Fliegerhorst Venlo-Herongen

Fliegerhorste, Feldflugplätze, Einsatzhäfen und E-Stellen der Luftwaffe und andere, zugehörige Infrastruktur
Antworten
Josch
Forenuser
Beiträge: 50
Registriert: 29.12.2019 22:32
Ort/Region: Nettetal

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Josch » 07.12.2020 22:19

Hallo,

möchte gerne ein Museumsprojekt Nachtjagdflughafen Venlo-Herongen wiederbeleben, wer hat Interesse oder Ideen?

Beste Grüße

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 428
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Zwackelmann » 07.12.2020 23:15

Hi Josch,

Sehr lohnens- und lobenswertes Projekt!
Soll es ein museales Projekt in privater Trägerschaft sein, gibt es evtl. öffentliche Zuschüsse, gibt es einen Verein, der Erforschung und Musealisierung anstrebt? Als regional tätige Vorbilder könnten die Vereine DOKK, CRIFA oder Luftschutzanlagen Rhein Kreis Neuss dienen.

Bitte halte uns auf dem laufenden, was die Idee und ihre Umsetzung betrifft!

Schönen Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Josch
Forenuser
Beiträge: 50
Registriert: 29.12.2019 22:32
Ort/Region: Nettetal

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Josch » 13.12.2020 16:56

Hallo Thomas,

das alles unter einen Hut zu bringen wird nicht leicht. Mal schauen ob es klappt. Wie gesagt erstmal das Terrain sondieren und Gleichgesinnte finden.

Derweil die einen sich über technische Fragen, wie Flugzeugtypen, Abschußzahlen und Flugplatz-Infrastruktur unterhalten. Wollen die anderen lieber die KZ-Außenstelle, eben den Schrecken und das Leid für die Menschen jenseits und diesseits der Grenze in den Mittelpunkt stellen. Ich habe die Idee, hier an Schulen mit Geschichtslehrern zu sprechen, um die nächste Generation für das Thema zu gewinnen und diese damit vertraut zu machen.

Wie dem auch sei, es wird dauern. Zum Jahresabschluß wünsche ich dir das Beste.

L.G. Josch

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 428
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Zwackelmann » 13.12.2020 19:55

Hi Josch,

Eine Musealisierung könnte auch modular aufgebaut werden: die niederländische Geschichte des Flugplatzes, die Luftwaffe in Venlo, Bau und Zwangsarbeit, die britische Nachnutzung, die Nachkriegsgeschichte, die Fauna und Flora etc. etc.
Dann könnten Touren mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten werden und die Module je nach Bedarf individuell kombinierbar gebucht werden.
Der Leitstand böte sich evtl. als Zentrum an.

Bin mal gespannt...

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Josch
Forenuser
Beiträge: 50
Registriert: 29.12.2019 22:32
Ort/Region: Nettetal

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Josch » 14.12.2020 19:37

Hallo Thomas,

danke für den Beitrag, das hört sich gut an.

Ich hab heute mit der BIMA gesprochen, Ergebnis (little bei little). Die lassen zu, das man am Zaun des Schießstand eine Ausstellung plaziert. Ortsfremde dürfen den Schießstand nicht betreten, aber am Zaun stehen darf man. Das wäre ein Start, der Bunker des Flugleitstand auf niederländischer Seite ist zwar besser, aber noch nicht in meiner Reichweite. An holländischen Kontakten fehlt es noch, ich arbeite dran.

Dennoch ging es mir heute unter die Haut, als ich in der örtlichen Bücherei einen Beitrag von Nachtjagdpiloten Herrn Knacke gelesen habe. Ein "Rear Air gunner" einer Wellington ist wohl beim Verlassen des Flugzeugs vor Angst, mitten in die Luftsschraube von Knackes BF 110 reingesprungen. Der linke Motor vibrierte nach dem Zusammenprall, nach der Landung in Venlo hat man Haare und Blutfetzen des Heckschützen an dem Propeller entdeckt, am sogenannten Hirschgeweih von Knackes ME 110 fand man zu dem Uniformfetzen. Ganz zu schweigen von den 200-700 KZ-Häftlingen, die ungeschützt den Angriffen der Allierten ausgesetzt waren.

