Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1965
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Beitrag von Djensi » 20.07.2020 12:25

Moin,
ich bin neulich bei einer Radtour auf ein Schutzraumbauwerk im Berner Wald am Blakshörngraben gestoßen. In der Forumssuche habe ich dazu auf Anhieb noch nichts finden können.
Die beiden mittleren Bilder bekomme ich gerade auf dem Smartphone nicht gedreht, sry.

Edit: Mist, gerade gesehen, dass ich im falschen Thema unterwegs bin...
liebe Mods gerne umhängen
Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8647
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Re: Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Beitrag von MikeG » 20.07.2020 23:05

Moin!

In dem von Dir gemeinten Bereich "Berner Wald" gab es mindestens drei teilversenkte Splitterschutzbauten mit jeweils 60 Schutzplätzen. Ich nehme an, Du hast den westlichen gefunden, am Ostrand gibt es zwei weitere.

Mike

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1965
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Re: Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Beitrag von Djensi » 22.07.2020 08:16

Moin Mike,

stimmt, ich habe das westliche Objekt fotografiert.
In der Verlängerung der Straßen Hohenberne und Karlshöher Weg befinden sich die anderen beiden Schutzbauten.

Gruß
Jens

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8647
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Re: Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Beitrag von MikeG » 22.07.2020 13:27

Moin!

Ich habe dazu leider nichts weiteres, aber sicherlich kann Klaus dazu irgendetwas beitragen, wenn er wieder online ist.

Mike

Redford
Forenuser
Beiträge: 16
Registriert: 24.06.2020 08:50
Ort/Region: Hamburg

Re: Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Beitrag von Redford » 05.08.2020 13:35

Sind das Schutzbauwerke von vor 1945?

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1965
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Re: Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Beitrag von Djensi » 05.08.2020 14:51

Ja!
:-)

Redford
Forenuser
Beiträge: 16
Registriert: 24.06.2020 08:50
Ort/Region: Hamburg

Re: Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Beitrag von Redford » 06.08.2020 12:18

Hätte ich nie gedacht das es in dieser Gegend Röhrenschutzbauwerke gibt. Sehr interessant!
Zuletzt geändert von Redford am 06.08.2020 12:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1965
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Re: Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Beitrag von Djensi » 23.08.2020 16:31

Moin,
heute die Anlagen Karlshöher Weg und Hohenberne ins Visier genommen...
Fotos folgen, direkt vom Smartphone = zu groß

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2660
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Re: Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Beitrag von klaushh » 25.08.2020 20:07

Moin!
Nach Rückkehr aus dem Urlaub und Einsichtnahme in meine Unterlagen folgende Angaben:
Bei den fraglichen LS-Schutzbauten (im Volksmund Bunker genannt) handelt es sich um Deckungsgräben vom Typ A.K.E.60 (gerade Linienführung). Davon waren in der Gegend Berner Wald insges. 15 derartige Anlagen vorgesehen und in Auftrag gegeben worden. Gebaut wurden tatsächlich nur 6 Anlagen. Eine davon wurde auf Befehl der Briten gesprengt. Über 3 weitere hat Djensi berichtet. Deren Baudaten liegen zwischen 26 .11.43 (Beginn der Erarbeiten) und 25.9.44 (betonfertig).Verbleiben noch zwei, über deren aktuellen Zustand mir mangels Ortkenntnis nichts bekannt ist:
- Berner Allee Ecke Plattenfort (SW-Ecke) und
- Saselheide Weg, etwa gegenüber Pferdekoppel.
Die offiziellen Zeichnungen für diesen Typ von Deckungsgraben wurden im April 1943 von dem bekannten Hamburger Architekten Gerhard Langmaack gezeichnet.

Die beiden höheren Teile an den Enden sind die Eingangsbauwerke, die jeweils eine Gasschleuse enthielten. Dabei war das "kleinere" Ende als Notausgang vorgesehen.
Zwischen den beiden Gasschleusen befindet sich der eigentliche Schutzraum mit einer Länge von knapp 19 Metern und einem rechteckigen Querschnitt von 1,80 m Breite und 1,90 m Höhe. In der Mitte wird er unterteilt durch zwei etwas versetzt gegenüberliegende, etwa 1 m breite Prallwände, durch die die Ausbreitung einer evtl. Druckwelle im Schutzraum vermindert werden sollte. Es entstanden dadurch praktisch zwei Räume mit je 30 Sitzplätzen.
Die Wand- und Deckenstärken betragen 0,50 m.
Die Oberkante der Sohle soll etwa 1 m unterhalb des Geländeniveaus liegen.
Vorgesehen war eine Drainage rund um das Schutzbauwerk und ein Ausguß mit Anschluß an einen Drainageschacht außerhalb des Bauwerks.
Als Toiletten waren wohl Torfeimer vorgesehen.
Trotz des Ausgusses war ganz sicher kein Wasseranschluß vorhanden.

Gruß
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1965
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Re: Hamburg, Blakshörn/Berner Wald

Beitrag von Djensi » 02.09.2020 09:46

Moin,

der Schutzraum Saselheider Weg schräg ggü. der Einmündung der Pferdekoppel, liegt hinter dem Volkshaus Berne und ist bei GE und den Luftaufnahmen im Geoportal gut zu sehen.

Der Schutzraum Berner Allee/Plattenfoort ist in den GK im Geoportal als Bauwerk nur bis 1990-2000 abgebildet, danach nur noch eine Grünfläche. Da schaue ich bei Gelegenheit nochmal.

Danke für die Begleitinfos!

Grüße

Antworten