Kriegsgefangenenlager der Amerikaner für deutsche Soldaten nahe Katterbach bei Ansbach

Zwangsarbeit, Fremdarbeiter-, Konzentrations- und Kriegsgefangenenlager (STALAG, DULAG etc.) und deren Außenlager
Antworten
LordCerberus87
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2019 00:22
Ort/Region: Schwäbisch Hall

Kriegsgefangenenlager der Amerikaner für deutsche Soldaten nahe Katterbach bei Ansbach

Beitrag von LordCerberus87 » 22.03.2019 18:35

Hallo,

es geht um ein Kriegsgefangenenlager das die Amerikaner nach dem Zweiten Weltkrieg nahe Katterbach bei Ansbach in einem Wald errichtet haben sollen. Ich bin auf der Seite "Rothenburg unterm Hakenkreuz" auf den Bericht gestoßen, indem etwas über das Kriegsgefangenenlager berichtet wird. Leider sind die Informationen sehr unpräzise und ich kann das ehemalige Lager nicht eingrenzen. Natürlich wird von einem Hochwald unweit von Katterbach berichtet, jedoch gibt es unweit von Katterbach mehrere Wälder. Ich habe auch schon Versucht über die Stadt Ansbach oder die Gemeinde Petersaurach etwas in Erfahrung zu bringen, jedoch blieben alle Versuche erfolglos.

Vielleicht gibt es hier jemand im Forum der mir bei dem Thema weiterhelfen kann.

Hier der Bericht über das angebliche Kriegsgefangenenlager: http://www.rothenburg-unterm-hakenkreuz ... n-wollten/

Ort Wickelesgreuth: https://goo.gl/maps/Fga3sqYXzA42

Im Anhang füge ich noch 2 Textausschnitte des Berichts an.

Über Hilfe oder Tipps wie ich bei der lokalisierung des Lagers weiterkommen kann, wäre ich sehr dankbar.

Grüsse Cerberus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3279
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 22.03.2019 20:11

Hallo,

kleine Vorstellung bei ersten posting oder auch kurz darauf wäre ganz nett.

Zur Frage:

Hier https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/K ... 0f6f1378db

sind u.a. die Lager in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt:

Seite 228: Ansbach
Seite 230: Bruckberg Kreis Ansbach
Seite 242: Oberdachstetten Kreis Ansbach (die ehemalige Luft-Haupt-Muna 2/VII)
Seite 247: Wicklesgreuth Kreis Ansbach (vermutlich der frühere letzte Standort des Kommandos Flughafen-Bereich 14/VII Fürth/Wicklesgreuth)

Ich persönlich würde ja dort im Südwesten von Wicklesgreuth bei den zwei großen Gebäuden im Wald (Busch & Brunner, Langenheim 1, 91580 Petersaurach) nachfragen.

Die hatten sich tatsächlich wegen der Gefahren aus der Luft in den Wald verzogen.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

LordCerberus87
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2019 00:22
Ort/Region: Schwäbisch Hall

Beitrag von LordCerberus87 » 24.03.2019 13:20

zulufox hat geschrieben:Hallo,

kleine Vorstellung bei ersten posting oder auch kurz darauf wäre ganz nett.

Zur Frage:

Hier https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/K ... 0f6f1378db

sind u.a. die Lager in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt:

Seite 228: Ansbach
Seite 230: Bruckberg Kreis Ansbach
Seite 242: Oberdachstetten Kreis Ansbach (die ehemalige Luft-Haupt-Muna 2/VII)
Seite 247: Wicklesgreuth Kreis Ansbach (vermutlich der frühere letzte Standort des Kommandos Flughafen-Bereich 14/VII Fürth/Wicklesgreuth)

Ich persönlich würde ja dort im Südwesten von Wicklesgreuth bei den zwei großen Gebäuden im Wald (Busch & Brunner, Langenheim 1, 91580 Petersaurach) nachfragen.

Die hatten sich tatsächlich wegen der Gefahren aus der Luft in den Wald verzogen.

MfG
Zf :holy:
Das Buch hört sich sehr gut an, das werde ich mir bestellen. Danke für den Tipp.

Antworten