Flugplatz Zwischenahn 1939-1945

Fliegerhorste, Feldflugplätze, Einsatzhäfen und E-Stellen der Luftwaffe und andere, zugehörige Infrastruktur
Antworten
OWW
Forenuser
Beiträge: 596
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Beitrag von OWW » 25.12.2014 18:17

Danke schon mal für die ersten Rückmeldungen. Östlich des u-förmigen Gebäudes steht tasächlich ein Abort. Ein weiteres Aborthäuschen liegt nördlich der B-II-Baracke am Weg.

Gruß
Oliver

Sealion
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2017 12:57
Ort/Region: Ammerland

Flakstellung Willbrooksmoor

Beitrag von Sealion » 02.07.2017 20:22

Rev hat geschrieben:Interessant, die Gebäude scheinen ja recht gut erhalten. Ist bekannt ob die heute genutzt werden oder stehen die leer?
Hallo, ich habe mich vor einiger Zeit hier angemeldet und finde alles sehr interessant, was den Flugplatz und die Flakstellungen betrifft. Zur Information an alle, ich habe das Grundstück der alten Flakstellung Willbrooksmoor mit den Gebäuden und dem Teich erworben. Es ist viel Arbeit und der Müll auf dem Gelände wurde geräumt.
Viele Grüße, Sealion

aflubing
Forenuser
Beiträge: 436
Registriert: 24.03.2006 17:30
Ort/Region: Ostfriesland

Flakstellung Kayhauserfeld

Beitrag von aflubing » 14.08.2017 08:55

Moin,
eine weitere Flakstellung im Umland von Zwischenahn befand sich in Kayhauserfeld. Anbei ein Bild vom ehemaligen Unterkunftsbereich.
Es grüßt aflubing.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 692
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Beitrag von janne » 14.08.2017 20:02

Sehr schön! Nach Gebäuden dieser Stellung hatte ich auch schon öfter gesucht. Von der Straße sind die aber wahrscheinlich schwer auszumachen. Bei dem Google Earth Bild hätte ich aber drauf kommen können... :?
Vielen Dank für ein weiteres Mosaikteil.
Gruß
Jan

MichaG
Forenuser
Beiträge: 61
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Beitrag von MichaG » 15.08.2017 19:43

Moin ihr beiden,

in Kayhauserfeld gab an der "Hauptstraße" durchs Dorf mehrere derartige Gebäude, in denen zB Obdachlose, Alkoholiker und sog. Landfahrer mehr oder minder lange von der Gemeinde Zwischenahn mehr schlecht als recht untergebracht wurden.

Von den Alteingesessenen wurde die Siedlung sehr abschätzig als "Plattdachhusen" bezeichnet, war leider damals so. Uns Zwischenahner Kindern wurde es sogar verboten, dort mit unseren Fahrrädern herum zu streunen. Die dort wohnenden Menschen wurden von der Nachbarschaft auf übelste Art und Weise diskreminiert, wohl bis in die 1980er Jahre.

Seid ihr sicher, daß es sich um die Gebäude einer ehemaligen Flakstellung handelt, und nicht um in der Nachkriegszeit errichtete Notunterkünfte?

Auskünfte zum Thema gibt es sicher im Gemeindearchiv, oder auf der Gemeindeverwaltung in Zwischenahn...

Gibt es Luftbilder der ehemaligen Flakstellung Kayhausen/Kayhauserfeld, diese wären für einige Ortkundige sicher interessant?

Gruß

Micha

aflubing
Forenuser
Beiträge: 436
Registriert: 24.03.2006 17:30
Ort/Region: Ostfriesland

Beitrag von aflubing » 16.08.2017 07:16

Moin Micha,
schade dass Du in Deiner Zwischenahner Zeit Deine Fragen nicht selbst beantworten konntest.
Ortsansässige haben mir die Flakstellung Kayhauserfeld benannt, die ich auf einem Lubi auch fand.
Übrigens habe ich gerade eine Anfrage beim Gemeindearchiv Bad Zwischenahn wegen des SAFs Dänikhorst laufen.
Gruß aflubing.

