Fliegerhorst Venlo-Herongen

Fliegerhorste, Feldflugplätze, Einsatzhäfen und E-Stellen der Luftwaffe und andere, zugehörige Infrastruktur
Antworten
Josch
Forenuser
Beiträge: 59
Registriert: 29.12.2019 22:32
Ort/Region: Nettetal

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Josch » 28.04.2021 22:35

Hallo Eric,

aber natürlich, die Einsätze der deutschen Fliegercrews dauerten zwar nicht solange wie die der allierten Kollegen, dafür waren die Deutschen aber dauernd im Einsatz. Eine dicke Zigarre hat Herr Streib (CEO 1NJG1) auf jeden Fall parat gehabt. Speziell bei deiner Nachfrage wäre noch die niederländische Firma NCF für medizinische Produkte zu erwähnen.

Überdies war die Nachtjagd nur eine Episode des Venloer Grenzland an der Maas. Napoleon war da, Churchill, Montgomery, sogar die Glen Miller Band u.s.w.. Leider ist Glenn Miller wenige Tage vor seinem Venloer Auftritt ums Leben gekommen.

Von daher ist das Gelände von jeher ein Truppenübungsplatz, heute ist die Vandalentruppe gegen das europäische Finanzamt aktiv.
Will heißen, die Vandalen zerstören den Zaun und der Zoll flickt denselbigen im Auftrag der Bima.

Englische Einheiten mit Harriern und Pumas, waren die letzten Soldaten (abgesehen von SEK Polizeieinheiten, täglich am Schießstand)
die die Venloer Heide nutzten.

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Zwackelmann » 03.05.2021 12:07

Hi Josch,

Kannst Du beurteilen, ob dieser Bunkergrund- und Seitenriss dem Flugplatzbunker in Venlo entspricht? Rudi Rolf macht in Atlantikwall. Batteries and Bunkers leider keine Angaben dazu.
20210503_120035.jpg
Schönen Gruß, Thomas!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4952
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von redsea » 03.05.2021 20:27

Hallo Thomas,

meiner Erinnerung nach, sind der Grundriss und das Stirnseitenprofil identisch mit denen des Leitstandbunkers.

Ich habe den Grundriss auch mit Aufnahmen aus dem Inneren des Bunkers verglichen und kann feststellen, dass er auch mit den Aufnahmen übereinstimmt.

Wie auf dem Grundriss zu sehen ist, verfügt der Bunker stirnseitig über zwei sich gegenüberliegende Schleusen. Im Inneren des Bunkers sind rundum bunte Kletterhilfen an den Wänden und auch an den Stützen moniert. Ansonsten gibt es keinerlei Einbauten. Die Decke ist rußgeschwärzt, da die Feuerwehr den Bunker zu Übungszwecken nutzt.

Anhängend noch ein paar Außenaufnahmen und ein Blick in die südliche Schleuse.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Josch
Forenuser
Beiträge: 59
Registriert: 29.12.2019 22:32
Ort/Region: Nettetal

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Josch » 04.05.2021 12:38

Hallo,

hier kommt ein Film mit dem Flugleitstand. Ist es ein Regelbau L434 ? Gibt es die auch auf anderen Plätzen?

https://www.youtube.com/watch?v=9uwwBsU95aY&t=5s


Beste Grüße

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Zwackelmann » 04.05.2021 22:26

Hallo Kai,

Vielen Dank für die Antwort und für die Bilder!

Hallo Josch, der L 434 hat eine deutlich komplexere Innenaufteilung, der Venloer Leitstandbunker ist kein Regelbau der Luftwaffe.

Schönen Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Telefonbunker Fliegerhorst Venlo

Beitrag von Zwackelmann » 16.05.2021 11:54

Hallo zusammen,

Hier habe ich mal wieder eine spezielle Bunker-Frage zum Fliegerhorst Venlo:

Auf bunkerinfo.nl wird ein 'Telefonbunler' beschrieben und abgebildet, der in Varianten und in unterschiedlicher Ausbaustärke auf vielen Flugplätzen der Luftwaffe in den Niederlanden gebaut wurde. Hier der Link, weiter unten ist auch der Venloer Bunker gezeigt:

https://www.bunkerinfo.nl/2010/07/telef ... n.html?m=1

Meine Frage ist nun, ob es hier Venlo-Spezialisten - Josch? - gibt, die den Bunker kennen und ggf. noch geschichtliche oder technische Details dazu nennen können?

Schönen Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Josch
Forenuser
Beiträge: 59
Registriert: 29.12.2019 22:32
Ort/Region: Nettetal

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Josch » 18.05.2021 17:55

Hallo,

hier kommen Links, schließlich hat der Turm und Bunker Denkmalschutz.

https://monumentenregister.cultureelerf ... en/524755
https://www1.wdr.de/fernsehen/wundersch ... n-128.html
https://www.strijdbewijs.nl/fliegerhorst/venlo3.htm


Ich war in den letzten Tagen mal wieder dort. Leider hab ich keinen vom Kletterverein vor Ort getroffen. Im Film des WDR klettert der Moderator den Turm hoch, mit Blick auf Bunker. Gerne versuche ich weiteres zu erfahren. Leider meldet sich Herr Hogenhuis ja nicht mehr im Forum, der weiß sicherlich noch mehr Details. Es gibt ein Foto mit dem Bunker im Hintergrund und Fliegern in Paradeuniform. Vorne am Zweisitzer Flugplatzkommandant Streib. Ein aufgesetzter Dachstuhl diente als Tarnung, wie bei anderen Gebäuden sollte der Eindruck eines zivilen Bauernhofs entstehen. (Aufgemalte Fenster etc.)

Beste Grüße

Josch
Forenuser
Beiträge: 59
Registriert: 29.12.2019 22:32
Ort/Region: Nettetal

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Josch » 18.05.2021 22:43

Hier kommt noch ein kleiner Nachtrag:

Der Einsatz der Nachtjäger wurde von einem gut getarnten Kommandobunker auf dem Herungerweg geleitet. Gegebenenfalls wurde von diesem Bunker auch die Luftverteidigung des Flugplatzes koordiniert. Der eigentliche Flugverkehr wurde vom Betonkontrollturm nebenan geleitet. Der Flugleiter stand per Funk mit den Piloten die sich in der Nähe des Flugplatzes in Verbindung. Er wurde im Turm von einigen Leuten des Verbindungsdienstes der Luftwaffe und auf dem Feld von einer kleinen Startwagen Gruppe unterstützt. Der angrenzende große Befehlsbunker diente als Notrufzentrale für den Fall, dass der Flughafen angegriffen wurde. Der gesamte Kontrollturm, der Bunker, der Wetterdienst, die Verkehrskontrollverwaltung und die Feuerwehr nördlich davon bildeten die Flugleitung. Nur der Bunker und der Kontrollturm sind von dieser Gebäudegruppe erhalten geblieben.

Beste Grüße

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4952
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: Telefonbunker Fliegerhorst Venlo

Beitrag von redsea » 18.05.2021 22:59

Zwackelmann hat geschrieben: 16.05.2021 11:54[...] Auf bunkerinfo.nl wird ein 'Telefonbunler' beschrieben und abgebildet [...] Hier der Link, weiter unten ist auch der Venloer Bunker gezeigt:

https://www.bunkerinfo.nl/2010/07/telef ... n.html?m=1

Meine Frage ist nun, ob es hier Venlo-Spezialisten - Josch? - gibt, die den Bunker kennen und ggf. noch geschichtliche oder technische Details dazu nennen können? [...]

Hallo Thomas,

der Telefonbunker befindet sich rund 750 m süd-westlich des Leitstandbunkers in der Wijnbergstraatje. Auf ihm wurde vor ein paar Jahren ein Haus errichtet.

Ein Foto des Hausbaues auf dem Bunker sowie ein kleiner Bericht finden sich hier.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Josch
Forenuser
Beiträge: 59
Registriert: 29.12.2019 22:32
Ort/Region: Nettetal

Re: Fliegerhorst Venlo-Herongen

Beitrag von Josch » 29.05.2021 11:37

Hallo Kai,

dienten die Telefonbunker in den Niederlanden den Flugplätzen, oder der politischen Abteilung mit Zugriff auf das niederländische Telefonnetz?

Beste Grüße

Antworten