Beste Grüße Josch

Bertill
Forenuser
Beiträge: 154
Registriert: 05.05.2017 17:38
Ort/Region: Niederlande

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Bertill » 14.12.2020 19:51

Moin, moin.

Josch, das ist ein gute Initiative!

In meine Archiv hab ich fast alle angriffen und Flugbewegingen zum Venlo wahrend der WK2.
Wann Du wolst, mach ich eine Database.

Kontte etwas dauern, es ist eine grosse menge von Dateien.

Mit freundliche grusse,
Bertill.

Josch
Forenuser
Beiträge: 50
Registriert: 29.12.2019 22:32
Ort/Region: Nettetal

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Josch » 14.12.2020 19:58

Hallo Bertill,

ich bin dankbar für jede Information.

Beste Grüße Josch

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 428
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Zwackelmann » 14.12.2020 22:17

Hallo Josch und Bertill,

Das klingt fantastisch! Ich hätte nicht gedacht, dass so schnell hier im Forum ein solcher Datenschatz greifbar sein würde! Damit ließe sich ein großer Teil der rein militärgeschichtlichen Inhalte abdecken.

Vielleicht kommt auch zu anderen Aspekten noch mehr. Ich bin leider nur gelegentlicher Spaziergänger dort und habe keine weiterführenden Informationen (ist ja auch nicht mein Thema ...).

Schönen Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
M.S.Laarman
Forenuser
Beiträge: 222
Registriert: 18.07.2004 15:45
Ort/Region: Rotterdam

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von M.S.Laarman » 29.12.2020 12:33

Josch,

Rund Flugplatz Deelen, obwohl da vielleicht mehr zu sehen ist, kann man Touren buchen. So etwas wurde vielleicht auch in Venlo möglich sein. Die Ruinen da faszinieren mir, und vielleicht sind auch noch einige Unterkunftgebäude vorhanden.

Link : http://www.fliegerhorstdeelen.nl/excurs ... -deelen-1/

Der Gefechtsstand ist auch zu besuchen nach Verabredung, hier einige Bilder der Innenseite: https://www.bunkerinfo.nl/2017/05/gefec ... horst.html und hier zu erreichen: https://www.fliegerhorst.nl/

Gruss,
Maurice

Josch
Forenuser
Beiträge: 50
Registriert: 29.12.2019 22:32
Ort/Region: Nettetal

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Josch » 29.12.2020 13:59

Hallo Maurice,

Der Flugleitstand auf niederländischer Seite ist für ein Museum, die erste Wahl (Auch wegen der politischen Zusammenhänge). Deelen ist im geschichtlichen Zusammenhang mit dem Diogenes Bunker sehenswert und eine andere Liga, weil immer noch ein aktiver Flugplatz, im Gegensatz zu Venlo. Abgesehen vom Segelflieger Hangar, direkt an der Grenze (Der zweite Platz für ein Museum, für eine Tour über den Flugplatz der Punkt, weil Fliegen) gibt es als Drittes, nur noch das Areal am Schießstand mit der Rundbogenhalle und der alten Wärmehalle am Mondsichelweg. Dort sind sogar noch Keller von Gebäuden vorhanden, die ich als junger Bursche beklettert habe, die aber mittlerweile zugeschüttet wurden. Von daher: Ich glaube es bleibt beim Denken. Neben dem Museum in Deelen gibt es auch noch das umfassende Museum in Overloon bei Venray, oder (must be, Battle of Britain Museum) das in Hawkinge, was man wohl in Venlo kaum auf die Beine stellen kann.

Beste Grüße

Antworten