Moerser Töpfe

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Benutzeravatar
zero511
Forenuser
Beiträge: 59
Registriert: 28.04.2010 20:07
Ort/Region: 31***

Re: Moerser Töpfe

Beitrag von zero511 » 29.03.2019 19:26

So viel ich weiß, nach einer Idee des Moerser Ingenieurs Eberlein gebaut.
Und sicherlich wegen seiner runden Bauform ugs. Moerser Topf genannt.
Es gibt auch Moerser Hüte. Die haben einen Pilzkopfförmigen Deckel
Bert

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 259
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Moerser Töpfe

Beitrag von Zwackelmann » 30.03.2019 16:51

Hallo Bert,

Danke für die Rückmeldung! Von dem Ingenieur Eberlein hatte ich auch schon gelesen. Weiter schreibst Du sinngemäß, dass die 'Moerser Töpfe' so heißen, weil sie so genannt werden. Ich hatte aber gehofft, einen zeitgenössischen Quellenbeleg (Patentschrift, Bauzeichnung etc.) für diese überaus krude Bezeichnung zu finden. Danke auch für den Hinweis auf die 'Hüte', hier gilt sinngemäß dasselbe. Kann da vielleicht jemand weiterhelfen?

Gruß, Thomas
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
zero511
Forenuser
Beiträge: 59
Registriert: 28.04.2010 20:07
Ort/Region: 31***

Re: Moerser Töpfe

Beitrag von zero511 » 30.03.2019 17:23

Damit kann ich nicht dienen.
Ich schlussfolgerte den Namen in dem Sinne, wie z.B. der des Hanomag 2/10 PS
der 1925 herauskam und wg. seiner Form auch den allgemeinen Namen "Komissbrot" im Volksmund hatte.
Das war auch kein offizieller ud eingetragener Name.
Bert

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4723
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: Moerser Töpfe

Beitrag von redsea » 30.03.2019 21:06

Zwackelmann hat geschrieben:
30.03.2019 16:51
Hallo Bert,

Danke für die Rückmeldung! Von dem Ingenieur Eberlein hatte ich auch schon gelesen. Weiter schreibst Du sinngemäß, dass die 'Moerser Töpfe' so heißen, weil sie so genannt werden. Ich hatte aber gehofft, einen zeitgenössischen Quellenbeleg (Patentschrift, Bauzeichnung etc.) für diese überaus krude Bezeichnung zu finden. Danke auch für den Hinweis auf die 'Hüte', hier gilt sinngemäß dasselbe. Kann da vielleicht jemand weiterhelfen?

Gruß, Thomas

Hallo Thomas,

vom Moerser Ingenieur Eberlein hast Du sicher im ersten Beitrag dieses Themas gelesen. ;-)

Wenn Du dem Link im siebten Beitrag folgst, gelangst Du zu diesem Beitrag von Markus (ruine13) mit einer Grundrissskizze und auch Fotos eines Moerser Topfes.

Auf der Seite "Zuhause in Moers" von Karlheinz Tepper ist zu den Moerser Töpfen zeitgenössisch zu lesen:

Ein sicherer Schutz war der vom Moerser Architekten Eberlein entwickelte Rundbunker, den sogenannten Moerser Topf. Dabei handelte es sich um einen in die Erde eingelassenen Rund-Bunker mit einer Mittelsäule und einer starken Decke. Er bot jeweils zehn bis zwanzig Personen Schutz und war deshalb in kleineren Gemeinschaften schneller zu erstellen. Als Gegenstück gab es den übererdigen Betonpilz, den Moerser Hut.
Quelle: Zuhause in Moers

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 259
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Moerser Töpfe

Beitrag von Zwackelmann » 01.04.2019 09:57

Hallo Kai,

Ich danke Dir für die Hinweise! So komme ich der Sache schon etwas näher, wenn auch noch nicht ganz bis auf den Grund. Tepper schreibt ja auch nur vom "sogenannten Moerser Topf", ohne zu präzisieren, wann und von wem sie so genannt wurden. Moerser Hut wieder analog.

Schönen Gruß, Thomas
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

ruine13
Forenuser
Beiträge: 364
Registriert: 02.11.2005 19:54
Ort/Region: Duisburg

Re: Moerser Töpfe

Beitrag von ruine13 » 01.04.2019 19:26

Da ich gerade über einen dieser Moerser Hüte gestolpert bin und der Grundstückseigentümer so nett war, mir den Zutritt zu gestatten:

Ich bezweifele sehr, dass die Dinger offiziell gebaut oder auch nur genehmigt wurden. Ohne Notausgang war das Teil wohl kaum genehmigungsfähig. Und das ist nicht der erste seiner Art ohne Notausgang, den ich gefunden habe - das scheint eher die Regel als die Ausnahme zu sein.

Viele Grüße

Markus
302.jpg
303.jpg
304.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3463
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Re: Moerser Töpfe

Beitrag von EricZ » 02.04.2019 07:47

Moin Markus,

Trotz einer gewissen Ähnlichkeit: das ist aber nicht der Topf, der im Wäldchen an der Rheindeichstraße zu finden ist.


Gruß, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

ruine13
Forenuser
Beiträge: 364
Registriert: 02.11.2005 19:54
Ort/Region: Duisburg

Re: Moerser Töpfe

Beitrag von ruine13 » 02.04.2019 10:01

EricZ hat geschrieben:
02.04.2019 07:47
Trotz einer gewissen Ähnlichkeit: das ist aber nicht der Topf, der im Wäldchen an der Rheindeichstraße zu finden ist.
Moin Eric,

richtig, dieser Moerser Hut (!) steht in Repelen im Bereich Waldsee/Rheinpreussenhalde. Der in Homberg ist aber tatsächlich sehr ähnlich - auch hier fehlt der Notausgang. Da wo heute das Wäldchen ist, standen früher ebenfalls Häuser. Und etwa 100 Meter weiter steht schon das nächste Exemplar. Und noch einer aus Moers, Homberger Straße Ecke Am Geldermannshof. Auch der hat anscheinend keinen Notausgang.
302.jpg
301.jpg
P1010409.JPG
IMG_5146.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ruine13
Forenuser
Beiträge: 364
Registriert: 02.11.2005 19:54
Ort/Region: Duisburg

Re: Moerser Töpfe

Beitrag von ruine13 » 02.04.2019 10:22

Da der Thread zu den Moerser Töpfen/Hüten ja anscheinend unauffindbar ist (vielleicht war das aber auch damals noch bei IGEL):

Der inzwischen gesprengte Topf an der Wiedstraße in Moers. Dank eines freundlichen Nachbarn gibt es hier sogar ein Bildchen vom Bau. In dem Video ist auch der Topf am ENNI-Gebäude zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=0SyhHaXeTAs
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ruine13
Forenuser
Beiträge: 364
Registriert: 02.11.2005 19:54
Ort/Region: Duisburg

Re: Moerser Töpfe

Beitrag von ruine13 » 02.04.2019 10:40

Und der Moerser Topf an der Lohmanns Mühle in Baerl. Der wurde 2017 bei Bauarbeiten freigelegt und danach wieder verfüllt. Mit bestem Dank für die Fotos an den Baerler Bürger- und Heimatverein.

Viele Grüße

Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten