Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2597
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Re: Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Beitrag von klaushh » 30.12.2019 10:01

Moin!

@ Crawler
Danke für das Übersichtsbild.
In der Tat: Einzelbilder wären wesentlich aussagekräftiger.
Mich verwirrt immer noch die Lage des vor Dir aufgenommenen Schutzbauinneren.
Du schreibst von einem 5-Röhren-Schutzbau und andererseits von dem Schutzbau in der Stadionstraße (gegenüber Eingang Hauptfriedhof). Letzterer wird aber in allen amtlichen Dokumenten als 1-RöSch bezeichnet.
Wo ist also die genaue Lage des 5-RöSch?
Mir ist jedenfalls im Bereich des Volksparks aus keiner Unterlage ein öffentlicher 5-RöSch bekannt. Es könnte sich also höchstens um einen Schutzbau des Werkluftschutzes handeln (der Werkluftschutz ist ein relativ "unbekanntes Wesen", über den es keine amtlichen und zusammenfassende Unterlagen gibt).

Gruß
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
cavecrawler
Forenuser
Beiträge: 18
Registriert: 22.09.2012 14:19
Ort/Region: Bad Segeberg

Re: Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Beitrag von cavecrawler » 01.01.2020 13:41

Moin und ein frohes neues Jahr zusammen,

verzeiht mir die kleine Verzögerung.... Ich muss mein Bildmaterial noch einmal den Seitenanforderungen anpassen :tischbeiss:

Benutzeravatar
cavecrawler
Forenuser
Beiträge: 18
Registriert: 22.09.2012 14:19
Ort/Region: Bad Segeberg

Re: Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Beitrag von cavecrawler » 01.01.2020 15:02

Et voilà... fröhlichen Konsum ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
cavecrawler
Forenuser
Beiträge: 18
Registriert: 22.09.2012 14:19
Ort/Region: Bad Segeberg

Re: Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Beitrag von cavecrawler » 01.01.2020 15:10

Fortsetzung
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
cavecrawler
Forenuser
Beiträge: 18
Registriert: 22.09.2012 14:19
Ort/Region: Bad Segeberg

Re: Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Beitrag von cavecrawler » 01.01.2020 15:19

Weiter gehts...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
cavecrawler
Forenuser
Beiträge: 18
Registriert: 22.09.2012 14:19
Ort/Region: Bad Segeberg

Re: Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Beitrag von cavecrawler » 01.01.2020 15:23

Ich wünsche allen Lesern eine angenehme Verkostung gehabt zu haben :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2597
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Re: Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Beitrag von klaushh » 02.01.2020 14:48

Moin!

@ Crawler
Danke für die vielen Bilder, sie geben doch einen guten Einblich in einen typischen mehrröhrigen Schutzraum (vulgo: Röhrenbunker). Eine Frage bleibt noch offen: um welchen Röhrenschutzraum handelt es sich?
Wenn Du mal die genaue Anschrift mitteilst, kann ich sicher noch mit etlichen Details zum Bauwerk aufwarten.
Wenn Du die Anschrift nicht öffentlich mitteilen möchtest (durchaus verständlich) auch gerne direkt per PN.

Gruß
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
cavecrawler
Forenuser
Beiträge: 18
Registriert: 22.09.2012 14:19
Ort/Region: Bad Segeberg

Re: Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Beitrag von cavecrawler » 24.01.2020 15:12

Moin zusammen,

nach Rücksprache mit Klaus muss ich meine Angaben dahin gehend korrigieren, dass es sich doch um e i n e Röhre handelt, die nur in fünf Abschnitte unterteilt ist.

Beste Grüße

cavecrawler

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1921
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Re: Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Beitrag von Djensi » 27.01.2020 11:53

Nachträglich nochmal vielen Dank für die Bilder!
:thumbup:

Alf
Forenuser
Beiträge: 7
Registriert: 24.09.2015 17:40
Ort/Region: Gent

Re: Unterirdische Bunker im Hamburger Volkspark

Beitrag von Alf » 28.01.2020 18:00

Ich verstehe sehr gut, dass die Meinungsverschiedenheiten betr. Bunker Volkspark auseinander gehen.
Stimmt, es gab / gibt auch einen R.-Bunker im Volkspark, dieser aber nichts mit dem "grossen Bunker" unterm Volkspark indirekt zu tun hat.
Tatsache ist , dass der "grosse Bunker" unterm Volkspark entweder Produktionsstaette oder Waffen & Munitionslager der WH gewesen sein muss. Ich, mein damaligen Freunde Herbert F. / Mario A. / Walter E./ Bernd D. waren dort drinne und es lagerten dort zu der Zeit noch diverse gut verpackte gebrauchsfaehige Waffen & Munition. Dummer weise sind wir im unserem jugendlichen Leichtsinn mit 98K bewaffnet
aus dem Bunker gekommen, was einen grossen Pol.-Einsatz zur Folge hatte.
Zu unserer Zeit war der Bunker noch nicht verschlossen , einige Zeit spaehter ( 3 -4 Jahre) sehrwohl. Ob der Bunker geraeumt wurde, wage ich zum damaligen Zeitpunkt, zu bezweifeln fuer Heute , kann ich keine Aussage machen. Die verborgenen Giftgas-Munitionsbestaende bei Stolzenberg waren uns damals auch schon bekannt. Warum die Behoerden trotz mehrmaliger Meldung nicht reagiert haben ??????????
Ich war Mitarbeiter des Senatsamt fuer den Verwaltungsdienst der F.H.Hamburg und im Zentralarchiv taetig in den Jahren 1971-1975!
Damals bestanden nach meiner Erinnerung zwei Regale voller Unterlagen , auch betr. des grossen Bunker unter dem Volkspark !
Damals war das Zentralarchiv noch in der Hamburger Strasse , heute befindet es sich in der Gegend des Gaensemarkt, wenn es nicht zwischenzeitlich noch weiter ausgelagert wurde.
Die Annahme, dass der grosse Bunker unter dem Volkspark nur eine "Wunschverstellung" ist , kann und muss ich als Wunschvorstellung
abtun ! Des weiteren verweise ich auf meine frueheren Beitraege ! Ich Lebe seit vielen Jahren in Belgien , sonst wuerde ich jetzt noch einmal persoenlich auf die Suche nach noch immer ( hoffe ich ) offenen Eingang.

Antworten