/Region: Bredstedt/NF

Beitrag von nordfriese » 02.08.2018 23:21

Moin!
Max S hat geschrieben:So gern ich das tun würde ist das nicht möglich.
Man spricht dort nicht gern darüber und es werden aktiv Fakten verdreht.
Hier schon...

Ich zitiere mal aus: http://www.unterschlauersbach.de/Fliegerhorst.htm
"... Geflüchtete Letten, die 1944 in einem Barackenlager am Wolfgraben
untergebracht waren, wurden desgleichen eingesetzt. ..."

https://ncap.org.uk/frame/6-1-21-3-63
Leider ist auf diesem Luftbild auch nicht viel mehr zu erkennen... :cry:

Ich hoffe, ich habe keine Fakten verdreht. ;)

Gruss aus NF!
Rolf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 586
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 02.08.2018 23:34

Gelöscht.
Zuletzt geändert von EPmuc am 03.08.2018 01:03, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2754
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 02.08.2018 23:39

EPmuc hat geschrieben:
K Pagel hat geschrieben:Schon, gelinde ausgedrückt, eine seltsame Art auf Nachfragen zu "antworten".
Inwiefern?
Auf was soll man antworten, wenn man gar nicht weiß, was genau gesucht wird?
Um hier mal ein wenig Ruhe reinzubringen: ich nehme an, dass K Pagel den von Max S hier kommentarlos hinein geworfenen Link meinte.

Shadow.

Benutzeravatar
EPmuc
Forenuser
Beiträge: 586
Registriert: 09.08.2014 15:30
Ort/Region: Südbayern

Beitrag von EPmuc » 03.08.2018 00:54

Auch möglich.
Ich klinke mich hier aus.
Gruß, Eugen
Heute ist das Morgen vor dem Du dich gestern gefürchtet hast.

Benutzeravatar
turul
Forenuser
Beiträge: 165
Registriert: 10.04.2009 17:47
Ort/Region: Mühldorf am Inn

Beitrag von turul » 03.08.2018 05:54

In diesem Beitrag steht doch kein Wort von einem "Arbeitslager". Es ist nur die Rede von einem offenbar aktuell vorhandenem "Ausstellungslager" einer Firma Weber.

Max S
Forenuser
Beiträge: 45
Registriert: 14.07.2018 03:37
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Max S » 03.08.2018 07:49

nordfriese hat geschrieben:Moin!
Max S hat geschrieben:So gern ich das tun würde ist das nicht möglich.
Man spricht dort nicht gern darüber und es werden aktiv Fakten verdreht.
Hier schon...

Ich zitiere mal aus: http://www.unterschlauersbach.de/Fliegerhorst.htm
"... Geflüchtete Letten, die 1944 in einem Barackenlager am Wolfgraben
untergebracht waren, wurden desgleichen eingesetzt. ..."

https://ncap.org.uk/frame/6-1-21-3-63
Leider ist auf diesem Luftbild auch nicht viel mehr zu erkennen... :cry:

Ich hoffe, ich habe keine Fakten verdreht. ;)

Gruss aus NF!
Rolf
Nein, hast du nicht. :-)
Für die Qualität kann ich nix, hätte auch gern ein besseres.

Lettenlager (1944-1948)

"Im Jahre 1944 wurde für geflüchtete Letten, die mit dem Rückzug des deutschen Heeres ihr Land verlassen hatten, in Großhabersdorf in umgebauten Baracken ein Lager errichtet."

Was war denn dort zuvor ?

Hier noch der Beitrag des lettischen Pfarrers der sich für die Letten stellvertretend bedankte, nachdem diese fast alle nach Übersee ausgewandert sind.

"... betonte aber, dass "die Erinnerung an die Fürsorge" von Großhabersdorf bei seinen Landsleuten" sehr lebendig sei" und dankte dafür."

Klar für Zwangsarbeit würde ich mich auch bedanken.

Der Einzug der Amerikaner 17. April 1945

"Das Erscheinen von Soldaten der Waffen-SS ließ diese schnell sinken"

und dann

"In Großhabersdorf sind während der Kriegsjahre, als der Mangel an Arbeitskräften immer spürbarer wurde, polnische Fremdarbeiter und französische Kriegsgefangene einigen Betrieben als Hilfskräfte zur Verfügung gestellt worden. Die meisten von ihnen sind gut behandelt worden. ... Ein Pole fungierte kurze zeit als Kommissar"

Das kommt mir doch schon sehr geschönt vor.

Quelle: "Großhabersdorf - Eine Gemeinde im Wandel der Geschichte" von Michael Kroner (1986)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG Max

Geschichte verstehen, um Zukunft zu gestalten.

Max S
Forenuser
Beiträge: 45
Registriert: 14.07.2018 03:37
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Max S » 03.08.2018 09:03

turul hat geschrieben:
In diesem Beitrag steht doch kein Wort von einem "Arbeitslager". Es ist nur die Rede von einem offenbar aktuell vorhandenem "Ausstellungslager" einer Firma Weber.
Ja, das war der falsche Link, mein Fehler.

https://www.google.com/maps/place/90613 ... .79z/data=
Aber Der ist durch den oberen Beitrag eh schon überflüssig.

Ich hätte nicht gedacht das man deswegen gleich einen so großen Shitstorm bekommt.
MfG Max

Geschichte verstehen, um Zukunft zu gestalten.

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1861
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 03.08.2018 12:36

Lieber Max S,

den "Shitstorm" hättest Du vermieden, wenn Du den Thread mit Deinen letzten beiden Beiträgen + dem Luftbild begonnen hättest - wäre alles ganz anders gewesen.

Jetzt gibt es Anhaltspunkte für die Foristen sich auf die Suche zu machen!

Grüße
Djensi

Antworten