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 692
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Beitrag von janne » 16.08.2017 10:57

Nach erneutem Einsehen der Koordinaten musste ich feststellen, dass ich in Kayhauserfeld doch noch nicht vertieft gesucht habe. Ich hatte die Angaben mit den Koordinaten von Aflubing zur Flakbatterie in Aschhauserfeld verwechselt. Diese befand sich ja Nähe Windmühlenstraße und nicht Mühlenweg. Ich habe mir die Gebäude an der Mühlenstraße soeben im Vorbeifahren angesehen. Ich tippe auch auf Unterkunft der Flak.
Zusammengefasst gab es zumindest zeitweise also mindestens fünf Flakbatterien um das Flugfeld.

1. Ohrwege
2. Willbroksmoor
3. Torsholt
4. Aschhauserfeld
5. Kayhauserfeld

Gruß
Jan

Sealion
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2017 12:57
Ort/Region: Ammerland

Re: Flakstellung Kayhauserfeld

Beitrag von Sealion » 18.10.2017 09:16

aflubing hat geschrieben:Moin,
eine weitere Flakstellung im Umland von Zwischenahn befand sich in Kayhauserfeld. Anbei ein Bild vom ehemaligen Unterkunftsbereich.
Es grüßt aflubing.
Ich suche mehr Informationen über die Gebäude Flak Willbrooksmoor, da die Dächer erneuert werden müssen. Es wäre sehr hilfreich alte Bilder zu haben. Vielen Dank.

Benutzeravatar
janne
Forenuser
Beiträge: 692
Registriert: 16.10.2007 01:04
Ort/Region: Oldenburg

Re: Flakstellung Willbrooksmoor

Beitrag von janne » 18.10.2017 11:27

Sealion hat geschrieben:Hallo, ich habe mich vor einiger Zeit hier angemeldet und finde alles sehr interessant, was den Flugplatz und die Flakstellungen betrifft. Zur Information an alle, ich habe das Grundstück der alten Flakstellung Willbrooksmoor mit den Gebäuden und dem Teich erworben. Es ist viel Arbeit und der Müll auf dem Gelände wurde geräumt.
Viele Grüße, Sealion
Moin Sealion,
es wäre gut wenn du dich kurz vorstellst und uns aufklärst, was dein Ziel der Restaurierung ist.
Ich denke, wir sind da alle sehr gespannt.

Was das Dach angeht, müsste die Struktur und Eindeckung doch in Fragmenten noch erkennbar sein.
Zudem waren die Gebäude oft standartisiert. Es könnte sich also lohnen, auch bei anderen Flakstellungen der Luftwaffe zu suchen.
Gruß
Jan

Sealion
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 21.01.2017 12:57
Ort/Region: Ammerland

Re: Flakstellung Willbrooksmoor

Beitrag von Sealion » 18.10.2017 12:49

janne hat geschrieben:
Sealion hat geschrieben:Hallo, ich habe mich vor einiger Zeit hier angemeldet und finde alles sehr interessant, was den Flugplatz und die Flakstellungen betrifft. Zur Information an alle, ich habe das Grundstück der alten Flakstellung Willbrooksmoor mit den Gebäuden und dem Teich erworben. Es ist viel Arbeit und der Müll auf dem Gelände wurde geräumt.
Viele Grüße, Sealion
Moin Sealion,
es wäre gut wenn du dich kurz vorstellst und uns aufklärst, was dein Ziel der Restaurierung ist.
Ich denke, wir sind da alle sehr gespannt.

Was das Dach angeht, müsste die Struktur und Eindeckung doch in Fragmenten noch erkennbar sein.
Zudem waren die Gebäude oft standartisiert. Es könnte sich also lohnen, auch bei anderen Flakstellungen der Luftwaffe zu suchen.
Gruß
Jan
Ich habe ein ganz persönliches Interesse am Flughafen Rostrup, da mein Großvater dort als Radar-Operator im Krieg gearbeitet hat. Im Moment ist mein Ziel die Gebäude vor dem weiteren Verfall zu retten und langfristig die Gebäude zu restaurieren und auch zu nutzen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Dächer original sind oder in den Jahren restauriert wurden. Bis in 60er wurden die Gebäude von Flüchtlingen bewohnt. Dann wurde das Gelände 1977 verkauft und der Besitzer hat bis vor 4 Jahren auch dort gewohnt. Ich bin gerne bereit ein Treffen dort zu organisieren, falls Interesse besteht.
Gruß
Claudia

Übrigens: Es gibt eine Dokumenation über den Abschuß über eines B24D Bomber hinter der Flakstation im American Air Museum: http://www.americanairmuseum.com/person/97067
Der Hof Behrens wurde dabei zerstört. Außerdem ist dies erwähnt in GoogleBooks

Antworten